Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Teilen auf Facebook   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

4. Herren - Berichte der Saison 2017/18

Herren - 1. Regionsklasse:

HSG Ilsede - MTV Groß Lafferde IV 24:24 (12:14)

Unsere 4. Herren beendet die erste Saison mit einem Remis gegen die HSG Ilsede. Beide Mannschaften präsentierten sich bei tropischen Temperaturen in der Groß Ilseder Stadionsporthalle auf Augenhöhe.

 

Dies lag vor allen Dingen an den Außenspielern der Ilseder, die nach Belieben trafen. Zudem konnten wir das Kreisläuferspiel der Gastgeber nur selten unterbinden. Wir hingegen kamen zu vielen einfachen Treffern im 1:1.

 

In der 40. Minute stand es 16:19 und alles sah nach einem ruhigen Nachmittag aus. In den folgenden Minuten häufte sich jedoch unsere Fehlerquote. Die HSG ging fünf Minuten vor dem Abpfiff mit 23:22 in Führung. Diese bauten sie 77 Sekunden vor dem Abpfiff sogar auf 24:22 aus. Björn Raschke traf 23 Sekunden vor dem Ende zum 24:23. Wir stellten auf eine offene Manndeckung um. Jan Burgdorff fing einen Pass der Ilseder ab und schickte Kai Singenstreu zu einem Konter. In der letzten Sekunde traf er zum verdienten 24:24.

 

Mit diesem Remis beenden wir die Saison mit 20:16 Punkten auf einem guten dritten Rang. Ein tolles Ergebnis für die erste Saison. Nun geht es in die verdiente Sommerpause. Ein großer Dank geht an alle Spieler, Aushilfen, Zeitnehmer und Sekretäre. Zudem danke ich Heiko Kamradt, der bei Überschneidungen immer wieder die Betreuung der Mannschaft übernommen hat. (Summi)

 

Aufstellung und Tore:

Johannes Wachsmuth – Luca Edgar Porosalla, Jan Burgdorff (4), Björn Raschke (3), Hagen Grunst (1), Julian Pfeiffer, Gerrit Meyer (1), Tilman Lüddeke, Niklas Hilbert, Moritz Hauptmann, Steffen Slabon (7), Kai Singenstreu (6) und Vincent Link (2).

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

SG Zweidorf/Bortfeld III - MTV Groß Lafferde IV

Sonntag, 22.04.2018, 16:50 Uhr, GH Bortfeld

 

Sonntag reisen wir zur SG Zweidorf/Bortfeld III. Die Spielgemeinschaft belegt den ersten Rang mit 30:2 Zählern. Bereits im Hinspiel mussten wir uns deutlich mit 14:25 geschlagen geben. Daher ist der Gastgeber erneut in der klaren Favoritenrolle. Dennoch wollen wir uns gut verkaufen. Wir wollen das Ergebnis aus dem Hinspiel etwas enger zu gestalten. (Dennis Bühn)

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde IV - HSG Lengede/Gadenstedt 33:25 (17:12)

Im letzten Heimspiel kam unsere 4. Herren zu einem ungefährdeten Sieg gegen die HSG Gadenstedt/Lengede. Der Erfolg gegen die benachbarte Spielgemeinschaft war zu keiner Zeit gefährdet.

 

Über weite Strecken der Partie lagen wir mit zwei bis fünf Treffer in Front. In der 46. Minute verkürzte die HSG zwar auf 23:21, doch wir erhöhten schnell auf 27:21 (51. Minute). Bis zum Ende wurde die Führung auf 33:25 ausgebaut.

 

An den nächsten beiden Sonntagen stehen noch zwei Auswärtsspiele auf dem Plan. Gastgeber der kommenden Begegnung ist der Aufstiegsfavorit SG Zweidorf/Bortfeld III. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Christoph Könnecker – Johannes Wachsmuth (3), Philipp Bode (2), Tim Kamradt (7), Julian Pfeiffer, Tilman Lüddeke (3), Heiko Kamradt (6), Steffen Slabon (5), Moritz Hauptmann (3), Kai Singenstreu (1) und Dominik Rodemeier (3).

