MTV Gross Lafferde

 
sporthalle | zur Startseitehandball | zur Startseite
 

Weibliche C-Jugend - Berichte der Saison 2017/2018

WC - Landesliga:

JSG Bördehandball-Ost - MTV Groß Lafferde 26:24 (11:9)

Im letzten Spiel der Saison unterlag die weibliche C-Jugend dem Nachbarn von der JSG Bördehandball-Ost mit 2 Toren. Vor dem Spiel fiel kurzfristig Anna Kretzschmar aus gesundheitlichen Gründen aus. Außerdem mussten wir auf Anna Schlender verzichten, da diese mit der C-Jugend der SG Adenstedt ein Spiel hatte.

 

In den ersten 10 Minuten waren wir viel zu unkonzentriert und kamen schlecht ins Spiel. Insgesamt blieb es aber immer ausgeglichen, keine Mannschaft schaffte es, sich abzusetzen. In die Halbzeit ging es mit einem 2-Tore - Rückstand. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten sich Börde mit 5 Toren absetzen. Diesem Rückstand liefen wir nun hinterher. In der 46. Minuten schafften wir dann den Ausgleich zu erzielen, kassierten aber in den letzten Minuten noch zwei Tore und haben das Spiel somit 24:26 verloren. Leider gab es in diesem Spiel sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen, die absolut nicht nachvollziehbar waren und brachten Unruhe in die Mannschaft.

 

Insgesamt sind wir trotz der Niederlage einen Tabellenplatz vor Börde auf dem 4. Platz und haben somit unser Saisonziel erreicht. Nach dem Spiel ging es trotz Niederlage in den MTV-Treff, um die recht ordentliche Saison der Mädels bei Essen und Trinken zu feiern. (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Ina Giesemann, Anne Zellmann (5), Nora Damian (2), Jule Strauß (2), Annika Hoffmann (8), Nina Winkler (6), Sophie Beckers, Lotta Harnagel, Josina Heiken

 


 

WC - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - JSG Allertal 29:32 (14:14)

Die Bedingungen für das Spiel gegen die JSG Allertal waren mehr als schlecht. Auch bei uns schlug die Krankheitswelle im großen Stil zu. So mussten wir recht kurzfristig auf Lotta Harnagel, Anna Schlender, Nora Damian und Anna Kretzschmar verzichten. Im Hinspiel haben wir uns mit einer Tordifferenz von 10 Toren geschlagen gegeben. Vor dem Spiel schätzen wir unsere Chancen aufgrund der personellen Situation sehr schlecht ein. Als wir dann aber mit nur einem Auswechselspieler in das Duell starteten, ließen wir den Gegner nicht davonziehen und blieben am Ball. Nach 25 Minuten ging es mit einem 14:14 in die Halbzeit.
 

Bis zur 31. Minute konnten wir das Spiel offen gestalten. Dann schlichen sich aufgrund fehlender Konzentration technische Fehler ein, die Allertal sofort zu nutzen wusste und zog mit 5 Toren davon. Das war die vorzeitige Entscheidung. In den letzten 4 Minuten verkürzten wir noch auf drei Tore und mussten uns mit einem 29:32 geschlagen geben. Insgesamt war es eine starke Mannschaftsleistung im letzten Heimspiel.

 

Am kommenden Wochenende steht dann das letzte Spiel der Saison 2017/18 vor der Tür. Anpfiff ist am 10.03.18 um 13:45 Uhr bei unserem Nachbarn JSG Bördehandball-Ost. Dort wollen wir noch einmal zwei Punkte mitnehmen, um die Saison ordentlich auf dem 4. Platz zu beenden. Nach dem Spiel geht es dann in den MTV-Treff, um sich für die recht ordentliche Leistung der Saison bei Schnitzeln und kühlen Getränken zu belohnen. (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Ina Giesemann (1), Anne Zellmann (4), Jule Strauß (4), Annika Hoffmann (14), Nina Winkler (4), Sophie Beckers (2), Josina Heiken (1)

 


 

WC - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - HSG Nord Edemissen 18:26 (9:11)

Gegen den Tabellenzweiten HSG Nord Edemissen mussten wir uns geschlagen geben. Unsere Haupttorschützin Annika Hoffmann ging angeschlagen ins Spiel; sie hatte sich beim vorherigen Spiel an der Hand verletzt.

