MTV Gross Lafferde

 
sporthalle | zur Startseitehandball | zur Startseite
 

Männliche B-Jugend - Berichte der Saison 2018/2019

MB – Landesliga:

MTV Groß Lafferde – SG Börde Handball 35:33 (17:15)

Gelungener Abschluss einer durchwachsenen Saison. Vor heimischer Kulisse schlagen wir den Zweitplatzierten aus Börde, eine Woche nachdem uns eine Überraschung in Söhre noch verwehrt blieb.

 

Wie schon zuvor gegen Söhre schenkten sich beide Mannschaften von Beginn an nichts. Das galt zumindest für den Angriff. Beide Teams waren in der Lage, viele und vor allem relativ leichte Tore zu erzielen. Dies gelang uns an diesem Tag jedoch etwas besser. Nach 19 Minuten erspielten wir uns die erste vier-Tore Führung. Halten konnten wir diese aber nicht lange, Börde schaffte es wieder auf ein Tor ranzukommen. Mit der Sirene zur Halbzeit konnte Lars Hansen noch ein krummes Ding aus knapp 15 Metern verwandeln, weshalb es beim Stand von 17:15 in die Kabine ging.

 

Aus dieser kamen wir deutlich wacher und fokussierter als der Gast. Nach 33 Minuten führten wir beim Stand von 27:19 auf einmal mit acht Toren. Leider ging uns der Fokus dann mit zunehmender Spieldauer verloren. Fünf Minuten vor Ende war der Vorsprung wieder aus drei Tore geschrumpft. Am Ende konnten wir das Ding gerade so über die Bühne bringen, gewinnen letztendlich aber verdient mit 35:33 gegen den favorisierten Gast aus Börde. Rückblickend müssen wir uns für den knappen Sieg auch bei unserem Torhüter Ole Grunst bedanken, der eine exzellente Partie ablieferte.

 

Nach diesem Spiel ist die Landesliga-Saison 2018/19 für uns also zu Ende. Wir beenden das Jahr auf einem eher unglücklichen achten Platz und gehen nun langsam in die Vorbereitung für die neue Saison. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek, Arlt, Mewes, Wittenberg (3), Hansen (9), S.Schmidt (11), S.Damian, Thomas, Bertram (9), J.Schmidt (2), N.Damian (1), Misch

 


 

MB - Landesliga:

Sportfreunde Söhre - MTV Groß Lafferde 35:34 (17:15)

Samstag, 23.03.2019, 15:30 Uhr, Steinberg SH, Diekholzen

 

Schade, schade, schade! Lange ärgern wir den Tabellenführer aus Söhre, verlieren aber ganz bitter durch einen Strafwurf in letzter Sekunde.

 

Das ganze Spiel lang war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Zwar lagen wir von Beginn an hinten, ließen die Hausherren aber nie davon ziehen und hatten immer eine Antwort parat. In der Abwehr gelang es uns aber überhaupt nicht, den Gegner zu stoppen. Vor allem der Rückraumlinke der Söhrer, Tom Folger, stellte uns vor große Probleme. Jedoch konnten wir auch immer wieder Tore erzielen, weshalb es zur Halbzeit bereits 17:15 stand.

 

Für den zweiten Abschnitt nahmen wir uns vor, an die eigentlich gute Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Dies gelang zunächst überhaupt nicht und die Sportfreunde Söhre erspielten sich fünf Minuten nach Wiederanpfiff eine sechs-Tore Führung. Anders als in vielen anderen Spielen in dieser Saison gaben wir uns aber nicht auf und kämpften uns zurück ins Spiel, was auch an einer guten Torhüterleistung lag. Kurz vor Spielende konnten wir zum ersten Mal ausgleichen. Im letzten Angriff des Spiels holte Söhre zu unserem Pech jedoch einen berechtigen Strafwurf raus, den Folger verwandelte.