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

SG Adenstedt - MTV Groß Lafferde IV 24:29 (11:11)

Im Lahstedt-Derby kamen wir zu einem 29:24-Erfolg über die SG Adenstedt. Das Ergebnis täuscht jedoch über den Spielverlauf hinweg. Beide Teams präsentierten sich auf Augenhöhe. Am Ende können wir uns bei unseren starken Torhütern bedanken, die oftmals gute Torchancen der Gastgebenden Adenstedter vereitelten.

 

In der sechsten Minute lagen wir mit 5:2 in Rückstand. Die frühe Auszeit mit einigen weckenden Worten wirkte Wunder. Wir kamen nun besser ins Spiel und glichen aus. Beim 11:11 ging es zum Pausentee.

 

Im zweiten Abschnitt steigerten wir uns. Die Treffer von Björn Raschke (2), Marvin Kamradt (2) und Julian Pfeiffer verschafften uns ein kleines Polster. So stand ein 11:16 auf der Anzeige. In den verbleibenden 23 Minuten langen wir immer zwischen vier und sieben Treffer in Front. Adenstedt konnte unseren Vorsprung nicht mehr einholen.

 

Aufstellung und Tore:

Christoph Könnecker Johannes Wachsmuth – Marvin Kamradt (13), Philipp Bode (2), Björn Raschke (5), Lars Bremer (1), Julian Pfeiffer (1), Tobias Bühn (1), Luca Edgar Porosalla (2), Heiko Kamradt (1), Moritz Hauptmann, Kai Singenstreu und Vincent Link (3).

 


 

Männer - 1. Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde IV - MTV Groß Lafferde III 20:16 (11:7)

Nach dem Remis im Hinspiel konnte unsere 4. Herren das Rückspiel gegen die 3. Herren für sich entscheiden. Das Spiel war von zwei überragenden Torhüterleistungen geprägt. Auf unserer Seite stach Christoph Könnecker heraus. Bei der Dritten brachte Sven Jähner unsere Spiele oft an den Rand der Verzweiflung.

 

In den ersten 18 Minuten konnte sich kein Team absetzen. Erst eine Manndeckung gegen Aktivposten Gunnar Meinhardt verschaffte uns leichte Vorteile. Wir konnten und bis zur 27. Minute auf 11:6 absetzen. Beim 11:7 wurden die Seiten gewechselt.

 

Zu offen präsentierte sich unsere Abwehr bis zur 40. Minute. Die Dritte nutze immer wieder die Löcher aus. Zudem wurde Torhüter Sven Jähner zum scheinbar unüberwindbaren Faktor. So stand ein 14:14 auf der Anzeige. In der folgenden Auszeit nahmen wir uns vor, selber die Chancen im 1:1 zu suchen und unsere Abwehr zu stabilisieren. Dies setzten wir mit Erfolg um, gingen mit 17:14 in Front, und legten sogar bis zum 20:15 (56. Minute) nach. Damit war die Entscheidung in einem sehr fairen Derby gefallen.

 

Aufstellung und Tore:

Christoph Könnecker – Marvin Kamradt (8), Philipp Bode (3), Björn Raschke (2), Lars Bremer (1), Gerrit Meyer, Luca Edgar Porosalla (1), Heiko Kamradt, Moritz Hauptmann (2), Kai Singenstreu (3) und Vincent Link.

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

MSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf - MTV Groß Lafferde IV 27:33 (9:17)

Trotz einiger fastnachtsbedingter Ausfälle kam unsere 4. Herren zu einem sicheren Auswärtssieg bei der MSG Vechelde/Woltort/Lehndorf.

 

Nach zehn Minuten führte unser Team mit 5:6. Dann übernahmen sie nach und nach das Ruder. Vom 6:10 (18. Minute) konnten sie sich auf 6:15 (24.) absetzen. Beim 9:17 wurden die Seiten gewechselt.

