MTV Gross Lafferde

 
sporthalle | zur Startseitehandball | zur Startseite
 

Männliche A-Jugend - Berichte der Saison 2018/2019

MA-Jugend -  Oberliga:

 

Nachdem man die Oberligasaison 2016/17 mit einem erfolgreichen 3.Platz abschließen konnte, der einen Startplatz zur Oberliga-Vorrunde 2018 implizierte, kam es zu einem Wechsel auf der Trainerbank.

Das neue Gesicht beim MTV heißt Christian Ellmers. Der ehemalige Jugendkoordinator des HF Springe übernahm das Traineramt zur neuen Saison und löste damit den langjährigen Erfolgstrainer Dennis Bühn und seinen Co Matti Krause ab, die mittlerweile die 1.Herren des Vereins betreuen. Herrenspieler und Zeugwart der MA-Jugend, Lukas Bühn, wird ihn während der Saison als neuer Co-Trainer zur Seite stehen.

Das Training des Realschullehrers aus Salzgitter gestaltet sich als sehr fordernd und fördern für die Spieler zugleich. Sein Spielstil orientiert sich dabei an dem, der sich bereits seit Jahren als Erfolgsmodell im männlichen A-Jugendbereich bewährt hat: Aus einer stabilen Deckung will man zu möglichst einfachen Toren aus 1. Und 2. Welle kommen. Die dafür benötigte Grundfitness wird bei jedem Spieler vorausgesetzt.

 

Zu Saisonbeginn konnte man zudem noch zwei Neuzugänge vermelden. Mit Jesper Langeheine und Ayke Donker besitzen zwei Spieler der HSG Nord Edemissen nun ein Doppelspielrecht für unsere Mannschaft. Die beiden haben sich bisher als echte Verstärkungen erwiesen, insbesondere Jesper, der die Vorrunde als Torschützenkönig abschloss.

Die Vorrunde zur Oberliga konnte relativ souverän mit 14:4 Punkten auf einem 2.Tabellenplatz beendet werden. Einzig die Niederlage bei der HSG Nienburg war ein Spiel zum Vergessen, welches verdient mit 24:22 verloren ging. Neben dem Tabellenersten, der TSV Anderten, wird man zudem von der Bundesliga Reserve des TSV Burgdorfs in die eingleisige Oberliga begleitet.

 

Zudem trifft man mit auf den VFL Fredenbeck, OHV Aurich und zu guter Letzt mit Bundesligaabsteiger, der HSG Gruppenbühren/Bookholzberg auf drei hochkarätige Gegner, die alle als Ziel die nächstjährige Bundesligaqualifikation ausgegeben haben, für die ein Platz von eins bis vier benötigt wird.

Unser Ziel wird die direkte Qualifikation zur Vorrunde nächstes Jahr sein, wobei wir dafür eine bessere Auswärtsleistung als die letzten Jahre benötigen.

 

Für unsere Heimspiele erhoffen wir uns weiterhin eine tolle Unterstützung seitens der Zuschauer. (Jan-Bennet Kanning)

 


 

MA - Oberligavorrunde:

MTV Groß Lafferde - TSV Burgdorf II

Sonntag, 18.11.2018, 12:30 Uhr, Sporthalle "Am Lafferder Busch"

 

Am Sonntag, den 18.11.2018 um 12:30 Uhr empfangen wir die zweite Vertretung der TSV Burgdorf zum Heimspiel am Lafferder Busch. Dieses Spiel bildet den Auftakt der drei letzten Oberliga-Vorrundenspiele. Mit der TSV Burgdorf II haben wir einen der Anwärter auf eine Spitzenplatzierung in der Oberliga-Vorrunde zu Gast, momentan mit einem einzigen Minuspunkt mehr als unser Team, sind die Burgdorfer mindestens "auf Augenhöhe" sportlich einzuordnen. Ein Spiel mit völlig offenem Ausgang in der Voranalyse. Wir hoffen, dass wir auf unsere Heimstärke zählen können und auf viel Unterstützung.

