BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Männliche A-Jugend - Berichte der Saison 2021/2022

MA - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - SG Börde Handball

Samstag, 30.04.2022, 14:00 Uhr, Kreissporthalle Lengede

 

Vorbericht

Am Samstag heißt es mal wieder Topspiel für uns. Zu unserem letzten “Heimspiel” dieser Saison gastiert die SG Börde bei uns. Das Spiel ist für beide Mannschaften wohl das wichtigste Spiel der Saison. Der Ausgang des Spieles ist entscheidend für die Meisterschaft. Sowohl Börde als auch wir sind bereits Vizemeister, jetzt geht es also um den Meistertitel. 

 

Das Hinspiel konnte Börde knapp für sich entscheiden. Sie gewannen lediglich mit 3 Toren. Jedoch taten wir uns im Hinspiel besonders im Angriff sehr schwer. Besonders viele technische Fehler und schlechte Torabschlüsse waren unser Problem. Das müssen wir am Samstag unbedingt vermeiden. Die Abwehr stand im Hinspiel sehr gut. Es ist wichtig, dies zu wiederholen.

 

Börde kommt mit ordentlich Rückenwind. Letzte Woche gewannen sie mit 14 Toren Unterschied in Edemissen. Wir müssen uns aber nicht verstecken und können befreit aufspielen. Wenn wir einen guten Tag haben, ist in diesem Spiel alles möglich. Uns wird auf jeden Fall ein hartes, aber auch spannendes, Spiel erwarten. 

Leider müssen wir auf Simon Schmidt verletzungsbedingt verzichten. Jedoch kriegen wir Unterstützung aus der B-Jugend. 

 

Wir hoffen, dass einige Zuschauer am Samstag den Weg in die Lengeder Halle finden und uns unterstützen werden.

 


 

MA - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - HSG Nord Edemissen 27:25 (15:10)

Sonntag, 06.03.2022, 15:00 Uhr, Sporthalle "Am Lafferder Busch"

 

Spielbericht

Am Sonntagnachmittag hieß es mal wieder Derby in der Halle zum Lafferder Busch. Die ungeschlagenen Lafferder trafen auf die ungeschlagenen Edemissener.  

 

Das Spiel ging ausgeglichen los, nach 10 Minuten stand es 4:4. Danach konnten wir uns, besonders wegen unserer Abwehr, auf ein 13:8 absetzen. Bis zu dem Zeitpinkt spielten wir eine sehr gute Abwehr, und vorne nutzen wir unsere Chancen zu Torerfolgen. In die Halbzeit ging es mit einer 15:10 Führung.

 

Nach der Halbzeit wollten wir dort weitermachen, wo wir aufgehört haben, jedoch gelang uns das vor allem im Angriff nicht. Ab der 40. Minuten führten wir nur noch mit 2 Toren (19:17). Das lag zum größten Teil an unserer Chancenverwertung. Wir konnten uns nicht mehr weiter absetzen, da wir viel zu oft am gegnerischen Torwart scheiterten. Somit wurde das Spiel zu einem echten Krimi, bei dem in der Schlussviertelstunde, auf beiden Seiten Chancen liegen gelassen wurden. Schlussendlich konnten wir durch 2 Tore von Niklas Misch, in der 58 Minuten, mit 27:23 in Führung gehen. Dort war der Sieg uns dann nicht mehr zu nehmen.  

 

Zusammengefasst kann man sagen, dass wir das Spiel, letztendlich verdient, über die Abwehr gewonnen haben. Dabei konnte auf unserer Seite jeder Spieler überzeugen, und unsere beiden Torhüter haben gut gehalten.  

 

Ein Lob auszusprechen gilt es an Marco Pagel und Maximilian Wolff. Beide Schiedsrichter haben eine gute Leistung gezeigt. Außerdem geht ein riesiges Lob und Dankeschön an die Fans, die uns super Unterstützt haben.

 

Vorbericht

Nach dem wir zuletzt an einem Wochenende unsere beiden Spiele gewinnen konnte, erwarten wir die HSG Nord Edemissen am Lafferder Busch. Edemissen hat alle ihre Spiele, genauso wie wir, gewonnen.

 

Edemissen hat ein gutes Offensivspiel und wirft durchschnittlich 35 Tore pro Spiel. Deswegen müssen wir auf jeden Fall eine stabile Abwehr spielen, um die Offensive zu stoppen und einfache Tore zu vermeiden. Besonders Jacco Wilpert gilt es unter Kontrolle zu bekommen. Edemissen spielt auch eine gute Abwehr und hat dazu noch einen guten Torhüter. Im Angriff heißt es also für uns die technischen Fehler abzustellen und unsere Wurfquote wieder zu verbessern. 