 

Im zweiten Abschnitt geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr. Der Vorsprung wurde sicher bis zum Abpfiff verwaltet. Am Ende stand ein 27:33 auf der Anzeige. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Johannes Wachsmuth – Marvin Kamradt (7), Philipp Bode, Björn Raschke (5), Tim Kamradt (5), Niklas Hilbert (3), Luca Edgar Porosalla (1),Benedikt Schaper (6), Heiko Kamradt (3) und Moritz Hauptmann (3).

 

--

 

Am Sonntag findet das nächste Auswärtsspiel der 4. Herren statt. Die Fahrt geht nach Vechelde zur dort ansässigen Spielgemeinschaft MSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf. Die MSG hat bisher 3:19 Zähler auf dem Konto und damit die rote Laterne inne.

 

Im Hinspiel erwischten wir einen sehr guten Tag und gewannen am Ende deutlich mit 34:20. Trotz diverser Fastnachtsveranstaltungen am Vortag wollen wir natürlich auch das Rückspiel gewinnen und damit den zweiten Sieg im Jahre 2018 einfahren. (Dennis Bühn)

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde IV - MTV Hondelage II 25:35 (17:15)

Im Vorprogramm der 1. Herren gab am Samstag die Reserve des MTV Hondelage ihre Visitenkarte am Lafferder Busch ab. Die Braunschweiger spielen eine starke Saison und stehen derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Der Kader der „Vierten“ war vor allem im Rückraum ziemlich dünn besetzt, es standen lediglich drei Rückraumspieler zur Verfügung. Hondelages Kader war eine Mischung aus Routiniers mit höherklassiger Erfahrung und einigen jungen Spielern.

 

Trotz der widrigen Umstände fanden wir gut in die Partie und übernahmen sofort die Führung. Wir spielten die Angriffe meist geduldig aus und kamen so immer wieder zu Toren aus dem Rückraum. In der 14. Minute erzielte Tilmann Lüddecke in starker Bedrängnis die erste vier Tore Führung. Bis zum 12:8 in der 18. Minute konnten wir diesen Abstand halten, doch dann ließ die Kraft etwas nach und Hondelage glich beim 13:13 in der 25. Minute wieder aus. Wir konnten die Schwächephase jedoch überwinden und kurz vor Halbzeitpfiff erzielte Steffen Slabon mit seinem bereits sechsten Treffer den 17:15 Halbzeitstand.

 

Hondelage kam jetzt wacher aus der Kabine und erzielte schnell den erneuten Ausgleich. Wir mobilisierten nochmal alle Kräfte und boten dem Favoriten noch einige Zeit Paroli. Erneut Slabon brachte uns in der 38. Minute noch einmal mit zwei Toren in Front, danach übernahm Hondelage mehr und mehr das Kommando. In der 46. Minute erzielte Hondelages Routinier Bastian Sebode das 27:23 und brach damit den Widerstand der aufopferungsvoll kämpfenden „Vierten“. Die mangelnden Alternativen in Rückraum machten sich nun deutlich bemerkbar und so konnte sich Hondelage bis zum Ende noch weiter absetzen.

 

Kompliment an die Mannschaft, die 45. Minuten in Abwehr und Angriff eine gute Leistung geboten hat. Durch eine bessere Wurfausbeute hätten wir die Niederlage durchaus erträglicher gestalten können, leider scheiterten wir in der zweiten Halbzeit zu oft am erfahrenen Ex-Zweidorfer Christoph Meyer im Tor. (Dennis Bühn)

 

--

 

Im ersten Heimspiel des Jahres empfängt unsere 4. Herren den MTV Hondelage II am Lafferder Busch. Die Braunschweiger belegen als einzig ungeschlagenes Team der Liga den zweiten Rang, da sie ein Spiel weniger absolviert haben.