 

Die dann noch folgenden zwei Partien: Gegen die JSG GIW Meerhandball auswärts und gegen den TSV Anderten wieder am Lafferder Busch, werden ebenso wie das Spiel gegen die TSV Burgdorf II ausschlaggebend sein für eine Platzierung zur Teilnahme an der Oberliga-Hauptrunde. (Ingo Schmidt)

 


MA - Oberligavorrunde:

HSG Schaumburg-Nord - MTV Groß Lafferde 26:39 (13:22)

 

Am vergangenen Sonnabend spielte unsere mA in der Oberliga Vorrunde in Bad Nenndorf gegen die HSG Schaumburg-Nord. Unterstützt von unseren mitgereisten Eltern begann das Spiel pünktlich um 16:00 Uhr, begleitet von nur einem Schiedsrichter.

 

Schon in der 10. Spielminute lagen wir mit 8:3 vorne, der Gastgeber zeigte sich dem Tabellenstand entsprechend (Tabellenletzter mit jetzt 1:11 Punkten) nervös und abwehrschwach. Fairerweise müssen wir auch zugeben, dass die beiden Torhüter der Gastgeber einen rabenschwarzen Tag erwischten. Mit Tempo beim Gegenstoß und schnellen Ballwechseln im Angriffs-Spiel fanden wir immer wieder Lücken in der Abwehr der Schaumburger, die dementsprechend zum Abschluss genutzt wurden. Das gelang besonders Jesper Langeheine sehr gut an diesem Sonntag, er konnte sich immer wieder gut in Szene setzen und traf 17-mal. Auch Claas Brückner fand immer wieder den Weg zum Tor durch die gegnerische Abwehr und konnte 9 Treffer erzielen. Unser Kreisläufer Ayke Donker wurde mehrfach gut in Szene gesetzt und überzeugte auch in der Abwehr, er hatte dort in der Abwehr-Mitte großen Anteil daran, dass der Rückraum der Gäste immer wieder gestoppt wurde. Das führte im Verlauf des Spiels dazu, dass auf Seiten der Gastgeber vermehrt mit Einzelaktionen der Torerfolg gesucht wurde. Dennoch war unser Auswärts-Punktegewinn zu keiner Zeit in Gefahr und über einen 22:13 Halbzeitstand gewannen wir 39:26. (Ingo Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Jan Münch, Ole Grunst (beide Tor), Vincent Schmidt, Jan-B. Kanning (4), C. Brückner (9), A. Donker (6), J. Waschke (2), J. Langeheine (17), L. Hansen, A. Hansen, N. Zellmann (1), Simon Schmidt

 

--

 

Die männliche A-Jugend tritt am Samstag zum Auswärtsspiel gegen die HSG Schaumburg-Nord in der Sporthalle Waltringausen an. In der Saison-Vorbereitung war unser Team schon einmal erfolgreich in dieser Halle, dort konnte im August der Schaumburg-Cup gewonnen werden. Gegen die Heimmannschaft spielte man allerdings unentschieden während des Turniers und so sind wir vorgewarnt, es wird keine leichte Aufgabe bei der HSG Schaumburg-Nord erfolgreich zu bestehen. (Ingo Schmidt)

 


 

MA – VR Oberliga:

MTV Groß Lafferde – JSG Weserbergland 34:19 (21:9)

Am Sonntag war die JSG Weserbergland in der Sporthalle „Am Lafferder Busch“ zu Gast. Nach 5 Minuten Spielzeit war die Mission unserer Spieler deutlich zu erkennen, ein Heimsieg sollte her und so viel vorab, es gelang mit 34:19.

 

Unser Gast war nur mit einem Auswechselspieler angereist und bei uns fehlten verletzungsbedingt Jonas Bastian und Marius Paulmann. So griff Trainer Ellmers auf Ole Grunst und Simon Schmidt aus der mB zurück, um mit entsprechender Mannschaftsstärke anzutreten.