 

Letztendlich belohnen wir uns nicht für eine starke Leistung gegen den nun amtierenden Landesliga-Meister. An dieser Stelle Glückwunsch an die Sportfreunde Söhre zu diesem Titel. Für uns gilt es jetzt, die Saison am nächsten Wochenende mit einem Sieg gegen Börde positiv zu beenden. (Jakob Schmidt)

 

Grunst, Stanitzek, Arlt, Mewes, Wittenberg (1), Hansen (4), S. Schmidt (8), Damian (4), Thomas (3), Bertram (9), J.Schmidt (5)

 


 

MB - Landesliga:

SV Stöckheim - MTV Groß Lafferde 29:32 (15:10)

 

Nach langer Zeit wieder ein Erfolgserlebnis! Durch eine starke zweite Halbzeit holen wir uns auswärts beim SV Stöckheim endlich wieder 2 Punkte.

 

Wie so oft kamen wir nur schleppend in die Partie rein. Im Angriff fehlten uns die Mittel und wir spielten generell zu langsamen Handball, was uns die Chance auf einfache Tore verwehrte. Auch in der Abwehr fehlte uns im ersten Abschnitt die nötige Cleverness. Wir kassierten viel zu einfache Gegentore gegen den Positionsangriff der Gastgeber. Dazu kam noch, dass Stöckheim bestimmt ein Drittel seiner Tore durch die erste Welle erzielen konnte, weil wir im Angriff wieder einmal zu viele technische Fehler machten. Mit 10:15 ging es in die Halbzeitpause.

 

Nachdem wir in der Kabine ordentlich wach gerüttelt wurden, steigerten wir uns in der zweiten Spielhälfte deutlich. Angeführt von Simon Schmidt, der von seinen zwölf Toren elf im zweiten Abschnitt erzielte, konnten wir bereits sechs Minuten nach Wiederbeginn zum 16:16 ausgleichen. Das Spiel blieb ab diesem Moment an spannend und erst fünf Minuten vor Spielende schafften wir es, uns auf drei Tore abzusetzen. Am Ende gewinnen wir also mit 29:32, was durch die gute Leistung in Halbzeit zwei völlig in Ordnung geht. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek - Arlt, Wittenberg (2), Hansen (6), S.Schmidt (12), Damian, Thomas, Sachtleben, Bertram (8), J. Schmidt (4)

 


 

MB - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - Northeimer HC 19:33 (7:14)

Sonntag, 03.03.2019, 17:00 Uhr, Sporthalle "Am Lafferder Busch"

 

Die Niederlagenserie der MB konnte leider nicht gestoppt werden. Beim Heimspiel gegen den Northeimer HC musste man sich chancenlos geschlagen geben.

 

Von Beginn an fehlte uns gegen die kompakte Defensive der Gäste die Durchschlagskraft. Dies lag unter anderem auch an der großen körperlichen Überlegenheit der Northeimer. In der ersten Viertelstunde konnten wir zwar wenigstens noch auf Schlagdistanz bleiben, in den zehn Minuten vor der Pause übernahm der Gast aber komplett die Kontrolle und setzte sich auf 7:14 ab.

 

Im zweiten Durchgang häuften sich dann die technischen Fehler im Angriff. Folglich erzieten die Northeimer viele einfach Tore durch Tempogegenstöße. Schon zu Beginn der zweiten Hälfte war also nur noch die Frage, wie hoch die Gäste gewinnen würden. Am Ende stand ein völlig verdientes 19:33 zu Buche. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek (beide Tor), Arlt, Mewes (2), Wittenberg (1), Hansen (5), Schmidt (3), Damian (3), Thomas (2), Misch, Bertram (2), Damian (1)

 


 

MB - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - HSC Ehmen 23:25 (14:11)

Gegen den HSC Ehmen, einen eigentlich schlagbaren Gegner, tun wir uns zu Hause vor allem im zweiten Durchgang sehr schwer und bleiben auf Rang 9 der Landesliga-Tabelle.

 

Zunächst sah es gar nicht so schlecht aus. Ab der 14. Spielminute führten wir durchgängig mit drei Toren, welche wir hauptsächlich im eins gegen eins gegen die Offensive Deckung der Gäste erzielen konnten. Auch die Abwehrleistung ging in Ordnung, weshalb der Spielstand zur Pause 14:11 betrug.