 

Den Punktverlust mussten sich gegen das zweite Top-Team, die SG Zweidorf/Bortfeld III hinnehmen. Zwischen diesen beiden Mannschaften wird sich der Staffelsieg entscheiden. In unserem Hinspiel hatten wir nach einer guten Vorstellung das Nachsehen mit 33:27. Auch in diesem Spiel ist die Hondelager Zweitvertretung favorisiert. Einfach verschenken werden wir die Punkte jedoch nicht. Die Gäste sollen schon zeigen müssen warum sie an der Spitze stehen. (Dennis Bühn)

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

HSG Lengede/Gadenstedt - MTV Groß Lafferde IV

Sonntag, 14.01.2018, 14:15 Uhr, SH Lengede

 

Durch die Erfolge aus dem letzten Spielen haben wir uns ins obere Mittelfeld gesetzt. Diese Position wollen wir auch gegen die Spielgemeinschaft aus Lengede und Gadenstedt verteidigen. Unsere Gastgeber verfügen über ein eingespieltes Team, welches in der laufenden Spielzeit erst ein Heimspiel verloren hat. Dennoch wollen voll auf Sieg spielen und unsere Auswärtsbilanz weiter verbessern. (Dennis Bühn)

 


 

Männer - 1. Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde IV - HSG Ilsede 36:24 (19:11)

Mit einem Sieg verabschiedet sich unsere 4. Herren in die Winterpause. Gegen die HSG Ilsede ließ das Team nichts anbrennen. In den ersten 13 Minuten tasteten sich beide Mannschaften noch ab. Vom 8:7 setzen wir uns über 10:7, 14:10 auf dem Halbzeitstand 19:11 ab.

 

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht. Bis zur 42. Minute wurde Vorsprung sogar auf 29:14 ausgebaut. In den verbleibenden Minuten verwalteten wir das Polster und kamen damit am Ende zu einem verdienten Erfolg.

 

Am 14.01.2018 geht es für unsere 4. Herren mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Lengede/Gadenstedt weiter. Bis dahin wünschen wir eine schön Weihnachtszeit und einen guten Rutsch. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Simon Brecht, Johannes Wachsmuth – Marvin Kamradt (5), Philipp Bode (1), Lars Bremer (1), Björn Raschke (5), Tobias Bühn (1), Gerrit Meyer (1), Luca Edgar Porosalla (2), Heiko Kamradt (6), Moritz Hauptmann, Kevin Winkler (6) Steffen Slabon (5) und Vincent Link (3).

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde IV - SG Adenstedt 37:29 (18:11)

Nach drei sieglosen Spielen kehrt die 4. Herren endlich wieder in die Erfolgsspur zurück. Im Lahstedtderby wurde die SG Adenstedt I mit 37:29 geschlagen.

 

In der Anfangsphase hatten wir noch einige Probleme mit den gut eingespielten Gästen. Bis zur elften Minute verlief die Partie auf Augenhöhe. Dann setzten wir uns über 6:5, 9:5 auf 16:9 in der 23. Minute ab. Der Vorsprung von sieben Treffern hatte bis zum Halbzeitstand von 18:11 Bestand. Leider verletzte sich ein Akteur unserer Gäste ohne Fremdeinwirkung am Knie und musste in Krankenhaus. Gute Besserung!

 

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch. Beide Mannschaften trafen nach Belieben. Immer wenn die SG einen Lauf hatte, zogen wir etwas an und stellten den alten Vorsprung wieder her. Am Ende stand ein verdientes 37:29 auf der Anzeige.

 

Am kommenden Samstag bestreiten wir unser letztes Spiel in diesem Jahr. Gast am Lafferder Busch ist die HSG Ilsede. Mit einem weiteren Heimsieg wollen wir unseren Platz im Mittelfeld sichern. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Simon Brecht, Johannes Wachsmuth – Marvin Kamradt (13), Philipp Bode, Lars Bremer (5), Björn Raschke (1), Luca Edgar Porosalla (2), Heiko Kamradt (5), Moritz Hauptmann, Kevin Winkler (8) Tilman Lüddeke (3), Gerrit Meyer und Vincent Link.

 

--

 

Am Sonntag gastiert die 1. Herren den SG Adenstedt am Lafferder Busch zum Lahstedt-Derby. Zum ursprünglichen Spieltermin konnte die SG leider nicht antreten, somit haben sich beide Teams kurzfristig auf diesen Termin geeinigt.

