MTV Gross Lafferde

 
handball | zur Startseitesporthalle | zur Startseite
 

Die 70er Jahre

Das Spiel hatte sich bereits merklich gewandelt. Vom reinen Großfeldspiel war man zu einer Kleinfeld- und einer Hallenserie übergegangen. Auf Kleinfeld gelang dem MTV 1971 gar der Gewinn des Bezirksmeistertitels. Dem wollte die MD-Jugend nicht nachstehen und gewann im Jahr 1971/72 ebenfalls den Bezirkstitel. In der Halle gelang 1972 der 1. Herren der Aufstieg in die Bezirksklasse. Aktiv dabei waren: Karl Krusch, Wolfgang Kretzschmar, Karl-Heinz Bühn, Bernd Sippel, Hermann Baumgarten, Peter Kretzschmar, Günther Daut, Arthur Krause, Horst Burgdorff und Klaus Bühn.

 

Zum 50jährigen Jubiläum 1973 nahmen bereits 12 MTV-Teams am Spielbetrieb teil. In einem Freundschaftsspiel im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen gegen den Bundesligisten PSV Hannover gewann die erste Herren sensationell mit 27:25. Henner Jähners langjährige erfolgreiche Aufbauarbeit im Jugendbereich fing langsam an Früchte zu tragen, dies machte sich sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich deutlich bemerkbar.


Die MC-Jugend 1973/74, die MD 1975/76 und wiederum die MC 1977/78 konnten jeweils den Bezirksmeistertitel erringen. Die erste Herrenmannschaft spielte sich nach dem Aufstieg (74/75) in der Saison 1977/78 bis auf den 4. Platz in der Bezirksliga vor. 1978/79 folgten dann sogar die 2. Herren und die 1. Damen in die Bezirksklassen und auch die 3. Herren stieg in die Kreisliga auf.


In der Saison 1979/80 wurde dann für den Bezirk Braunschweig aus den bis dato existierenden Bezirksligen Nord und Süd eine Bezirksliga für den „Großbezirk“ Braunschweig gebildet. Die Qualifikation für diese Liga schaffte die 1. Herren durch einen 4. Rang in der Abschlusstabelle des Jahres 1978/79.