BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Männliche E-Jugend - Berichte der Saison 2016/2017

ME-Regionsoberliga:

JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt - SG Zweidorf/Bortfeld

Die Vorzeichen waren klar: Die bis jetzt ungeschlagene SG Zweidorf/Bortfeld war der klare Favorit nach dem 36:7-Hinspielsieg. Wir nahmen uns vor, das Spiel knapper zu gestalten und die Bortfelder vor eine Herausforderung zu stellen.

 

Das Spiel begann auch sehr gut für uns und wir gingen 1:0 in Führung und hielten diese bis zur 6. Minute. Dann setzte sich die SG jedoch auf 5:1 ab, bevor wir unser zweites Tor erzielen konnten. Insgesamt war die erste Halbzeit eine klare Steigerung gegenüber dem Hinspiel.

 

Die zweite Halbzeit wurde der Spielverlauf zwar etwas deutlicher, aber wir zeigten eine starke und kämpferische Halbzeit. Im Gegensatz zum ersten Spiel gegen Bortfeld war es eine riesige Leistungssteigerung, mit der wir sehr zufrieden sein können. (Kevin Winkler)

 

--

 

Am Sonntag um 12:00 empfangen wir die Spielgemeinschaft aus Zweidorf/Bortfeld am Lafferder Busch.

 

Die Gastmannschaft ist uns bereits sehr bekannt, da wir in der Hinrunde der gleichen Staffel zugeordnet waren. Im letzten Aufeinandertreffen gab es eine hohe 7:31 (1:18) – Heimniederlage. Die SG Zweidorf/Bortfeld dominierte die gesamte Hinrunde der Staffel Süd und beendete die Hinrunde mit einer positiven Tordifferenz mit +279. Die bisherigen Spiele der Rückrunde konnten, auch gegen die Spitzenteams der anderen Staffeln, dementsprechend klar gestaltet werden.

 

Auch in diesem Duell erwarte ich einen sehr starken Gast am Lafferder Busch. Die SG Zweidorf/Bortfeld wird das Spielgeschehen bestimmen und versuchen ihr Spiel durchzusetzen. Unser Ziel muss es sein, diesem lange etwas entgegenzusetzen und eine Steigerung zum ersten Spiel gegen dieses Team sichtbar zu machen. Besonders wichtig wird es im Rückblick auf das Hinspiel sein, besonders in der ersten Halbzeit hellwach zu sein, um einen hohen frühen Rückstand zu vermeiden.

 

Seit dem Hinspiel haben sich unsere Jungs nämlich sehr gut entwickelt und möchten sich natürlich bestmöglich in heimischer Halle präsentieren! Das Ziel dieses Spiels wird somit für jeden Spieler sein, einen möglichst hohen Erfahrungswert mitzunehmen und das beste Ergebnis für die Mannschaft zu erzielen. (Benedikt Schaper)

 


 

ME - Regionsoberliga:

MTV Vorsfelde - JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt 20:11 (10:8)

In unserem ersten Auswärtsspiel der Saison ging es gegen den MTV Vorsfelde. Beide Mannschaften hatten ihr erstes Spiel deutlich verloren und kannten sich nicht.

 

Im Gegensatz zum ersten Spiel konnten wir wieder auf Phillip Juchert zurückgreifen, der auch direkt das 1:0 für uns erzielte. Dafür fehlte diesmal Trainer Benedikt Schaper, sowie Carlo Lippels.

 

Nach der 1:0 Führung setzte sich dann allerdings Vorsfelde auf 4:1 ab, konnte uns jedoch nicht abschütteln. Bis zur Halbzeit blieb es immer knapp und wir gingen mit einem 2-Tore-Rückstand in die Kabine. Die zweite Halbzeit lief jedoch wie bereits im ersten Spiel nicht so gut und wir verloren den Anschluss. Lediglich unser Torwart Florian Poltrock hatte noch was gegen den hohen Rückstand und hielt sehr viele freie Würfe.

 

Letztendlich hatten wir jedoch in der zweiten Halbzeit keine Chance und so verloren wir das Spiel mit 20:11. Das nächste Heimspiel findet dann in zwei Wochen gegen den Staffelfavoriten SG Zweidorf/Bortfeld statt. (Kevin Winkler)

 


 

ME - Regionsoberliga:

JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt - TV Mascherode 11:23 (6:10)

 

In unserem ersten Spiel in der Regionsoberliga trafen wir am heimischen „Lafferder Busch“ auf den für uns unbekannten TV Mascherode. Die Vorzeichen standen allerdings nicht gut für uns, da sich mit Phillip Juchert ein Spieler des älteren Jahrgangs unter der Woche verletzte. Einen Favoriten gab es in diesem Spiel jedoch nicht, da die Mannschaften aus verschiedenen Staffeln kommen.