 

Adenstedt liegt mit derzeit 6:8 Zählern auf dem fünften Tabellenplatz. Dabei haben sie einen Zähler mehr auf dem Punktekonto als unser Team. Wir treffen auf einen Gegner, der eigentlich weiter oben in der Tabelle angesiedelt sein müsste. In Heimspielen scheinen sie ihr Potential besser abrufen zu können. So gewann Favorit Zweidorf/Bortfeld III mit lediglich 25:23. Da wir uns mit der SG die Halle teilen, dürften sich gegen uns in der Favoritenrolle sein.

 

Nach dem Punkt gegen unsere 3. Herren wollen wir in den letzten beiden Begegnungen des Jahres noch weiter in der Tabelle steigen. Dazu wird jeder Punkt benötigt. Vielleicht ist ja am Sonntag bereits eine Überraschung möglich. (Dennis Bühn)

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde III - MTV Groß Lafferde IV 17:17 (10:8)

Nach vielen Jahren fand am Sonntag wieder ein Vereinsderby statt. So standen sich die dritte und vierte Herren gegenüber. Dieses Spiel war gleichzeitig die Eröffnung des MTV-Winterfestes.

 

Über weite Strecken dominierte die 3. Herren die Begegnung. Die Mannschaft spielt bereits seit vielen Jahren zusammen und ist sehr gut eingespielt. Dies zeigte sich vor allen Dingen in kritischen Phasen. Routiniert hielten sie den Ball minutenlang in ihren Reihen, um dann ein sicheres Tor zu erzielen.

 

Wir hingegen waren im Abschluss zu unstrukturiert. Oftmals erfolgte nach zwei, drei Pässen ein unvorbereiteter Torwurf, den Sven Jähner entschärfen konnte. In der 49. Minute traf Luca Edgar Porosalla zum 15:15-Ausgleich. Das Spiel war wieder offen. Doch Hendrik Krusch brachte die Dritte durch zwei Rückraumkracher wieder in Front. Dennoch war unser erster Auswärtspunkt in Reichweite. In der letzten Spielminute war es Kapitän Kai Singenstreu, der zum umjubelten 17:17 einnetzte.

 

Das Ergebnis geht so in Ordnung. Wir müssen aber weiter an unserer Chancenverwertung arbeiten. Hier ist noch ein erhebliches Potential vorhanden. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Simon Brecht, Johannes Wachsmuth –Marvin Kamradt (3), Philipp Bode, Michael Brecht, Lars Bremer (4), Björn Raschke (3), Luca Edgar Porosalla (1), Heiko Kamradt (1), Moritz Hauptmann, Steffen Slabon (2), Kai Singenstreu (3) und Vincent Link.

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde IV - SG Zweidorf/Bortfeld III 14:25 (6:11)

Am Sonntag gastierte die SG Zweidorf/Bortfeld III am Lafferder Busch. Dabei stellte die Spielgemeinschaft eindrucksvoll unter Beweis, warum sie die Liga souverän anführt. Allein die körperliche Präsenz unserer Gäste war enorm.

 

Bis zum 4:4 in der 15. Minute verlief die Partie ausgeglichen. In der Folgezeit suchten wir jedoch viel zu schnell den unvorbereiteten Abschluss. Zweidorf nutze diese Fehler aus und setzte sich bis zur Halbzeit auf 11:6 ab.

 

Im zweiten Abschnitt zeigten wir eine verbesserte Angriffsleistung. Einige gute Chancen wurden herausgespielt. Am Ergebnis änderte dies jedoch nichts mehr. Unsere Gäste kamen zu einem verdienten Erfolg.

 

Mit Teams von diesem Kaliber können wir uns derzeit noch nicht messen. Unsere Mannschaft befindet sich noch in der Aufbauphase. Am kommenden Sonntag kommt es um 11:30 Uhr zum Derby gegen die 3. Herren. Hier sollen die nächsten beiden Punkte eingefahren werden. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Simon Brecht, Johannes Wachsmuth –Marvin Kamradt (3), Philipp Bode (1), Lars Bremer (2), Björn Raschke (2), Gerrit Meyer, Luca Edgar Porosalla (2), Tilman Lüddeke, Heiko Kamradt (1), Moritz Hauptmann (1), Kai Singenstreu (1) und Vincent Link (1).