 

Erfreulich ist, dass wir Unterstützung aus der B-Jugend bekommen. Alle Spieler sind fit und hochmotiviert auf das Spiel.

 

Wir müssen unsere Leistung, im Vergleich zu den letzten Spielen, steigern und alles reinhauen, um dieses Spiel zu gewinnen. Eine Schwächephase dürfen wir uns nicht erlauben. 

Wir hoffen, dass einige Zuschauer den Weg an diesem Sonntag in die Halle finden und uns unterstützen werden.

 


 

MA – Landesliga:

HSC Ehmen – MTV Groß Lafferde

Sonntag, 21.11.2021, 14:30 Uhr, Ballsporthalle Mörse

 

Vorbericht

Nach einer längeren Handballpause steht endlich das nächste Saisonspiel an. Diesmal geht es für uns am Sonntag um 14:30 Uhr auswärts gegen den HSC Ehmen. Wir wollen auf jeden Fall da weitermachen, wo wir zuletzt aufgehört hatten.

 

Ehmen steht aktuell mit 0:6 Punkten auf dem letzten Platz. Zuletzt mussten sie eine deutliche Niederlage gegen Edemissen einstecken. Wir hingegen stehen aktuell mit 6:0 Punkten da. Wir gehen also mit einer kleinen Favoritenrolle ins Spiel und wollen dieser auch gerecht werden. Trotzdem dürfen wir Ehmen auf keinen Fall unterschätzen. Die Gastgeber werden sicherlich befreit aufspielen und alles geben, um ihren ersten Saisonsieg zu holen. Wir können aber mit Rückenwind anreisen, dementsprechend sind wir hoch motiviert den nächsten Sieg einzufahren. Falls wir ähnliche Leistungen zeigen, wie in den Spielen davor, sollte ein Sieg machbar sein.

 

Erfreulich ist, dass am Wochenende alle Spieler dabei sind und wir zusätzlich Unterstützung aus der B-Jugend kriegen. 

 


 

MA - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - Sportfreunde Söhre 28:17 (13:9)

Samstag, 02.10.2021, 19:00 Uhr, Sporthalle „Am Lafferder Busch“

 

Vorbericht

An diesem Wochenende steht unser nächstes Spiel an. Am Samstagabend kommen die Sportfreunde aus Söhre an den Lafferder Busch. 

 

Die Gäste sind keine unbekannten und in der letzten Saison haben wir oft gegeneinander gespielt. Die Spiele waren meist sehr eng und kampfreich. Ein ähnliches Spiel ist am Samstag auch zu erwarten. 

Unser Ziel ist klar: Das Spiel gewinnen und unsere Tabellenführung weiter behaupten. Söhre jedoch möchte auch ihren ersten Sieg einfahren und wird dafür alles geben. Jedoch haben wir eine kleine Favoritenrolle. Wir haben die ersten beiden Spiele souverän gewonnen und können mit viel Selbstvertrauen und breiter Brust ins Spiel gehen. Söhre hingegen konnte keins ihrer beiden Spiele gewinnen und holte erst einen Punkt. Die Söhrer wollen sicherlich ihren ersten Saisonsieg einfahren, deswegen müssen wir von Anfang an wach sein und konzentriert spielen. Bei diesem Spiel dürfen wir uns keine Schwächephasen erlauben, wie in den vorherigen. Sollten wir wieder stabil in der Abwehr stehen und im Angriff unsere Stärken ausnutzen, können wir auf jeden Fall den 3. Saisonsieg einfahren.

 

Bei diesem Spiel stehen uns alle Spieler zur Verfügung. Außerdem können wir uns auf die Unterstützung der B-Jugendlichen freuen. Wir hoffen, dass sich zur besten Handballzeit einige Zuschauer, den Weg zum Lafferder Busch finden und uns unterstützen.

 

 

Spielbericht

Am vergangenen Samstag stand für die A-Jugend das nächste Heimspiel an. Der diesmalige Gegner waren die Sportfreunde aus Söhre. Mit einer kleinen Favoritenrolle gingen wir ins Spiel. Jedoch waren die Gegner uns körperlich überlegen. 

 

Nach dem ersten Angriff kam dann ein kleiner Schockmoment. Simon Schmidt, unser Spielmacher im Angriff und im Innenblock ein herausragender Abwehrspieler, hatte sich beim Aufwärmen weh getan und konnte nicht mehr zu 100% weiterspielen. Simon kam dann jedes Mal in der Abwehr mit in den Innenblock.