 

Bis zum Spielstand von 7:7 konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten, danach übernahm Edemissen die Führung. Aufgrund unseres kleinen Kaders war es uns nicht möglich, das Tempo mitzugehen. Zudem passierten uns zu viele technische Fehler und Ballverluste im Angriff. In die Halbzeit gingen wir mit einem 9:11-Rückstand. Auch nach dem Kräftesammeln in der Pause, setzte sich Edemissen weiter ab und wir schafften es nicht, dranzubleiben. Am Ende stand ein 18:26 auf der Anzeigetafel. (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Ina Giesemann, Anne Zellmann (8), Nora Damian (1), Jule Strauß (4), Annika Hoffmann (2), Nina Winkler (3), Josina Heiken, Anna Kretzschmar

 


 

WC - Landesliga:

JSG Weserbergland - MTV Groß Lafferde 26:27 (16:15)

Trotz desolater Leistung konnten wir zwei Punkte aus dem Weserbergland mitbringen. Kurzfristig mussten wir auf Anna Schlender und Lotta Harnagel krankheitsbedingt verzichten. Also reisten wir mit nur einem Auswechselspieler ins Weserbergland.

 

Das ganze Spiel über war unsere Quote an technischen Fehlern viel zu hoch. Immer wieder waren wir zu unkonzentriert und machten einfache Fehler. Trotzdem steckte niemand den Kopf in den Sand und die Mannschaft zeigte eine tolle kämpferische Einstellung. In der 40. Minute fiel dann die Entscheidung: Wir konnten uns mit 4 Toren in Folge zur 3-Tore Führung absetzen.

 

Zu der schlechten Tagesform der Mannschaft kam noch der sehr kleine Kader hinzu, der es uns sehr schwermachte. Durch den starken Kampfgeist gelang uns aber der 26:27-Sieg. (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Ina Giesemann, Anne Zellmann (8), Nora Damian (1), Jule Strauß (4), Annika Hoffmann (10), Nina Winkler (4), Josina Heiken, Anna Kretzschmar

 


 

WC - Landesliga:

HSV Warberg/Lelm - MTV Groß Lafferde 26:27 (15:15)

Ohne einmal in Rückstand zu geraten, fuhr die weibliche C-Jugend am Samstag einen Auswärtssieg bei dem HSV Warberg/Lelm ein.

 

Die Gastgeberinnen stellten mit Pia Liebing und Emma Reinemann zwei körperlich sehr starke Spielerinnen, die zusammen auf 16 Treffer kamen. Das Spiel des HSV war merklich auf diese beiden Akteurinnen ausgelegt. Durch ein frühes Angreifen unserer Abwehr konnten jedoch weitere Treffer verhindert werden.

 

Auf unserer Seite lief der Ball gut durch die Reihen. Immer wieder fanden die Spielerinnen Löcher in der Deckung der Helmstedterinnen und es wurde mit einfachen 1:1-Aktionen abgeschlossen. So konnten wir uns bis zur 46. Minute auf 27:21 absetzen. In der verbleibenden Spielzeit musste der Vorsprung dann nun noch verwaltet werden. Am Ende stand ein verdienter Sieg, der durch eine gute Mannschaftsleistung möglich war. (Dennis Bühn)

 

&&

 

Am Samstag starteten wir in die Rückrunde gegen den HSV Warberg/Lelm. In der Hinrunde konnten wir uns mit nur zwei Toren Vorsprung durchsetzen. Somit gingen wir mit einem großen Kampfgeist in dieses Spiel.

Zu Beginn des Spiels stand unsere Abwehr gut, sodass der Gegner in den ersten 6 Minuten zu keinem Torerfolg kam. Oft erkämpften wir uns eine 3-Tore Führung, welche wir leider nicht halten konnten.

Die Abwehr war teilweise nicht aggressiv genug und Warberg/Lelm kam oft zu leichten Toren durch Einzelaktionen. Im Angriff jedoch konnten wir immer wieder durch einen Einläufer von der Linksaußen-Position Platz für den linken Rückraumspieler schaffen, welcher diesen immer wieder konsequent nutzte. Außerdem kamen wir durch zahlreiche Eins-gegen-Eins Situationen zu schnellen und einfachen Toren.