 


 

Herren - 1. Regionsliga:

SG Zweidorf/Bortfeld IV - MTV Groß Lafferde IV 23:21 (8:16)

Beim Auswärtsspiel bei der SG Zweidorf/Bortfeld zeigten wir zwei unterschiedliche Gesichter. Im ersten Durchgang konnten wir eine gute Leistung abrufen. Über 4:1, 10:5 erhöhten wir auf den Halbzeitstand von 15:8.

 

In der zweiten Halbzeit passierte Unerklärliches. Der Ball wollte einfach nicht mehr ins gegnerische Tor. So drehte die Spielgemeinschaft nach und nach die Begegnung. Beim 17:17 (45. Minute) war der erstmalige Ausgleich geschaffen. Doch die Ostkreisler legten nach und gewannen am Ende mit 23:21.

 

Wir müssen die Niederlage schnell abhaken. Am kommenden Sonntag ist die Zweidorfer Drittvertretung Gast am Lafferder Busch. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Simon Brecht, Johannes Wachsmuth – Marvin Kamradt (8), Michael Brecht (2), Lars Bremer (1), Luca Edgar Porosalla, Kevin Strohmeyer (2), Timan Lüddeke (3), Heiko Kamradt (3), Moritz Hauptmann, Julian Pfeiffer und Vincent Link (2).

 

--

 

Nachdem unser Punktspiel am letzten Wochenende ausgefallen ist, geht es an diesem Sonntag endlich weiter. Die Fahrt geht in die neue Bortfelder Sporthalle. Dort treffen wir auf die SG Zweidorf/Bortfeld IV.

 

In fünf Begegnungen gab es einen Sieg und vier Niederlagen. Wir dürfen gespannt sein, was uns am Sonntag erwartet. Wir werden mit einem vollen Kader in Bortfeld antreten und hoffen auf unseren nächsten Sieg. Luca Porosalla brennt auf sein erstes Handballspiel. Zudem begrüßen wir auch Julian Pfeiffer und Tilman Lüddeke, die neu in unserer Mannschaft sind. (Dennis Bühn)

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde IV - SG Adenstedt

ACHTUNG: Das Spiel wird verlegt! Das wäre der Vorbericht gewesen:

 

Unsere 4. Herren bestreitet am Samstag ihr drittes Heimspiel. Dazu stellt sich die SG Adenstedt I zum Lahstedt-Derby am Lafferder Busch vor.

 

Die Griechen sind mit 6:4 Punkten durchwachsen in die Saison gestartet. Am letzten Spieltag wurde die HSG Lengede/Gadenstedt mit 32:23 auf die Heimreise geschickt. Wir dürfen uns also auf eine wahre Torfabrik einstellen. Im Angriff gilt es vor allen Dingen Torjäger Henrik Schoke in den Griff zu bekommen. Zudem muss unsere Abwehr besonders auf Linkshänder Fabian Frank und Routinier Dirk Wedler achten.

 

Wir freuen uns auf dieses Spiel. Personell gibt es weitere positive Nachrichten: So gibt Björn Raschke sein Debüt in der 4. Herren. Steffen Slabon scheint es beim letzten Spieltag gut bei uns gefallen zu haben, er zählt weiterhin zum Kader. Zuschauermagnet Luca Porosalla bestreitet am Samstag sein erstes Handballspiel. Er hat sich in den letzten Wochen akribisch auf diesen Tag vorbereitet.

 

Dieses Derby ist der Abschluss eines langen Handballtages. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer und fachlich hochwertige Gespräche in der dritten Halbzeit. (Dennis Bühn)

 


 

Herren - 1. Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde IV - MSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf 34:20 (16:12)

Am Samstag absolvierte unsere 4. Herren ihr drittes Spiel. Dabei konnte sich das Team auf vier neue Gesichter freuen. Denn Simon Brecht, der bis zur letzten Saison in der 1. Herren spielte, und die reaktivierten Lars Bremer und Kevin Strohmeyer liefen erstmals für „Projekt 4“ auf. Zudem machte Abteilungsleiter Steffen Slabon bei seinem Weg durch sämtliche Herrenteams bei uns Halt und sicherte sich somit einen der limitierten Plätze auf einer der kommenden Mannschaftsfeiern.