 

Wir starteten sehr gut ins Spiel. Im Angriff erzielten wir einfache Tore, weil einfach durch Abräumen entweder über die Außen oder die halben Tore erzielen konnten. Zudem konnten wir in der Abwehr die Gegner immer fest machen und Ball gewinne provozieren. So stand es nach 10 Minuten 7:3. Danach ließen wir in der Abwehr sowie im Angriff nach. Im Angriff fehlten uns die Ideen und der Abwehr hatten wir Abstimmungsfehler, die Söhre ausnutze. Somit kam Söhre wieder auf ein Tor ran. Anschließend waren wir wieder besser drauf. Wir haben gut durchgestoßen, so dass wir unsere Außen gut freispielten. Die behielten immer die Ruhe und brachten den Ball im Tor unter. In der Abwehr wurde die Fehlerquote reduziert und wir machten es den Söhrer schwierig frei aufs Tor zu werfen. Oftmals kam Würfe von über 9 Meter oder von außen, jedoch war Bennet Stanitzek kaum zu überwinden im Tor. Mit einer 13:9 Führung ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit machten wir da weiter wo wir aufgehört hatten. Ab der 40. Minute legten wir sogar nochmal einen drauf. Besonders in der Abwehr. Es führte fast kein Weg mehr durch die Abwehr. Die Gegner wurden sofort fest gemacht und die Kommunikation stimmten auf allen Positionen. Falls Söhre mal ein Weg durch die Abwehr gefunden hatte, war ganz oft Torwart Bennet Stanitzek zu Stelle der das Tor komplett verriegelte und die Söhre zur Verzweiflung brachte. Die Söhrer warfen bis zum Ende des Spiels nur noch 3 Tore und wir machten einige mehr vorne. Schlussendlich konnten wir ein verdientes 28:17 einfahren.

 

Die Leistung von Len Krusch auf Rechtsaußen war sehr gut. Er brachte fasten jeden Ball von außen im Tor unter und belohnte sich mit 10 Toren. Trainer Kai Nötzel hatte ihn verdient in höchsten Tönen gelobt. Kai Nötzel lobte aber auch Mattis Busse für seine Abwehrleistung. Auch Niklas Misch überzeugte mal wieder im Rückraum. Zudem konnte Bennet mal wieder eine sehr starke Leistung zeigen. Trainer Kai Nötzel lobte generell die Abwehr des MTV und ist echt stolz auf seine Schützlinge. 

 

Als Tabellenführer gehen wir jetzt in eine kleine Pause rein. Nach der Pause wollen wir auf jeden Fall da weitermachen wo wir jetzt aufgehört haben.

 


 

MA - Landesliga:

HG Elm - MTV Groß Lafferde 26:35 (9:16)

Samstag, 25.09.2021, 15:00 Uhr, Sporthalle I Sportzentrum Schöppenstedt

 

Vorbericht

Das zweite Saisonspiel steht vor der Tür. Diesmal müssen wir am Samstag zur HG Elm reisen. Nach unserem Heimerfolg soll dieses Wochenende der nächste Sieg eingefahren werden.

 

Elm verlor ihr erstes Saisonspiel nur knapp, weswegen wir uns sicher sein können, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollen. Wir wollen aber auch den nächsten Sieg einfahren. Deswegen erwarten wir ein sehr hartes und schwieriges Spiel, wo wir uns auf keinen Fall verstecken müssen. Wir haben letztes Wochenende eine gute Leistung gezeigt, auf der wir auf jeden Fall aufbauen wollen. In der Abwehr müssen wir auf jeder Position wachsam sein, da Elm letztes Wochenende bewiesen hat, dass sie von überall Tore werfen können. Besonders aufpassen müssen wir auf Gerrit Gerloff, der bereits im ersten Spiel 13 Tore warf. Leider müssen wir auf die Unterstützung der B-Jugendlichen verzichten, da diese ebenfalls ein Spiel haben. Dennoch stehen uns alle Spieler zur Verfügung. Zu unserem Glück hat Elm einen ähnlich kleinen Kader wie wir. 

 

Wenn wir im Angriff mit viel Tempo spielen und unsere Stärken ausspielen können, zudem in der Abwehr stabil stehen und griffig sind, können wir durchaus den zweiten Saisonsieg einfahren.

 

Spielbericht

 

Am vergangenen Samstag stand unser erstes Auswärtsspiel an. Mit gerade mal 8 Mann reisten wir zur HG Elm.
 

Die ersten 10 Minuten des Spiels liefen nicht wie erwartet. Im Angriff haben wir viel verworfen und in der Abwehr konnten wir die Gegner nicht richtig festmachen. So stand es nach 10 Minuten 4:4. Danach spielten wir in der Abwehr viel besser und auch vorne machten wir die Dinger rein. Dadurch konnten wir uns bis zur 20. Minute auf 12:4 absetzen. Bis zur Halbzeit spielten wir genau so weiter, sodass wir mit einer 16:9 Führung in die Halbzeit gingen.