In der 46.-Minute warfen wir unser letztes Tor. Danach gelang uns leider nur noch wenig und unser Gegner kam durch abgefangene Bälle sowie Tempogegenstöße auf ein Tor ran. Doch am Ende stand auf der Anzeigetafel ein 26:27-Sieg für uns!

Ein Dankeschön geht an Dennis Bühn, der den Trainerposten in diesem Spiel übernahm. (Annika Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Anna Kretzschmar – Ina Giesemann, Anne Zellmann (5), Jule Strauß (3), Annika Hoffmann (10), Nina Winkler (4), Franziska Kropp (1), Lotta Harnagel, Anna Schlender (4) und Josina Heiken.

 

--

 

Nach vier spielfreien Wochen beginnt unsere Rückrunde beim HSV Warberg/Lelm. Unser Gegner steht mit 2:12 Punkten zwei Tabellenränge unter uns. In der Hinrunde konnten wir das Spiel mit nur einem 31:29 für uns entscheiden. Daraus lässt sich schließen, dass es wieder ein hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe wird. Das Trainergespann fällt aufgrund des Bauernthings in Groß Lafferde aus. Den Trainerposten übernimmt an diesem Spieltag Dennis Bühn. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - JSG Bördehandball-Ost 28:26 (15:14)

Im ersten Spiel des neuen Jahres gelang uns ein verdienter Sieg gegen den Tabellennachbarn JSG Bördehandball Ost. Mit dem 28:26 Sieg bleiben wir weiterhin auf dem 4. Tabellenplatz mit 6:6 Punkten und befinden uns somit im soliden Mittelfeld der Landesliga Süd.

 

Wir starteten von Beginn an wach. Vorallem Nora Damian brachte Bewegung in den Angriff und setzte ihre Mitspieler immer wieder gut in Szene, indem sie schöne Lücken erarbeitete. Jedoch konnten wir uns nicht absetzen und gingen mit einem 15:14 in die Halbzeit.

 

Nach dem Seitenwechsel starteten wir stark und gingen mit 4 Toren in Führung. Mit diesem erarbeiteten Vorsprung konnten wir unseren Gegner bis zum Abpfiff auf einem geringen Abstand halten. Besonders Anna Schlender erkannte immer wieder Lücken in der Abwehr und nutze diese konsequent. Kurz vor Abpfiff bekam Jule Strauß ihre dritte 2 Minutenstrafe und beendete ihr Spiel somit vorzeitig. 45 Sekunden vor Schluss nahmen wir ein Team-Time-Out, um nochmal genaue Anweisungen für die restliche Spielzeit in Unterzahl zu geben. Am Ende konnten wir uns über einen 28:26 Sieg freuen.

 

Die Mädels von Trainerteam Jens Hoffmann und Karl-Heinz Bühn haben nach der langen Pause ein tolles Spiel gemacht und verdient gewonnen. Zu keinem Zeitpunkt im Spiel lagen wir hinten und alle haben einen super Kampfgeist gezeigt. Die nächsten vier spielfreien Wochen werden wir intensiv nutzen, um in den Angriff noch mehr Bewegung zu bekommen sowie unsere Abwehr zu verbessern. Am 10.02 beginnt dann unsere Rückrunde gegen den Tabellen 6., die HSV Warberg/Lelm. (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Ina Giesemann, Anne Zellmann (5), Nora Damian (1), Jule Strauß (3), Annika Hoffmann (10), Nina Winkler (5), Sophie Beckers, Franziska Kropp, Lotta Harnagel, Anna Schlender (4), Josina Heiken, Anna Kretzschmar

 

--

 

Am kommenden Samstag empfangen wir unseren Nachbar JSG Bördehandball-Ost. Beide Mannschaften haben 4:6 Punkte, wir haben jedoch ein besseres Torverhältniss und sind somit einen Platz über Börde. Es heißt alles geben, um in der Tabelle nicht abzurutschen. Einige Spielerinnen und Spielweisen sind uns schon bekannt, da es sich um die ehemalige Mannschaft von Nina, Annika und Anne handelt. Die drei spielten letzte Saison dort in der weiblichen C-Jugend mit einem Doppelspielrecht in der Landesliga. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Landesliga:

JSG Allertal - MTV Groß Lafferde 43:33 (22:20)