 

So weit so gut, bis wir nach der Halbzeitpause aus der Kabine kamen. In den ersten acht Minuten des zweiten Durchgangs konnten wir lediglich einen Treffer erzielen. Auf einmal lagen wir also mit einem Tor in Rückstand. Diesen schafften wir auch nicht mehr aufzuholen, uns fehlten im Angriff einfach die Lösungen.

 

Diese ernüchternde Leistung müssen wir einfach schnell abhaken und uns auf die nächsten Spiele konzentrieren. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Stanitzek, Mewes, Arlt, Damian, Thomas (2), Bertram (12), Damian, Sachtleben (4), Misch (4), Schmidt (1)

 


 

MB - Landesliga

MTV Braunschweig – MTV Groß Lafferde 25:21 (13:10)

Samstag, 09.02.2019, 13:00 Uhr, SH Ottenroder Str. Braunschweig

 

Nach einem gelungenen Jahresauftakt gegen Wittingen/Stöcken, konnten wir im Spiel gegen die Braunschweiger nicht an diese gute Leistung anknüpfen.

Die Gastgeber traten von Beginn an stärker und motivierter auf als wir und konnten sich somit direkt nach Anpfiff langsam aber sicher immer weiter absetzen. Unsere Probleme ließen sich leicht in der Abwehr finden, da dort Aggressivität und Kommunikation nur sehr mangelhaft vorhanden war. Wir konnten uns gegen die individuell sehr starken Rückraumspieler der Gegner nicht durchsetzen und mussten somit dieses Defizit im Angriff wieder ausgleichen. Dort hatten wir am Anfang Probleme mit dem von den Gastgebern verwendeten Hartwachs, aber an den konnten wir uns relativ schnell anpassen. In der Offensive lebten wir zwar hauptsächlich von Einzelaktionen, konnten jedoch dafür sorgen, dass uns die Braunschweiger nicht davonliefen und wir mit 13:10 in die Halbzeit gehen konnten.

In der zweiten Hälfte konnten wir durch eine offensivere Deckung die gegnerische Offensive immer wieder stören und sie zu Ballverlusten provozieren. Dies gab uns Luft, um mehrere Aufholversuche zu starten und, obwohl wir den Kopf nicht hängen ließen, kam es jedoch aufgrund zu vieler Fehlentscheidungen zum Scheitern aller Versuche vor dem Ausgleich. Somit schafften es die Gastgeber es ihre mäßige Führung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten und das Spiel mit 25:21 für sich zu entscheiden. (Silas Damian)

 

Aufstellung der Tore:

Grunst, Stanitzek, Mewes, Wittenberg (2), Hansen (5), Damian N. (1), Schmidt (6),  Damian S. (1), Thomas, Sachtleben, Bertram (5), Arlt

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

MB-Landesliga:

MTV Groß Lafferde vs. SG VFL Wittingen/Stöcken 30:22

 

Die B-Jugend des MTV´s Groß Lafferde startet erfolgreich ins neue Jahr und setzt sich vor heimischer Kulisse verdient hoch mit 30:22 gegen den Gast aus Wittingen durch.

 

Zu Beginn ging der Gast zwar in Führung, das 0:1 sollte aber die einzige Führung der Wittinger B-Jugend bleiben. Schnell erspielten wir uns eine Führung von vier Toren. Da unser Gegner in fast jedem Angriff den Torwart als siebten Feldspieler einsetzte, gelang es uns immer wieder einfache Tore zu werfen. Der gegnerische Torwart war jedoch auch der gefährlichste Angreifer der Gäste. Ihm gelangen im ersten Durchgang vier Tore.

Insgesamt war unsere Leistung in der ersten Halbzeit sowohl im Angriff als auch in der Abwehr ganz in Ordnung, weshalb es bei einem Stand von 15:11 in die Kabine ging.

 

Im zweiten Abschnitt stellten beide Teams ihre Abwehr auf eine 5:1 Deckung um, in der Hoffnung den gegnerischen Angriff besser stoppen zu können. Uns gelang dies aber besser. Am Ende konnten wir den Wittinger Angriff also bei 22 Toren halten, während wir selber 30 erzielen konnten. Zusätzlich konnte sich einer über den Sieg besonders freuen: Unserem Torwart Bennet Stanitzek gelangen, wegen des risikoreichen Spiels der Gäste, auch zwei Tore.