 

Nachdem alle Regeländerungen der letzten Jahre abschließend diskutiert wurden, eröffnete das Gespann Artischewski / Lächelt die Partie. Wir erwischten einen Blitzstart. Vier Treffer von Marvin Kamradt und ein Tor von Moritz Hauptmann sorgten für ein 5:1 auf der Anzeige. Doch die Drei-Dörfer-Spielgemeinschaft ließ sich nicht abschütteln. Sie verkürzten von 10:5 auf 10:7 Als dann Marvin Kamradt über eine Zeitstrafe mit den Regelhütern verhandeln wollte, gab es noch einen kleinen Nachschlag. Die Gäste nutzten dies und kamen auf 11:9 heran. Doch nun zeigten Kevin mit drei Treffern und Lars mit zwei Toren, dass sie in ihrer Handballpause nichts verlernt haben. Beim 16:12 wurden die Seiten gewechselt.

 

Der Zweite Durchgang gehörte eindeutig uns. Wir setzen uns vom 19:14 (39. Minute) über 25:14 (46.) auf 29:15 (50.) ab. Die Spielgemeinschaft leistete keinen Wiederstand mehr und musste sich am Ende mit 34:20 geschlagen geben. Großen Anteil am zweiten Erfolg hatten unsere gut aufgelegten Torhüter, die viele Chancen der MSG vereitelten.

 

Am 11.11. geht es für die Vierte weiter. Dann empfangen wir die SG Adenstedt zum Lahstedt-Derby am Lafferder Busch. Die bisherigen Ergebnisse haben gezeigt, dass da ein ordentlicher Brocken auf uns wartet. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Simon Brecht, Johannes Wachsmuth –Marvin Kamradt (9), Philipp Bode (1), Michael Brecht, Lars Bremer (2), Tim Kamradt (1), Gerrit Meyer (1), Kevin Strohmeyer (5), Moritz Hauptmann (6), Steffen Slabon (5), Kai Singenstreu (3) und Vincent Link (1).

 

--

 

Nach der Herbstpause geht es nun auch für unsere neue 4. Herren weiter. Unsere Mannschaft empfängt die MSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf am Lafferder Busch.

 

Wir dürfen gespannt sein, was uns am Samstag erwartet. Einige Spieler aus Woltorf und Vechelde werden uns noch bekannt sein. Nach dem Zusammenschluss mit Lehndorf werden wir jedoch auch auf zahlreiche neue Gesichter treffen.

 

Im Gegensatz zur letzten Partie hat sich die Personallage entspannt. Kevin Strohmeyer, Lars Bremer und Simon Brecht nehmen ihre Handballschuhe vom Nagel und werden ihr Debüt im Team geben. Zudem hat auch Steffen Slabon seine Bewerbung für „Projekt 4“ abgegeben. Eventuell wird auch er am Samstag bei uns auflaufen.

 

Die Stimmung und der Zuschauerzuspruch in unserem ersten Spiel waren überragend. Nun hoffen wir auf eine ähnliche Kulisse. Wir sehen uns am Lafferder Busch. (Dennis Bühn)

 


 

Männer - Regionsklasse:

MTV Hondelage II - MTV Groß Lafferde IV 33:27 (15:18)

Im ersten Auswärtsspiel mussten wir uns leider mit 33:27 beim MTV Hondelage II geschlagen geben. In der 45. Minute führte unser Team mit 23:22. Doch in den verbleibenden 15 Minuten machte sich der Kräfteverschleiß deutlich bemerkbar. Ab dem 27:27 (55.) gelang uns kein Tor mehr. Die Gastgeber nutzen dies, um entscheidend davonzuziehen.

