MTV Gross Lafferde

 
handball | zur Startseitesporthalle | zur Startseite
 

Die 'Pokaljahre'

In der Saison 88/89 begann für den MTV eine Serie erfolgreicher Auftritte im DHB-Pokal auf norddeutscher Ebene (NHV – Pokal). Nach Qualifikation über Bezirks- und HVN-Pokal musste man sich 1989 erst in der 2. Runde auf norddeutscher Ebene gegen den Tabellenführer der Oberliga TV Grambke Bremen mit 16:23 geschlagen geben.


1990 erreichte man wiederum die 1. Runde im NHV – Pokal, verlor dann allerdings gegen Jahn Brinkum Bremen. 1991 hatte dann der Bremer Oberligist MTV Barnstorf in der Verlängerung das Nachsehen. 27:26 lautete der Endstand für den MTV. In der 2. Runde auf norddeutscher Ebene war allerdings wieder Endstation. Oberligaspitzenreiter HSG Nordhorn (Anm. des Verfassers: heutzutage ja nicht gerade unerfolgreich) stellte sich in Lafferde vor und beendete mit einem standesgemäßen 15:29 die Lafferder DHB-Pokal Träume.Ende 1991 war im Pokal der Serie 91/92 in der 2. Runde Schluss nach einer 16:19 Niederlage gegen den TVJ Duderstadt. Danach waren die „fetten Jahre“ im Pokal leider erst einmal vorbei. Erst 1996/97 erreichte der MTV wieder die 1. Runde des NHV – Pokals, musste sich dort nach Verlängerung leider mit 20:21 dem MTV Eyendorf geschlagen geben.