BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Männliche A-Jugend - Berichte der Saison 2020/2021

MA – Landesligarelegation:
HSG Liebenburg-Salzgitter – MTV Groß Lafferde 30:22 (15:10)
Sonntag, 04.10.2020, 15:00 Uhr, Oberschule Gitterweg Liebenburg

 

Das hätten wir auf jeden Fall besser gekonnt. Das war kein schöner Abschluss für die Relegation, bei dem wir mehr hätten zeigen müssen.

Von Beginn an war es für uns schwierig. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr sind wir weit hinter unseren Möglichkeiten geblieben. Die Chancen waren auf jeden Fall da, aber wir haben sie nicht genutzt.

Auch in der zweiten Halbzeit erging es uns nicht besser. Die Abwehr war weiterhin nicht in Form und im Angriff gab es weitere technische Fehler, durch die wir viele Bälle verloren haben und viele schnelle Gegentore kassiert haben.

Dass es an unserer Spielleistung lag, ist nicht abzustreiten. Warum wir allerdings alle nicht auf unserem eigentlichen Niveau gespielt haben, das konnten wir uns selbst nicht beantworten. Die kommende spielfreie Zeit müssen wir daran arbeiten, dass uns sowas nicht nochmal passiert. Nichtsdestotrotz beenden wir die Relegation auf Platz 3 in der Tabelle und spielen in der nächsten Saison in der Landesliga. (Janek Arlt)

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek – Mewes (4), Wittenberg (3), Hansen (6/3), Arlt, S. Schmidt (5), Thomas (1), S. Damian (2), J. Schmidt (1)
 


 

MA – Landesligarelegation:

SG Zweidorf/Bortfeld – MTV Groß Lafferde 21:29

Sonntag, 27.09.2020, 14:45  Uhr, Gemeindehalle Bortfeld

 

Auswärtssieg bringt uns in die Landesliga. Obwohl das Spiel durchwachsen war und wir teilweise hinter unseren Möglichkeiten geblieben sind, haben wir uns den Sieg erkämpfen können.

 

In den ersten Minuten haben wir uns mit acht Toren Vorsprung von unseren Gastgebern absetzen können. Ab dem Punkt waren wir nicht mehr richtig konzentriert und Bortfeld konnte bis zur Halbzeit auf zwei Tore verkürzen. Besonders die Abwehrarbeit hat dazu beigetragen, dass wir unseren großen Vorsprung nicht halten konnten.

 

Auch nach der Halbzeitpause hatten wir mehrere Probleme in der Abwehr. Nachdem die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte gespielt waren, war das Spiel relativ ausgeglichen. Dann ging es wieder los und wir bauten unsere Führung wieder aus und gewannen schließlich.

 

Uns allen war klar, dass wir das echt besser gekonnt hätten, besonders in der Abwehr, aber auch im Angriff gibt es einiges nachzubessern. Nächste Woche spielen wir auswärts das letzte Relegationsspiel gegen die HSG LiSa. Wie dieses Spiel ausgeht ist nicht relevant dafür, ob wir die nächste Saison in der Landesliga spielen, da wir aktuell auf Platz 2 in der Tabelle stehen und die ersten drei Mannschaften die Landesliga bestreiten werden. Sollten wir das Spiel verlieren, würden wir auf Platz 3 stehen. (Janek Arlt)

 

Aufstellung und Tore:

Stanitzek, Grunst – Wittenberg (1), Hansen (9/5), S. Schmidt (3), Krusch, Thomas (1), S. Damian (1), Misch (5), Mewes (2), N. Damian (3), J. Schmidt (4), Arlt

 


 

MA – Landesligarelegation:

MTV Groß Lafferde – MTV Geismar 31:37 (16:16)

Sonntag, 20.09.2020, 12:30 Uhr, Sporthalle „Am Lafferder Busch“

 

Zweites Spiel, erste Niederlage. Ein durchwachsener Spielverlauf, der uns trotz guter Leistungen nicht zum Sieg verhelfen sollte.

 

Zu Beginn des Spiels gab es einige Schwierigkeiten, da die Gegner körperlich deutlich größer waren als die meisten von uns. Bereits nach nicht einmal fünf Minuten konnten sich unsere Gäste mit vier Toren absetzen. In der 14. Minute konnten wir erstmals seit dem Anpfiff die Rücklage aufholen und zum 8:8 ausgleichen und bis zur Halbzeit auch gut mithalten.

 

In die 2. Halbzeit starteten wir so wie wir die erste Halbzeit beendeten. Allerdings dauerte es nicht lange bis Geismar sich wieder von uns abzusetzen begann. Geismar stellte die Abwehr so um, dass es zwar große Räume gab, durch die man hätte durchgehen können, allerdings stand sie so offensiv, dass die Laufwege oft zu lang waren und das Timing folglich nicht passte.

 

Rückblickend können wir uns mit der Leistung schon zufriedengeben, obwohl es auch einige Punkte gab, an denen wir deutlich besser hätten sein müssen. Dies betrifft insbesondere die Chancenverwertung. Einige Tore haben wir wirklich verschenkt. (Janek Arlt)

 

Aufstellung und Tore:

Stanitzek, Grunst – Mewes (3), Wittenberg (2), Hansen (5/2), Arlt, S. Schmidt (5), Krusch (2), Thomas (1), S. Damian, Misch (4), Woltering, N. Damian (1), J. Schmidt (8)

 


 

MA-Landesligarelegation:

MTV Groß Lafferde – TuSpo Weende 32:14 (14:5)

 

Gelungener Start nach der Pause. Eine neue Taktik in der Defensive zeigt im ersten Spiel der Landesligarelegation ihre gewünschte Wirkung.

 

In dem ersten Punktspiel nach der Zwangspause waren wir wirklich motiviert, dies zu gewinnen. In den ersten zehn Minuten sah das Torverhältnis einigermaßen ausgeglichen aus. Eine gute Defensivarbeit machte sich im weiteren Verlauf des Spiels bemerkbar. Auch die Torhüter riefen gute Leistungen ab. Trotz weniger technischer Fehler im Angriff konnten wir uns bis zur Halbzeitpause mit einer Differenz von neun Toren nach oben absetzen.

 

Die zweite Halbzeit begann auf beiden Seiten recht ausgeglichen. In der Defensive gab es ein paar Lücken mehr als zuvor, aber durch viele Ballgewinne in der Defensive und viele Tempogegenstöße konnten wir unsere Führung weiter ausbauen.

 

Mit unseren Leistungen in diesem Spiel können wir alle zufrieden sein und mit den Fehlern, die wir gemacht haben, lässt sich auf jeden Fall konstruktiv weiterarbeiten. (Janek Arlt)

 

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek – Mewes(2), Wittenberg(4), Hansen(8/4), Arlt(1/1), S. Schmidt(3), Thomas(1), S. Damian, Misch(6), N. Damian(2), J. Schmidt(5)