Das Spiel stand schon vor dem Anpfiff unter schlechten Sternen. Kurzfristig mussten wir aus gesundheitlichen Gründen auf unsere Torhüterin Anna Kretzschmar verzichten. Dafür sprang Ina Giesemann ein und stellte sich ins Tor. In der ersten Halbzeit konnten wir mit unserem Gegner mithalten. Unser Angriff erzielte immer wieder schöne Tore. Jedoch hatten wir wieder das altbekannte Problem: Wir kassierten durch unsere schlechte Abwehrarbeit zu viele Gegentore und machten es unserem Gegner zu einfach, sodass wir mit einem 22:20 Rückstand in die Halbzeit gingen. In der zweiten Hälfte der Partie konnten wir das hohe Tempo mit unserem kleinen Kader nicht durchhalten und Allertal konnte sich kontinuierlich absetzen. Am Ende mussten wir uns mit einem 43:33 geben.

 

Alles in allem war es ein gutes Spiel, bei dem leider die Kondition gefehlt hat. An dieser Stelle noch ein Lob an Ina, die ihren ungewohnten Job im Tor gut meisterte. (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Ina Giesemann, Anne Zellmann (5), Nora Damian (2), Jule Strauß (4), Annika Hoffmann (8), Nina Winkler (9), Lotta Harnagel (2), Sophie Beckers, Josina Heiken (3)

 


 

WC - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - JSG Weserbergland 37:23 (18:9)

Am vergangen Samstag empfingen wir die JSG Weserbergland. Wir begannen die Partie sehr konzentriert und konnten uns nach 15min mit 3 Toren absetzen. Diese Führung wurde schließlich zur Halbzeit auf 18:9 aufgebaut. Auch nach der Halbzeit spielten wir konzentriert weiter und setzten uns bis zum Schlusspfiff auf ein 37:23 ab.

 

Aufgrund der hohen Führung war es uns möglich, kunterbunt durchzuwechseln und jedem Spieler Spielanteile zu geben. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung stach vor allem Spielmacherin Nora Damian heraus. Sie brachte viel Bewegung in den Angriff und setzte ihr Mitspielerinnen immer wieder toll in Szene. Ein weiterer Grund für diesen deutlichen Sieg war die schon lange vom Trainer erwünschte Aggressivität in der Abwehr. Durch das immer wieder Festmachen des Gegners und vo rallem durch das gegenseitige Unterstützen war es uns möglich, dass der Gegner durch Zeitspiel einen schnellen Torabschluss suchen musste und mit diesem häufig überfordert war.

 

Durch den Sieg gegen die JSG Weserbergland konnten wir in der Tabelle auf Platz 3 hochrutschen. Nun ist die Mannschaft 3 Wochen spielfrei und bestreitet dann ihr Spiel gegen die JSG Allertal. Der Gegner ist bereits aus der Oberliga-Vorrunde bekannt. (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Ina Giesemann, Anne Zellmann (7), Nora Damian (2), Jule Strauß (1), Annika Hoffmann (14), Nina Winkler (9), Lotta Harnagel, Anna Schlender (3), Josina Heiken (1), Anna Kretzschmar

 

--

 

Am kommenden Wochenende empfangen wir in der Sporthalle "Am Lafferder Busch" die JSG Weserbergland. Unsere Gäste sind auf dem 6. Tabellenplatz mit 2 Niederlagen und sind somit direkter Tabellennachbar. Unser Gegner ist uns unbekannt, wird jedoch aufgrund des Tabellenplatzes auf Augenhöhe sein. Hauptaugenmerk werden wir auf unsere Abwehr setzen, mit der wir leider immer wieder unsere Probleme haben. Uns muss es gelingen einfache und schnelle Tore zu unterbinden und uns gemeinsam zu unterstützen. Dafür stehen uns alle Spielerinnen zur Verfügung. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Landesliga:

JSG Münden/Volkmarshausen - MTV Groß Lafferde 30:26 (19:12)

Am ungewohnten Wochentag reisten wir mit nur 9 Spielerinnen nach Hann. -Münden. Wir mussten auf Jule Strauß, Franziska Kropp und Lara Kohlhase aus privaten Gründen verzichten. Wir wussten, dass es für uns ein schweres Spiel werden wird, da unsere Gäste bis jetzt lediglich zwei Punkte an die HSG Nord Edemissen abgegeben hatten und als Saisonziel die Meisterschaft ausgaben.