 

Das Spiel begann nicht gut für uns und Mascherode konnte sich bereits nach 5 Minuten auf 4:1 absetzten. Auch danach lief es nicht gut für uns und Mascherode führte bereits zur Halbzeit mit 11:5.

 

In der zweiten Halbzeit war ebenfalls Mascherode das bessere Team, sie waren abschlussstark und immer einen Schritt schneller. Zwischenzeitlich führte der TV sogar mit 16 Toren, aber wir haben uns noch einmal zurück gekämpft und das Ergebnis ein wenig knapper gestaltet.

 

Man kann keinem unserer Spieler einen Vorwurf machen, da sie nie den Kopf hängen gelassen haben. Auf diese Leistung unserer sehr jungen Mannschaft lässt sich aufbauen und wir werden mit Sicherheit auch noch Spiele gewinnen. (Kevin Winkler)

 

--

 

Nach dem Abschluss der Hinrunde wurden die Staffeln Nord, Mitte und Süd der HRSON in der Alterklasse der männlichen E-Jugend neu eingeteilt. Dies wurde durchgeführt, um drei leistungsgerechtere Staffeln stellen zu können. Durch den dritten Platz in der Hinrunde spielen wir in der Rückrunde in der stärksten Staffel, der Regionsoberliga. Auch unser Gast am Lafferder Busch hat sich durch einen guten zweiten Platz in ihrer Staffel den Einzug in die Regionsoberliga gesichert. Es bleibt abzuwarten, wie stark die andere Staffel im Vergleich zu unserer aufgestellt war. Daher geht der TV Mascherode als Favorit in dieses Duell.

 

Aufgrund unserer sehr jungen Mannschaft, die bis auf zwei Spieler schon das Team vom nächsten Jahr darstellt, ist die bisherige Saison bereits ein großer Erfolg. Vor der Saison hätte man nicht davon ausgehen können, dass wir am Ende der Hinrunde so weit oben landen.

 

Die Mannschaft freut sich bereits auf den Start der Rückrunde und erhofft sich ein enges Spiel mit vielen schönen Toren bei zahlkräftiger Unterstützung von der Tribüne! Es wird weiterhin darum gehen, viel Spaß zu haben und die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen voranzubringen. Ich bin gespannt, auf welchem Platz der Top 12 der HRSON unser junges Team am Ende der Saison landen wird! (Benedikt Schaper)

 


 

ME - Regionsligavorrunde:

MTV Seesen - JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt 14:23 (4:13)

 

Im letzten Spiel der Hinrunde ging es für uns um alles, denn bei einem Sieg würden wir in der Rückrunde in der Regionsoberliga antreten. Dementsprechend motiviert traten die Spieler auch auf und wir konnten uns bereits in den ersten zehn Minuten auf 8:1 absetzten.

 

Durch eine starke Abwehrleistung und einen starken Torhüter zeigten wir dem Tabellenachten aus Seesen die Grenzen auf und konnten bis zur Halbzeit auf 13:4 davonziehen. Die zweite Halbzeit hingegen verlief etwas holpriger und in der Abwehr standen wir nicht mehr so sicher wie in den ersten 20 Minuten. Die schwache Abwehrleistung konnten wir allerdings durch einen starken Angriff ausgleichen und somit den Vorsprung halten.

 

Insgesamt war es ein gutes Spiel und durch den deutlichen Auswärtssieg haben wir uns den dritten Platz gesichert und spielen somit die Rückrunde in der Regionsoberliga.

 

Die junge Mannschaft hat bis jetzt eine sehr gute Entwicklung genommen und diese werden wir in der Rückrunde fortsetzen. (Kevin Winkler)

 


 

ME - Regionsligavorrunde, 4. Spieltag:

FC Viktoria Thiede - JMSG Groß Lafferde/Adenstedt

Sonntag, 30.10.2016, 14:00 Uhr, Sporthalle HS Thiede

 

Mit unserem ersten Saisonsieg im Rücken fahren wir am kommenden Sonntag zum FC Viktoria Thiede. Der Gastgeber hat bereits zwei Meisterschaftsspiele absolviert und hat nun 2:2 Punkte auf seinem Konto. Sie spielten bereits gegen die HSG Lengede/Gadenstedt, gegen die wir ebenfalls auch unterlagen, und gegen die SG Zweidorf/Bortfeld II. Dort konnten sie einen Sieg einfahren.