 

5:0 für uns, so lautete der Spielstand nach 5 Minuten. Wir starteten mit Tempo, beide Außenspieler, Jan-B. Kanning und Vincent Schmidt sorgten für ein 4:0 nach noch nicht mal 3 Spielminuten. Schnell war ersichtlich wie die taktische Anweisung an die Mannschaft lautete, die JSG Weserbergland sollte mit temporeichem Spiel besiegt werden und diese Vorgabe wurde auch umgesetzt. In der ersten Hälfte kamen wir immer wieder zu schnellen Vorstößen und konnten ungefährdet mit 21:9 in die Halbzeit gehen.

 

In der zweiten Hälfte erhielten alle Spieler ihre Spielanteile und es wurde dementsprechend viel gewechselt. Das brachte den schnellen Spielfluss nachvollziehbar manchmal ins Stocken und die Abwehrmitte zeigte sich zum Ende der Partie wie schon in den vergangenen Spielen etwas anfällig in ihrer Konsequenz, so dass die Gäste zu Torabschlüssen kamen. Auch in unserem Angriff kamen nun einige Konzentrationsfehler auf, die sich in mehreren vergebenen Torwürfen und Ballverlusten zeigten. Der Sieg geriet aber durch unser zwischenzeitliches Tempospiel zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Der Endstand von 34:19 war auf die Gesamtdauer verdient und unsere Mannschaft hat eine ansprechende Leistung gezeigt, die jetzt weiter ausgebaut werden darf. (Ingo Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Jan N. Münch, Ole Grunst (beide Tor), Vincent Schmidt (5), M. Jemric (1), Jan B. Kanning (10), C. Brückner (2), A. Hansen (4), A. Donker (3), J. Waschke (6), J. Langeheine (2), N. Zellmann (1), Simon Schmidt

 

--

 

Am Sonntag, den 28.10.2018 um 15:50 Uhr, geht es für unsere A-Junioren um den zweiten Heimsieg in der Oberliga-Vorrunde. Unser Gast ist die JSG Weserbergland, eine Jugendspielgemeinschaft die sich aus den drei Vereinen TSG Emmerthal, VFL Hameln und MTV Rohrsen zusammensetzt. Wie schon am Start der Vorrunde erwartet, sind alle Teams leistungsmäßig auf gutem Niveau, sodass auch an diesem Sonntag der Sieger derjenige sein wird, der mit einer engagierten Vorstellung auftritt. Dementsprechend sollten unsere Spieler im vierten Spiel der Vor-Saison aus der Nienburger Niederlage die notwendigen Schlüsse gezogen haben und wieder mit gewohnter Spielstärke und der Halle im Rücken die beiden Punkte anvisieren. Von Ingo Schmidt

 


 

MA - Oberliga:

HSG Nienburg - MTV Groß Lafferde 24:22 (13:9)

Bei bestem Spätsommerwetter fuhr unsere mA zum zweiten Saison-Auswärtsspiel nach Nienburg. Das wir uns aber nicht auf einem „Sonntagsausflug“ befinden, stand schon nach wenigen Spielminuten fest, wie erwartet trafen wir auf einen Gastgeber, der sein Heimspiel gewinnen wollte.

 

Von der ersten Minute an entwickelte sich ein enges Spiel, bei dem sich keiner der Kontrahenten absetzen konnte. So blieb es bis zum 8:8 ausgeglichen und es war tatsächlich völlig offen, wer als Sieger das Hallenparkett verlässt. Obwohl wir auf Augenhöhe blieben, konnten wir in unserem Spiel die Nervosität nicht abstellen. Statt mit schnellem Spiel entsprechende Chancen zu erarbeiten, wurden wir ein ums andere Mal vom Tempospiel der Gastgeber überlaufen. Unsere viel zu schnellen und unvorbereiteten Torwürfe im Angriff und schwaches Abwehrverhalten im Mittelblock verursachten den 9:13-Rückstand zur Halbzeit.