 

Zu Anfang der ersten Halbzeit konnten wir mit unserem Gegner bis zum 7:7 gut mithalten. Bis zur Halbzeit zogen die Gastgeber jedoch mit einem 19:12 davon. In der Abwehr wurde, wie bereits in den Spielen zuvor, zu wenig zugepackt und nicht unterstützt. Im Angriff nutzen wir unsere Torchancen nicht konsequent und die gegnerische Torfrau konnte einige unserer Würfe parieren. Zur Halbzeit deutete alles auf eine hohe Niederlage hin. Die Mädels gaben aber nicht auf und behielten einen 6-Torerückstand bei. Uns war es sogar möglich 4 Tore in Folge zu werfen und so nochmal auf 24:21 zu verkürzen. Mehr war für uns leider nicht drin. Am Ende mussten wir uns mit einem 30:26 geschlagen geben.

 

Positiv zu verzeichnen ist, dass sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Außerdem haben die Mädels zu keinem Zeitpunkt den Kopf in den Sand gesteckt und aufgegeben, sondern weitergekämpft. Gerade durch den starken Kampfgeist der Mädels war die Aufholjagd in der zweiten Halbzeit möglich, die wir dann einzeln betrachtet sogar mit 11:14 gewonnen haben. Weiterhin bleibt unser großes Defizit die Abwehr. Uns fehlt die nötige Aggressivität und vor allem das gegenseitige Unterstützen. Dies gilt es in den nächsten Wochen zu verbessern. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Landesliga:

MTV Groß Lafferde - HSV Warberg/Lelm 31:29 (15:13)

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen: Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Unsere Abwehrarbeit war zu schlecht. Es wurde leider gar nicht unterstützt und zu wenig zugefasst. Dies ermöglichte dem Gegner viele einfache Tore zu machen. Im Angriff lief es besser. Durch 1-gegen-1 Situationen kamen wir oft an unseren Gegenspielern vorbei und erzielten Tore. Hier stachen vor allem Annika mit 16 Toren und Nina mit 6 Toren hervor. Wir gingen mit einem 2-Tore Vorsprung in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel konnte die Warberg/Lelm wieder das Unentschieden erzielen. Bis zur 44. Minuten beim Stand von 28:28 konnte sich niemand entscheidend absetzen, erst in den Schlussminuten konnten wir das Spiel für uns entscheiden. Annika warf 4 Tore in Folge und hat davon einen 7-Meter selber rausgeholt.

 

Das Spiel hat uns gezeigt, dass das Abwehrverhalten in den nächsten Wochen unbedingt verbessert werden muss. Erfreulich ist, dass Jule Strauß ihr erstes Heimspiel für den MTV Groß Lafferde machte und gleich mit 3 Toren am Kreis glänzte. Sie wechselte von der JSG Bördehandball Ost zu uns. Willkommen im Team, Jule! (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Ina Giesemann, Anne Zellmann (4), Nora Damian, Jule Strauß (3), Annika Hoffmann (16), Nina Winkler (6), Franziska Kropp, Lotta Harnagel, Anna Schlender (2), Anna Kretzschmar

 

--

 

Am kommenden Samstag bestreiten wir das Spiel gegen die HSV Warberg/Lelm. In der Oberliga-Vorrunde spielten wir bereits gegen die Gäste aus dem Elm. Das Spiel ging 23:23 aus, sodass es eine Begegnung auf Augenhöhe werden wird. Diesmal wollen wir es besser machen und aus der Partie als Sieger hervorgehen. Um das zu erreichen müssen wir die beiden Rückraumtorschützen in Griff bekommen und unsere eigenen Chancen konsequent nutzen. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Landesliga:

HSG Nord Edemissen - MTV Groß Lafferde

Sonntag, 22.10.2017, 15:15 Uhr, Sporthalle Edemissen II

 

Nach einer dreiwöchigen Pause geht es für uns zur HSG Nord Edemissen, wo wir unser erstes Landesligaspiel bestreiten. Bereits in der Vorrunde zur Oberliga trafen wir mit den Gegnern aus Edemissen aufeinander. Dort konnten wir das Spiel deutlich für uns entscheiden. Dieses Spiel wird wahrscheinlich jedoch nicht so leicht, weil wir damit rechnen müssen, dass sich unser Gegner besser auf uns einstellt.