 

Alles in allem war der Tag also erfolgreich und ich hoffe, dass wir in Zukunft an diese Leistung anknüpfen können.

 

_____________________

(Jakob Schmidt)

 

Stanitzek (2), Wittenberg (5), Mewes, Sachtleben, Schmidt (4), Schmidt (6), Damian, Bertram (3), Hänsen (7), Thomas (3)

- -

 

MB - Landesliga:

MTV Geismar - MTV Groß Lafferde 32:18 (17:9)

In Geismar zweigten wir eine extrem schwache Leistung gegen den Tabellendritten der Landesliga und müssten uns deutlich geschlagen geben.

 

Bereits mit dem Anpfiff war zu erkennen, dass es für uns wieder ein schwieriges Spiel werden würde. Wir traten wieder einmal viel zu unmotiviert und ohne die nötige Aggressivität auf. In der Abwehr flogen unseren Torhütern die Bälle um die Ohren, da eine Defensivleistung von uns kaum bis gar nicht zu erkennen war. Vorne fehlte uns der nötige Zug zum Tor. Bereits zur Halbzeit lagen wir also mit 17:9 zurück.

 

Daran änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nichts, die Hausherren konnten ihren bereits hohen Vorsprung sogar ausbauen. Wir waren schlichtweg nicht in der Lage, die einfachsten Dinge umzusetzen, die wir uns zu Beginn des Spiels vorgenommen hatten. Im letzten Spiel des Jahres waren wir einfach wieder zu schwach und verlieren verdient hoch mit 14 Toren. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek, Hansen, Schmidt (7), Mewes, Wittenberg (5), Damian (2), Thomas (3), Schmidt (1), Sachtleben

 


 

MB - Landesliga:

SG Börde Handball - MTV Groß Lafferde 32:29 (16:9)

Knappe Niederlage beim Derby in Söhlde. Im vorletzten Spiel in diesem Jahr müssen wir uns mit 32:29 geschlagen geben.
 

Mal wieder kamen wir sehr schleppend ins Spiel. In der Abwehr haperte es vor allem bei der Verteidigung des Kreisläufers und vorne fehlte uns die nötige Durchschlagskraft. Hinzu kamen viele, teils fragwürdige Zeitstrafen gegen unser Team. Phillip Wittenberg sah beispielsweise nach acht Minuten bereits seine zweite Zwei-Minuten Strafe. All dies führte dazu, dass wir nach 15 Minuten schon einem Sechs-Tore Rückstand hinterherlaufen mussten. Wirklich bessern konnten wir unser Spiel im ersten Abschnitt nicht, also ging es beim Stand von 16:9 in die Pause.

 

Eines der positiven Dinge dieses Spiels ist, dass wir uns nicht aufgaben. Obwohl wir gegen den Ersten der Tabelle hoch zurücklagen, kämpften wir uns zurück. Zehn Minuten vor Schluss waren wir plötzlich wieder auf drei Tore ran, was daran lag, dass wir den Börder Angriff nun ein bisschen besser im Griff hatten. Vorne konnten wir endlich Tempo machen und Tore im 1-1 erzielen. Gewinnen konnten wir letztendlich leider nicht, dafür war die erste Halbzeit schlichtweg zu schwach. Außerdem hörten die Schiedsrichter auf beiden Seiten nicht auf, unnötige Zeitstrafen zu verteilen. So spielten beide Teams mal in Überzahl, bevor man fünf Minuten später bereits wieder in Unterzahl war. Am Ende standen 16 (!) Hinausstellungen zu Buche, dazu kamen zwei rote Karten gegen unser Team.
 

Insgesamt können wir auf die Leistung der zweiten Spielhälfte aufbauen. Wäre das Spiel fünf Minuten länger gewesen, hätten wir vielleicht sogar noch einen Punkt mitnehmen können. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek, Mewes, Schmidt (13), Hansen, Damian (6), Thomas (1), Schmidt (1), Wittenberg, Bertram (6), Bortfeld, Sachtleben (2)

 


 

MB - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - SV Sportfreunde Söhre 21:31 (13:14)

Nächste Niederlage für unsere B-Jugend. Nach einer guten ersten Hälfte lassen wir mit Verlauf des Spiels zu sehr nach und verlieren verdient, aber unnötig mit 10 Toren.