 

Obwohl wir wussten, dass wir uns besser konzentrieren müssen, um an Qualität zuzulegen, starteten wir ebenso nervös in die zweite Spielhälfte. Es ging weiter ohne Tempospiel, leider auch mit technischen Fehlern, die zu Ballverlusten führten und mit überhasteten Torwürfen. Dadurch verloren wir den Anschluss, die Nienburger zogen auf 18:11 davon. Es sah kurzzeitig so aus, als wäre an diesem Tag einfach nichts zu holen für uns. Dann mussten aber die Nienburger sichtlich etwas zurückstecken, ihr temporeiches Spiel kostete Kraft. Wir kamen zur Mitte der zweiten Hälfte besser ins Spiel, einige Standardabläufe funktionierten wie gewohnt und wir verkürzten in einer Aufholjagd auf 17:18. Bis zur 56. Minute konnten wir weiter bis zum 22:23 dranbleiben, aber letztlich nie ausgleichen und dann ließ die Konzentration wieder nach. Es folgte nochmal eine nervöse Phase bis zum Spielende, in der wir trotz einiger Möglichkeiten in den letzten 4 Minuten kein Tor erzielten. Auch in unserer Abwehr lief wieder einiges durcheinander und so konnten die Gastgeber noch auf den 24:22 Endstand erhöhen.

 

Trainer Christian Ellmers bescheinigte den Nienburgern einen verdienten Sieg. Es sah immer so aus, als dass der Gastgeber noch „einen drauflegen“ kann. Wir haben es uns selbst durch mangelnde Konzentration zu schwer gemacht, einen weiteren Auswärtssieg einzufahren. Obwohl wir nur 24 Gegentore zuließen, wurden diese viel zu einfach von den Gastgebern erzielt, immerhin konnte Jan Münch im Tor einige Chancen vereiteln.

 

Wir müssen zukünftig wieder mit höherem Tempo agieren, unsere Außenspieler integrieren und konzentriert bei der Sache sein, um anstehende Aufgaben mit einem doppelten Punktgewinn erfolgreich zu gestalten. (Ingo Schmidt)

 

--

 

Am Sonntag, den 14.10.2018 fährt unsere männliche A-Jugend zum zweiten Auswärtsspiel der Oberliga-Vorrunde nach Nienburg. In der Meerbachhalle erwartet uns die HSG Nienburg um 14:00 Uhr.

 

Für die Nienburger, die bisher nur ein Auswärtsspiel beim TV Bissendorf-Holte verloren haben, ist es das erste Heimspiel in dieser Saison, dementsprechend motiviert werden sie unser Teanm empfangen. Trainer Christian Ellmers kennt die Nienburger aus der Vorsaison: „Ein Gegner der definitiv auf Augenhöhe mitspielen wird", lautet Ellmers‘ Einschätzung. Auf dem Saisonvorbereitungsturnier der Schaumburger haben wir im Turniermodus diese Erfahrung machen können, daher müssen wir konzentriert und engagiert auftreten, um aus Nienburg einen Erfolg mit nach Groß Lafferde zu nehmen. (Ingo Schmidt)

 


 

MA - Oberligavorrunde:

MTV Groß Lafferde - TV Bissendorf-Holte 41:25 (17:12)

Die erste Heimerfolg der mA von Trainer Christian Ellmers konnte am Sonntag am "Lafferder Busch" eingefahren werden. Gegen die Vertretung der TV Bissendorf-Holte wurde mit 41:25 gewonnen, zur Halbzeit stand es 17:12 für uns.


Wir gaben nach unserem 1:0 die Führung nicht mehr aus der Hand und konnten uns schnell bis zum 7:3 absetzen. Ab hier kam unser agiles Spiel zum Stocken, die Gäste nahmen die Geschwindigkeit geschickt raus und variierten ihre Angriffsformationen. Damit kam der TV Bissendorf-Holte bis auf 2 Tore heran und erst gegen Ende der 1. Hälfte konnten wir uns wieder bis zum Halbzeitstand von 17:12 absetzen. In der zweiten Hälfte mussten die Gäste, die mit nur 7 Feldspielern anreisten, kräftemäßig zurückstecken. Dieser Tatsache geschuldet konnten unsere Spieler den Vorsprung kontinuierlich ausbauen und unser Trainer gab jedem Spieler seine Einsatzzeit. Letztendlich erspielten wir einen ungefährdeten Sieg.