 

Ich erwarte wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Wir müssen sicherlich eine gute Leistung abrufen, um den Gastgeber aus Salzgitter schlagen zu können. Weiterhin ist es das Ziel, erneut attraktiven Handball zu spielen und durch schöne Kombinationen im Angriff zu überzeugen! (Benedikt Schaper)

 


 

ME - Regionsligavorrunde, 3. Spieltag:

JMSG Groß Lafferde/Adenstedt - HSG Langelsheim/Astfeld 19:16 (10:6)

Sonntag, 23.10.2016, 10:45 Uhr, Sporthalle "Am Lafferder Busch"

 

Wie bereits erwartet, spielten wir nun erstmals gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe. Zu Beginn des Spiels brauchten wir trotzdem wieder ein paar Minuten, um in den Wettkampfmodus zu gelangen. Ausschließlich unser Torwart Florian war von Beginn an wach und bewahrte uns mit sehr starken Paraden vor einem unnötigen Rückstand. Auch im weiteren Verlauf des Spiels war immer auf ihn Verlass und er war mehr als ein guter Rückhalt!

 

Nun fanden auch die anderen Spieler zu ihrem Spiel und wussten durch eine gute Abwehrarbeit und ein schönes und bewegliches Angriffsspiel zu überzeugen. Besonders Phillip Juchert war in dieser Phase sehr entscheidend. In der Abwehr war kaum an ihm vorbeizukommen! Es ging mit einer verdienten 4-Tore Führung in die Halbzeit.

 

In der zweiten Hälfte kamen wir gut aus der Kabine. Wir machten dort weiter wo wir aufgehört hatten und spielten wirklich schöne Situationen heraus. Da auch die gegnerische Mannschaft Handball spielen konnte, entwickelte sich ein schönes Spiel. Ein Highlight war es, als Carlo Lippels bei 6m zum Sprungwurf ansetzte und den Ball dabei gekonnt in den nun freien Raum zu Clemens Bertram schräg hinter sich legte, damit dieser mit einem wuchtigen Wurf erfolgreich abschloss. Dies war nur ein Beispiel für die teilweise schönen Kombinationen in unserem Angriffsspiel.

 

Ein großes Lob geht an alle Spieler, denn so wie sie Handball gespielt haben, konnte es nur Spaß machen zuzusehen! Genau das müssen wir in unser nächstes Spiel gegen FC Viktoria Thiede mitnehmen. (Benedikt Schaper)

 

--

 

Die HSG Langelsheim/Astfeld startete mit 4:0 Punkten in die Saison. Da wir unsere ersten beiden Spiele verloren haben, ist unser Punktekonto mit 0:4 Punkten leider genau das Spiegelbild. Daher reist der Gast am kommenden Sonntag (10.45 Uhr) als Favorit an den Lafferder Busch.

 

Trotzdem dürfte die Saison für uns nun erst richtig losgehen. Unsere ersten beiden Gegner stellen meiner Meinung nach die deutlich stärksten Teams in unserer Staffel. Somit können wir ab sofort jedes Spiel mit dem Ziel angehen, als Sieger vom Platz zu gehen.

 

Ich schätze die HSG Langelsheim/Astfeld leistungstechnisch als gleichwertig ein. Somit kann es zu einem spannenden Spiel kommen. Daher hoffen wir wieder auf viel Unterstützung vor heimischem Publikum.

 

Die Jungs möchten ihr Spiel gegen SG Zweidorf/Bortfeld schnell in Vergessenheit bringen! (Benedikt Schaper)

 


 

Regionsligavorrunde, 2. Spieltag:

JMSG Groß Lafferde/Adenstedt - SG Zweidorf/Bortfeld 7:31 (1:18)

Sonntag, 25.09.2016, 11:00 Uhr, Sporthalle "Am Lafferder Busch"

 

Wie erwartet war die SG Zweidorf/Bortfeld eine Nummer zu groß für uns. Die deutlich ältere Mannschaft des Gegners war uns körperlich und spieltechnisch hoch überlegen. So ging es für uns in erster Linie darum, viel Erfahrung zu sammeln und das Ergebnis möglichst gering zu halten.

 

Wie schon in dem ersten Saisonspiel, gelang es uns nicht von Anfang an wach und konzentriert zu sein. Schon nach wenigen Minuten lagen wir deutlich zurück. In der ersten Halbzeit fanden wir nun leider kaum noch zu unserem Spiel. Dort haben wir uns gegen einen starken Gast leider auch noch unter Wert verkauft, sodass wir nur zu einem einzigen Torerfolg gekommen sind und 18 Gegentore kassieren mussten.