 

Zu Beginn des Spiels sah es noch ganz gut aus. Wir konnten zwar nie in Führung gehen, blieben aber immer am Gegner dran. Vor allem durch die 1. und 2. Welle gelangen uns im ersten Durchschnitt viele Tore und auch die Abwehrleistung war in Ordnung. Beim Stand von 13:14 ging es in die Pause.

 

In Halbzeit zwei gelang es uns dann leider nicht, an die ziemlich gute Leistung aus dem ersten Abschnitt anzuknüpfen. Lediglich acht Tore könnten wir in den restlichen 25 Minuten werfen. Die Erfolglosigkeit im Angriff sorgte dafür, dass unsere Abwehrarbeit immer schlechter wurde und wir somit am Ende 31 Gegentore hinnehmen mussten.

 

Im nächsten Spiel geht es dann gegen Börde, den Spitzenreiter der Landesliga. Vor allem auswärts wird dies eine sehr schwere Aufgabe. (Jakob Schmidt)

 


 

MB – Landesliga:

Northeimer HC – MTV Groß Lafferde 31:21 (19:11)

Herber Rückschlag für die männliche B-Jugend. Auswärts müssen wir uns gegen Northeim geschlagen geben, was vor allem (mal wieder) an unseren eigenen Fehlern lag.

 

Von Anfang an lagen die Hausherren in Führung und gaben diese im Verlauf des Spiels auch nicht mehr ab. Unsere Abwehrarbeit ließ leider zu wünschen übrig, sodass wir nie in der Lage waren, den Gegner zu stoppen. Dazu kam, dass wir im Angriff viel zu viele technische Fehler machten, was es uns natürlich nicht einfacher machte, in das Spiel zu finden. In den Spielen zuvor konnten wir genau diese Fehler eigentlich größtenteils vermeiden, gegen Northeim war aber einfach der Wurm drin.

 

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Vorne schmissen wir immer noch zu oft den Ball weg und hinten konnten wir den Gegner im eins gegen eins nicht aufhalten. Da auch der Torwart der Hausherren einen guten Tag erwischte, fanden wir insgesamt nie ins Spiel und müssen uns verdient so hoch geschlagen geben. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek, Schmidt, Damian (1), Hansen (9), Bendrin, Wittenberg, Mewes, Schmidt (9), Bortfeld, Thomas (2)

 


 

MB - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - HSV Warberg/Lelm 28:17 (13:6)

Heimsieg für die männliche B-Jugend des MTV Groß Lafferde! Mit einer guten, ungefährdeten Leistung gewinnt die B-Jugend ihr zweites Spiel in Folge und belegt somit Rang 7 in der Tabelle.

 

Keine Sekunde lang war der Sieg am Sonntag vor heimischer Kulisse gefährdet. Von Beginn an stellten wir eine souveräne Abwehr und konnten so schnelle Tore auf der anderen Seite werfen, was zu Beginn vor allem Simon Schmidt ziemlich einfach gelang. Der HSV Warberg/Lelm wirkte im Angriff ideenlos und kam hinten zunächst nicht mit unserem Tempospiel zurecht. Auch nachdem Warberg sich einigermaßen auf unser schnelles Spiel einstellen konnte, waren wir im Angriff gegen die Offensive 6:0-Deckung der Gäste in der Lage, im eins gegen eins oder über den Kreis einfache Tore zu erzielen. Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit konnte Max Sachtleben noch einen seiner insgesamt drei Treffer erzielen, weshalb wir mit einer komfortablen Führung von 13:6 in die Kabine gingen.