 

Trotz des deutlichen Endstandes war Christian Ellmers nicht komplett zufrieden mit der Leistung seines Teams, der Kreisläufer der Gäste stellte unsere Abwehr immer wieder vor Probleme und auch beim 1:1 der Gäste taten sich immer wieder Lücken in unserer Abwehr auf, sodass deren Spieler frei vor unserem Torwart abschließen konnten. Auch auf unseren Abwehrseiten konnte das gefährliche Kombinieren der Gäste-Außen nicht immer unterbunden werden. Ebenso analysierte unser Trainer im Angriffsspiel einige verbesserungswürdige Punkte, unsere Außenspieler wurden gar nicht in die erste Welle eingebunden und auch in der zweiten Welle wurde oftmals zu hektisch und mit indirektem Spiel fast ausschließlich durch den Rückraum abgeschlossen. Generell muss ein besseres Auge für das bessere Anspiel da sein und es dürfen auf die Gesamt-Spieldauer nicht so viele Chancen liegen gelassen werden.

 

Dennoch haben wir jetzt erstmal zwei Siege nach zwei Spielen mit 4:0 Punkten auf dem Konto. (Ingo Schmidt)

 

Kader:
Jan Münch (Tor), Ole Grunst (Tor), Vincent Schmidt, Jan-B. Kanning (11), Arne Hansen (5), Claas Brückner, Jonas M. Bastian (4), Ayke Donker (3), Jonas Waschke (2), Jesper Langeheine(12), Marius Paulmann (2), Niklas Zellmann (1) Simon Schmidt (1)

 

--

 

Zum ersten Heimspiel der Saison 2018/2019 in der Oberliga-Vorrunde empfängt die männliche A-Jugend am Sonntag, den 16.09.2018, um 15:00 Uhr die TV Bissendorf-Holte in der Turnhalle am Lafferder Busch.

 

Das Team des Gegners ist unserem Trainer Christian Ellmers aus der Vorsaison bekannt. Für diese Saison liegen noch keine Erfahrungswerte vor, außer dass man im ersten Spiel die HSG Nienburg mit 30:26 bezwingen konnte. Wir erwarten einen Gegner auf hohem Niveau und müssen konzentriert und hoch motiviert sein, um die beiden Punkte vor heimischer Kulisse einzufahren. (Ingo Schmidt)

 


 

MA - Oberligavorrunde:

HSV Warberg/Lelm - MTV Groß Lafferde 16:29 (6:12)

Am Sonntag stand das erste Spiel in der Oberliga-Vorrunde unserer mA auf dem Spielplan. Es ging darum, auswärts bei der HSV Warberg/Lelm einen guten Saisonauftakt zu erwischen. Vorab gesagt, das gelang mit einem 29:16 Erfolg für unsere Jungs.

 

Um 14:15 Uhr wurde angepfiffen und wir mussten erstmal den Führungstreffer der Gastgeber zulassen. Durch schnelles Spiel nach Ballgewinnen in der Abwehr konnten wir innerhalb von 3 Minuten auf eine 5:1-Führung davonziehen. Die Abwehr arbeitete gut und ließ nicht viel zu, so dass der Gastgeber immer wieder zu Ballverlusten gezwungen wurde, die wir mit schnellen Gegenstößen beantworteten. Leider waren wir aber nicht so treffsicher und auch bei den Angriffen führte immer mal wieder ein technischer Fehler zu Ballverlusten auf unserer Seite. So kam der erste Schwung unseres Teams etwas ins Stocken und wir kamen über ein 8:4 in die 12:6-Pausenführung.