 

Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit verschliefen wir wieder. Die Abwehr war lückenhaft und vorne spielten wir zu unruhig. So stand es in der 40. Minute wieder 19:16. Ab dem Moment stabilisierten wir uns vorne sowie hinten. Wir konnten vorne durch eins gegen eins Tore erzielen und hinten kamen Gegner nicht mehr zum Durchkommen. Bis zur 50 Minuten spielten wir uns wieder eine komfortable Führung raus. Wir führten mit 17:29. Ab dort war das Spiel komplett entschieden und wir haben einen Gang runtergefahren. Zum Schlusspfiff stand es dann 26:35. 

 

Es war ein gutes Spiel von unserer Seite sowohl im Angriff als in der Abwehr, wobei es leider zwei Schwächephasen gab. Besonders Nico Damian, Niklas Misch und Simon Schmidt überzeugten im Rückraum. Bennet Stanitzek im Tor zeigte mal wieder eine überragende Leistung und konnte viele 100% Torchancen der Gegner verhindern. Bis zum nächsten Spieltag sind wir erstmal Tabellenführer. So wie es im Moment läuft kann es auf jeden Fall weitergehen. 

 


 

MA – Landesliga:

MTV Groß Lafferde – HSG Schoning./Uslar/Wiens. 28:18 (11:11)

Sonntag, 19.09.2021, 17:00 Uhr, Sporthalle „Am Lafferder Busch“

 

Vorbericht

Nachdem wir eine lange Zeit kein Punktspiel bestreiten durften, steht an diesem Wochenende unser erstes Punktspiel dieser Saison an. In den letzten Wochen standen ein paar anstrengende Trainingseinheiten, sowie Testspiele und ein Trainingslager an, dennoch ist die Vorfreude auf das Spiel gegen HSG Schoningen/Uslar/Wiensen groß.

 

Seit dem letzten Pflichtspiel der A-Jugend, hat sich einiges am Kader verändert. Insgesamt haben 6 Spieler die A-Jugend verlassen. Der A-Jugend erhalten bleiben Simon Schmidt, Janek Arlt, Silas Damian und Bennet Stanitzek. Jedoch kamen Niklas Misch, Nico Damian, Florian Zutz und Mattis Busse in die A-Jugend hoch. Zudem haben wir die Unterstützung von den B-Jugendlichen Len Krusch, Felix Woltering, Leo Geschwandner und Fiete Geschwandner. Im Trainerteam hat sich nichts geändert. Weiterhin trainieren Kai Nötzel und Gerrit Meyer die A-Jugend.

 

Für das erste Spiel der Saison steht der ganze Kader zur Verfügung. Das ist sehr erfreulich, da wir in der Vorbereitung viele verletzte Spieler hatten, die sich aber pünktlich zum Saisonbeginn von ihren Verletzungen erholt haben. Den Saisonauftakt wollen wir natürlich gewinnen, auch wenn zu erwarten ist, dass wir uns erst wieder an die Härte und das Tempo der A-Jugend gewöhnen müssen. Trotzdem ist die ganze Mannschaft hoch motiviert und will das Spiel unbedingt gewinnen. Die Mannschaft würde sich über Unterstützung von der Tribüne freuen.

 

___

 

Spielbericht

Endlich war es so weit. Nach über einem Jahr ohne Pflichtspiel, konnten wir endlich vor heimischer Kulisse wieder ein Spiel absolvieren. Die ganze Mannschaft war hoch motiviert. Der Anfang des Spieles ist uns gut gelungen. Im Angriff konnten wir durch einfaches Durchstoßen Tore erzielen und in der Abwehr standen wir stabil, sodass es nach 10 Minuten 6:3 für uns stand. Leider verloren wir danach ein wenig die Konzentration im Angriff und wir machten viele einfache Ballverluste. Dadurch konnten die Gäste wieder rankommen und wir gingen mit einem 11:11 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit haben wir die Abwehr umgestellt und das zeigte auch Wirkung. Die Gäste sind kaum noch durchgekommen, und Bennet Stanitzek konnte mit vielen Paraden überzeugen. Auch im Angriff spielten wir anders. Es war mehr Tempo drin und es wurden kaum noch technische Fehler gemacht. Das spiegelte sich auch im Spielstand wider. Nach 50 Minuten führten wir mit 23:14. Bis zum Schlusspfiff änderte sich nicht mehr viel. Schlussendlich gewinnen wir 28:18 zum Saisonauftakt. Ein sehr erfreuliches Ergebnis. Auch erfreulich war, dass alle B-Jugendlichen getroffen haben. Es war auf jeden Fall ein Saisonauftakt nach Plan und nach dem Spiel sind wir guter Dinge für den Rest der Saison. 

Kader und Tore: Stanitzek- Woltering (5), Misch (5), Krusch (1), Schmidt (8/6), Arlt, S. Damian (2), Busse (1), Zutz (1), N. Damian (4), Jakobi (1)