 

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Wir kamen mit breiter Brust aus der Halbzeitansprache und konnten unsere Führung sogar weiter ausbauen. Warberg/Lelm versuchte zwar, mit dem Umstellen ihrer Abwehr und anderem Personal im Angriff, das Spiel noch einmal enger zu gestalten, letztendlich klappte aber nichts so wirklich. Daraus resultierte, dass man langsam merkte, wie die Spieler der Gäste die Motivation verloren. Auch eine kurze Schwächephase unsererseits in der Mitte des zweiten Abschnitts änderte nichts an einem klaren Erfolg. Insgesamt geht das 28:17 komplett in Ordnung und wir haben uns diesem Heimerfolg redlich verdient.

 

Letztendlich kann man sagen, dass uns unser erster Sieg vor ein paar Wochen sehr geholfen hat, mit genug Selbstbewusstsein in das Spiel zu gehen und nun langsam aber sicher in die neue Saison reinzukommen. Wenn wir so weiterspielen, werden wir wohl auch in den nächsten Spielen mit Erfolgen rechnen können. Vielleicht klappt es ja schon nächste Woche beim Tabellenführer aus Northeim, wobei es dort, vor allem auswärts, noch einmal schwieriger wird. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Stanitzek, Grunst, S. Schmidt (9), Sachtleben(3), Thomas(1), Damian, Bortfeld, Arlt, Bertram(4), Mewes, J. Schmidt(1), Hansen(8), Wittenberg, Bendrin (2)

 


 

MB - Landesliga:

HSC Ehmen - MTV Groß Lafferde 23:27 (10:10)

Erster Sieg für die MB des MTV Groß Lafferde! Auswärts beim HSC Ehmen holen wir uns mit einer guten Leistung endlich unsere verdienten, ersten zwei Punkte.

 

Zum ersten Mal in dieser Saison schafften wir es, von Anfang an da zu sein und nicht direkt einem fünf-Tore Rückstand hinterherrennen zu müssen, wie es in den letzten Spielen meistens der Fall war. Wir gingen zunächst in Führung, jedoch waren die Hausherren nicht abzuschütteln. Auch half es nicht, dass technische Fehler auf unserer Seite leider nicht komplett abgestellt wurden. Dazu kamen ein paar diskutable Entscheidungen der Schiedsrichter in der ersten Halbzeit, die dafür sorgten, dass es nach mehreren Führungswechseln, mit einem Unentschieden, beim Stand von 10:10 in die Kabine ging.

 

In Halbzeit zwei waren wir zu Beginn zu unkonzentriert und lagen so schnell mit zwei Toren hinten. Davon ließen wir uns aber nicht beeindrucken und kämpften uns zurück in die Partie. So hatten wir sieben Minuten vor Schluss sogar eine sechs-Tore Führung, die aber aufgrund von Unsicherheiten und Fehlern im Angriff nicht lange Stand hielt. Die HSC Ehmen schaffte es, wieder auf einen drei-Tore Vorsprung zu verkürzen, jedoch fingen wir uns nach einer Auszeit wieder und konnten am Ende durch einen 23:27 Erfolg zwei Punkte mit nach Hause nehmen. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek, Bendrien (1), Arlt, Mewes, Damian, J. Schmidt (6), S. Schmidt (10), Hansen (12), Thomas, Wittenberg (1)

 


 

MB - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - MTV Braunschweig 20:21 (7:9)

Drittes Spiel, dritte Niederlage. Auch gegen den Gast aus Braunschweig konnten wir uns nicht durchsetzen und verlieren unglücklich mit einem Tor.

 

Bedauerlicherweise waren wir zu Beginn des Spiels mal wieder nicht wach und zu unkonzentriert, sodass wir nach 10 Minuten bereits mit 1:6 hinten lagen. Nach einem Time Out unsererseits besserten wir uns langsam und kamen endlich ins Spiel rein. Somit ging es mit einem 7:9 für die Gäste aus Braunschweig in die Halbzeit-Pause.

 

In Halbzeit zwei konnten wir an unsere bessere Leistung aus dem Ende des ersten Abschnitts anknüpfen. Die Abwehr stand einigermaßen stabil und vorne konnten wir, vor allem durch Person von Lars Hansen, relativ einfache Tore erzielen. Dies führte zu einer zwischenzeitlichen zwei Tore Führung für uns, beim Stand von 12:10. Leider gelang es uns nicht, die Führung auszubauen und so kam Braunschweig wieder ran, weil sich bei uns, wie so oft, Unkonzentriertheiten einmischten. Wir gaben die Führung wieder an die Gäste ab und verlieren so mit 20:21.