 

Nach der Pause begannen beide Seiten konzentrierter und jedes Team versuchte ihr Spiel zu machen, so dass die ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte unentschieden 4:4 (bis zum 16:10) verliefen. In der Folge legte unsere Abwehr an Kompaktheit und Sicherheit zu, so dass wir ab der 40. Minute wieder gute Ballgewinne erarbeiten konnten, die dann wieder in schnelles Tempospiel nach vorne umgesetzt wurden. Über eine 10 Tore-Führung in der 45. Minute hinaus konnten wir das Spiel bis zum 29:16-Endstand gewinnen.

 

In der Schlussphase waren wieder einige Konzentrationsfehler zu sehen, die im Training sicherlich noch Thema sein werden. Der Saisonauftakt gelang und das Team von Trainer Christian Ellmers hat 2 Punkte geholt. Dank auch der Unterstützung der mitgereisten Fans, die ihren Teil dazu beitrugen! (Ingo Schmidt)

 

Kader:

Tor: Jan Münch, Vincent Schmidt (2), Jan B. Kanning (8), Arne Hansen (4), Jonas M. Bastian (4), Ayke Donker (3), Jonas Waschke (1), Jesper Langeheine (7), Niklas Zellmann

 

--

 

Am Sonntag, den 09.09.2018 findet um 14:15 Uhr in der Nord-Elm-Sporthalle in Süpplingen das erste Punktspiel der Oberliga Vorrunde der Saison 2018/19 statt. Gegner ist der HSV Warberg/ Lelm.

Die Vorbereitungsphase unseres MA-Teams um Trainer Christian Ellmers geht damit nach umfangreichen Trainingseinheiten in die Endphase und der Oberliga-Alltag beginnt. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Schaumburg Cup, bei dem zwei Spiele gewonnen wurden und eins unentschieden endete und damit der Turniersieg eingefahren werden konnte, stand weiter unser Lafferder Fuhse-Cup auf dem Plan. Hier wollte man sich als Gastgeber keine Blöße geben und das gelang auch, alle drei Spiele wurden gewonnen. Beide Turniere waren sehr gut besetzt mit Oberliga- und Landesliga-Mannschaften. In der Vorbereitungsphase testete der Trainer diverse taktische Konstellationen und konnte während der Vorbereitungsspiele die Umsetzung seiner Vorgaben analysieren. Somit scheint das Team gut vorbereitet in den Saisonstart gegen die Mannschaft aus Warberg/ Lelm zu gehen, die letzte Saison punktgleich aber mit negativem Torverhältnis einen Platz hinter uns in der Oberliga abschloss. (Ingo Schmidt)

 


 

Saisonvorschau 2018/19

Nachdem Dennis Bühn an den neuen Trainer Christian Ellmers übergeben hat, konnte dieser direkt mit der Saisonvorbereitung beginnen. Hier kam nun alles zusammen: Neue Saison, neuer Trainer, neue Spieler aus unserer eigenen männlichen B-Jugend sowie drei externe Spieler. So musste Christian Ellmers die mannschaftliche Integration wie auch die handballerische Vorbereitung unter einen Hut bringen.

 

Nach einer durchgängigen Vorbereitungsphase mit Ausdauer und Taktik kann man mit Sicherheit sagen, dass das gelungen ist und hat sich entsprechende Ziele gesetzt. So soll natürlich die Oberliga-Vorrunde so erfolgreich abgeschlossen werden, dass die Teilnahme unseres Teams an der Oberliga Hauptrunde gesichert ist. Den dritten Platz dieser Hauptrunde zu erreichen, wie in der vergangenen Saison, ist das angestrebte Saisonergebnis. Christian Ellmers sieht aber mehrere Mannschaften auf Augenhöhe und traut einigen Teams viel zu: „Wir wollen gut in die Saison starten, uns kontinuierlich steigern und das bestmögliche Ergebnis erreichen“, so seine Vorgabe. (Ingo Schmidt)

 

Mannschaftsfoto MA-Jugend (Saison 2018/19)

Mannschaftsfoto der MA-Jugend (Saison 2018/19)