 

In den Herbstferien haben wir nun eine kleine Pause. Dies Saison wird am 21.10.2017 mit einem Heimspiel fortgesetzt. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Finn Härtel – Kevin Winkler (7), Philipp Bode, Michael Brecht, Marvin Kamradt (7), Tim Kamradt (7), Thorsten Arlt (4), Heiko Kamradt, Moritz Hauptmann (1) und Kai Singenstreu (1).

 

--

 

Am Samstag treten wir zu unserem ersten Auswärtsspiel an. Die Reise geht zum MTV Hondelage II. Unsere Gastgeber haben in ihrem ersten Spiel gleich ein richtiges Ausrufezeichen gesetzt und deutlich mit 38:27 bei der HSG Lengede/Gadenstedt gewonnen.

 

Auch an diesem Wochenende sind noch einige Akteure unserer Mannschaft verhindert. Nach den Herbstferien findet unser drittes Spiel statt. Ab da wird der Großteil des Kaders anwesend sein. Somit werden wir am Samstag mit einem bunt gemischten Team antreten. Doch dies soll uns nicht weiter stören. Schön wäre ein weiterer Erfolg für unser neu gemeldetes Team. Doch die Braunschweiger Gastgeber dürften allein schon wegen ihres Heimvorteils in der Favoritenrolle sein. (Dennis Bühn)

 


 

Herren - Regionsklasse:

MTV Groß Lafferde IV - HSG Nord Edemissen III 21:18 (9:9)

Das lange Warten hatte am letzten Samstag ein Ende. So startete auch unsere 4. Herren in die Saison. Das neu aufgebaute Team hatte in der Anfangsphase der Partie noch einige Startschwierigkeiten. Doch mit laufender Spielzeit wurde die Leistung immer besser.

 

Die ersten zehn Minuten gehörten der HSG, die sich eine 5:1- Führung erspielte. Bis zur 24. Minute ließ unsere Abwehr jedoch kein Gegentor mehr zu. Dadurch konnten wir das Spiel auf 6:5 drehen. Beim 9:9 wurden die Seiten gewechselt.

 

Im zweiten Durchgang zogen wir das Tempo an. Damit hatten die sehr behäbig auftretenden Nordkreisler große Probleme. Wir konnten in der 36. Minute auf 13:10 in Führung gehen. In den verbleibenden Minuten konnte uns die HSG nicht mehr gefährlich werden. Zwei Minuten vor dem Abpfiff lagen wir sogar 21:16 in Front, ließen dann aber noch zwei Gegentreffer zu.

 

Insgesamt war es ein guter Auftakt. Viele Akteure hatten schon lange keinen Ball mehr in der Hand. Dies wurde jedoch von Minute zu Minute besser. Ein großer Dank geht an die vielen Zuschauer, die uns bei diesem ersten Auftritt unterstützt haben. (Dennis Bühn)

 

Aufstellung und Tore:

Johannes Wachsmuth, Finn Härtel – Kevin Winkler (1), Philipp Bode, Marvin Kamradt (2), Tim Kamradt (6), Johannes Graf, Gerrit Meyer, Kai-Olaf Reinemann (8), Heiko Kamradt, Moritz Hauptmann (1), Kai Singenstreu (1) und Vincent Ling (2).

 

--

 

Auf dem letztjährigen Lafferder Markt entstand die Idee wieder ein viertes Herrenteam zu melden. Das Vorhaben fand nach und nach immer mehr Interessenten. Fast ein Jahr später steht nun das erste Punktspiel für das neue Team auf dem Spielplan.

 

In den letzten Wochen und Monaten wurde der Kader gebildet. Schnell fand sich ein Stamm zusammen, der sich an diesem Samstag erstmals beweisen muss. Der Kader ist bunt gemischt. Von Routinier bis zum ganz frischen Anfänger, alles ist im Team vertreten. Leider konnten wir im Vorfeld keine Trainingseinheit absolvieren. Wir setzen einfach auf einen ordentlichen Kaltstart. Alle Spieler freuen sich auf ihren ersten Einsatz in dem neuen Team. (Dennis Bühn)