 

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache und kurzen Analyse unserer Fehler steigerten wir uns im zweiten Durchgang. Wir waren weiterhin unterlegen, jedoch fingen wir nun auch endlich damit an, Handball zu spielen. Die Folge war eine zweite Hälfte, in der wir nur 6:13 – also mit sieben Toren Differenz – unterlagen.

 

Unser Ziel muss es nun sein, an den positiven Dingen von diesem Spiel festzuhalten und diese zu erweitern. Besonders in der zweiten Halbzeit war ich sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Die sofortige Umsetzung der angesprochenen Aspekte klappte gut. Wenn wir mit unserer sehr jungen Mannschaft so weiterarbeiten, können wir solche Spiele in der nächsten Saison anders gestalten. (Benedikt Schaper)

 

--

 

Gegen unseren Nachbarn, die SG Zweidorf/Bortfeld, erwarte ich ein schwieriges erstes Heimspiel. Für die Gäste wird es das erste Saisonspiel sein. Daher sind sie vermutlich noch motivierter, als sie es ohnehin schon wären.

 

Sie verfügen dieses Jahr über einen sehr großen Kader, welcher mit starken jungen Handballern gespickt ist. Ich schätze sie etwas stärker ein als die HSG Lengede/Gadenstedt. Für uns wird es wichtig sein, das Spiel des Gegners möglichst lange zu stören und mit guten Aktionen auch ein paar gefährliche Angriffe zu inszenieren. In diesem Spiel wird besonders unsere Verteidigung stark gefordert sein.

 

Wir wollen mit viel Selbstvertrauen und dem Ziel möglichst viel Erfahrung zu sammeln in dieses Spiel gehen. Wir hoffen, dass wir die SG mit etwas Spielwitz ärgern können. Der Kader ist nahezu komplett, sodass jeder alles aus sich herausholen kann. Fast alle Spieler freuen sich endlich ihr erstes Spiel in der E-Jugend am Lafferder Busch bestreiten zu dürfen! (Benedikt Schaper)

 


 

ME - Regionsligavorrunde, 1. Spieltag:

HSG Lengede/Gadenstedt - JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt 19:9 (6:3)

Sonntag, 11.09.2016, 11:30 Uhr, Sporthalle "Hinter den Beeken" in Lengede

 

Da es sich für viele Spieler um ihr erster Spiel in der E-Jugend handelt, war ihnen die Aufregung und Nervosität vor dem Spiel anzumerken. In den ersten Minuten des Spiels spiegelte sich das auch auf dem Spielfeld nieder. Wir hatten zu Beginn viele Ballverluste, da die Absprache und das Verständnis der Spieler untereinander erst gefunden werden musste. Dies ist im ersten gemeinsamen Spiel aber nichts Ungewöhnliches.

 

Die Gastgeber aus Lengede/Gadenstedt waren, wie zu erwarten, stark aufgestellt. Besonders zwei Spieler, die als Stütze in ihrem Team fungierten, spielten stark auf. Nachdem die anfänglichen Unstimmigkeiten auf unserer Seite nachließen, waren schon viele schöne Ansätze zu sehen. Mit einem für uns sehr guten Halbzeitergebnis ging es in die Pause.

 

Da in der zweiten Halbzeit über das ganze Feld und nicht „2x3gegen3“ gespielt wird, fiel es den starken Akteuren der gegnerischen Mannschaft noch leichter dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Es war weiterhin schön zu anzusehen, mit welcher Entschlossenheit und welchem Spaß wir versuchten dagegenzuhalten und mitzuspielen.

 

Alle haben ihr Bestes gegeben und einigen gelang es sogar, ihr erstes Tor in der neuen Altersstufe zu erzielen. Außerdem hielt unser Torwart Florian einige Bälle herausragend und zeigte in seinem ersten Punktspiel super Leistung! Die Stimmung nach dem Spiel war daher trotzdem sehr positiv, da es sich für alle gelohnt hat mit nach Lengede zu kommen. (Benedikt Schaper)

 

--

 

Am Sonntag, den 11.09.2016, starten wir gegen die Handballspielgemeinschaft aus Lengede/Gadenstedt in die Saison.

 

Die Gastgeber verfügen über einzelne, herausragende Spieler, die das Spiel ihrer Mannschaft nun schon seit zwei Jahren prägen. Da wir noch in der Findungsphase sind, wird es schwierig weren, dies unter Kontrolle zu bekommen. Für uns wird es darum gehen, mit viel Spaß und Leidenschaft aufzutreten, um ein positives Fazit mit nachhause zu nehmen. (Benedikt Schaper)