 

Insgesamt war die gezeigte Leistung zwar besser, als in den vorangegangenen Spielen, jedoch müssen wir vor allem die technischen Fehler im Angriff deutlich minimieren, um endlich einen Sieg feiern zu können. (Jakob Schmidt)

 

Aufstellung und Tore:

Grunst, Stanitzek, Hansen (12), Bendrien, Sachtleben (2), Wittenberg (1), Schmidt (5), Mewes, Damian, Thomas, Arlt

 


 

MB - Landesliga:

SG VfL Wittingen/Stöcken - MTV Groß Lafferde 26:24 (13:10)

Am Sonntag stand unser zweites Spiel der diesjährigen Landesliga-Saison an und wir hatten das Ziel, auswärts unsere ersten zwei Punkte einzufahren. Die gelang uns aufgrund einer schwachen Leistung leider nicht, weshalb wir immer noch auf die ersten Zähler in dieser Saison warten.

 

Von Beginn an hatten wir dieselben Probleme wie schon im ersten Spiel: Wir spielten in der Abwehr nicht motiviert und aggressiv genug und vorne konnten wir kein Tempo in unser Spiel bekommen. Außerdem machten wir mal wieder zu viele technische Fehler, weshalb Wittingen/Stöcken nach 10 Minuten bereits mit 7:3 in Führung lag. Auch wurde sich, spätestens nachdem Lars Hansen in der 14. Minute sehr strittig disqualifiziert wurde, zu viel mit den Schiedsrichtern beschäftigt, wodurch sich die Leistung natürlich auch nicht steigerte. Es ging somit mit einem 13:10 für die Hausherren in die Pause.

 

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen wir komplett und lagen zwischenzeitlich mit 5 Toren hinten. Wir schafften es dann zwar, immer wieder ein bisschen heranzukommen, aber den Vorsprung auf weniger als zwei Tore zu verkürzen, klappte aufgrund von zu vielen Fehlern und Unsicherheiten nie. Erst ein paar Minuten vor Schluss gelang es uns auf ein Tor heranzukommen, wenigstens noch ein Unentschieden zu erzielen, schafften wir aber leider nicht mehr. Sekunden vor Schluss gelang der SG VFL Wittingen/Stöcken noch ein Tor aus dem Tempogegenstoß und somit endete das Spiel mit 26:24.

 

In den nächsten Spielen gilt es nun, von Anfang an konzentrierter, motivierter und aggressiver zu spielen, um endlich den ersten Sieg feiern zu können. Dies gelingt bestenfalls schon im nächsten Spiel, im Derby gegen den MTV Braunschweig. (Jakob Schmidt)

 


 

Mannschaftsfoto der MB-Jugend (Saison 2018/19)

Mannschaftsfoto der MB-Jugend (Saison 2018/19):

 

MB - Saisonvorschau:

Vor einer interessanten Saison steht die MB- Jugend um den neuen Trainer Christian Elmers. In der 1. Relegationsrunde zur Vorrunde der Oberliga war nichts zu holen und so wird in dieser Saison in der Landesliga gespielt.

Viele Leistungsträger haben die Mannschaft nach der Saison in die A-Jugend verlassen. Dafür stießen jüngere Spieler aus der C-Jugend dazu. Aus der nun aktuellen C-Jugend wird die Mannschaft mit Jacob Bertram und Nico Damian unterstützt. Beide zeigen im Training tollen Einsatz und sind eine tolle Ergänzung.

Spieler, die in der letzten Saison altersbedingt meist von der Bank ins Spiel gekommen sind, stehen nun in der Verantwortung. Es wird interessant sein, wie sie mit dieser neuen Situation umgehen.

Ziel in der Saison ist sicherlich ein guter Platz im Mittelfeld der Landesliga, aber viel wichtiger ist dem Trainerteam die individuelle Entwicklung der Spieler. Wir freuen uns schon mit unseren tollen Zuschauern im Rücken, einige Punkte am Lafferder Busch zu sammeln. (Jonas Brunke)