 

Wir wollen das Erlernte aus dem Training umsetzen, in den Angriff viel Bewegung bringen und so mit einem Sieg starten, um in der Landesliga oben mitzuspielen. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Oberligavorrunde:

MTV Groß Lafferde - Hannoverscher SC 29:20 (14:7)

Zu unserem letzten Oberliga-Vorrundenspiel empfingen wir den Hannoverschen SC. Wir starteten sehr konzentriert ins Spiel und konnten uns bis zur Halbzeit auf 14:7 absetzen. In die zweite Halbzeit starten wir schlecht. Bei uns schlichen sich viele technische Fehler ein und die Chancen wurden nicht konsequent genutzt, sodass unser Gegner auf 16:13 verkürzen konnte. Danach spielten wir unsere Angriffe wieder konzentrierter durch und bauten den Vorsprung kontinuierlich auf neun Tore aus. Alles in allem ein verdienter Sieg zum Ende der Oberliga-Vorrunde, der nie gefährdet war.

Nach dem Spiel gab es einen gelungenen Abschluss beim Trainer. Bei Gegrilltem und kühlen Getränken wurde der Abend in geselliger Runde ausgeklungen. Jetzt ist erstmal Trainingspause und wir starten in zwei Wochen wieder mit dem Training. (Alicia Hoffmann)

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Anne Zellmann (3), Nora Damian (4), Annika Hoffmann (12), Nina Winkler (8), Franziska Kropp, Lotta Harnagel (1), Anna Schlender (1), Josina Heiken, Anna Kretzschmar, Ina Giesemann

 

--

 

Am Samstag geht für uns vor heimischen Publikum gegen den Hannoverschen SC. Unseren Gegner kennen wir bereits aus der Relegation. Derzeit liegt der Hannoversche SC auf dem 7. Tabellenplatz und hat noch kein Spiel gewonnen. Wenn wir die Leistung aus dem Relegationsspiel abrufen, sollte ein Sieg für uns im Bereich des Möglichen sein.

 

Abzuwarten ist, inwieweit Nina Winkler wieder einsatzfähig ist. Sie knickte im Spiel am letzten Freitag unglücklich um und konnte nicht weiterspielen. Anschließend wird die Vorrunde zur Oberliga beim Trainer bei einem kühlen Getränk abgeschlossen. Nach den Herbstferien treten wir dann in der neuen Landesliga an den Start. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Oberligavorrunde:

MTV Groß Lafferde - HSG Nord Edemissen 35:22 (21:13)

Hoch motiviert starteten wir ins Kreisderby gegen die HSG Nord Edemissen. Bereits nach dem wir 13 Minuten gespielt hatten, konnten wir uns auf ein 13:7 absetzen. In der Abwehr wurde unterstützt und im Angriff gab es häufig Lücken, die wir konsequent genutzt haben. Vor allem Anna Schlender gelang es immer wieder auf der Rechtsaußen-Position an ihrer Gegenspielerin vorbei zu kommen und den Ball im Tor unterzubringen. Außerdem kamen wir durch 1 gegen 1 Situationen zu vielen einfachen Toren. Hier stach Annika Hoffmann mit 15 Toren hervor.


Beim Stand von 21:13 wurden die Seiten gewechselt. Auch nach der Halbzeit haben wir uns die Führung nicht mehr nehmen lassen und konzentriert weitergespielt. Am Ende haben wir verdient mit 35:20 gewonnen. (Alicia Hoffmann)

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Anne Zellmann (6), Nora Damian (1), Annika Hoffmann (15), Nina Winkler (2), Franziska Kropp, Lotta Harnagel (1), Anna Schlender (9), Josina Heiken (1), Anna Kretzschmar

 


 

WC - Oberligavorrunde:

HSV Warberg/Lelm - MTV Groß Lafferde 23:23 (13:16)

Im Spiel gegen den HSV Warberg/Lelm mussten wir leider verletzungsbedingt auf Nina Winkler verzichten. Somit fehlte uns im Angriff sowie auch in der Abwehr eine wichtige Stütze. Zunächst konnte sich in den ersten Spielminuten keiner entscheidend absetzen, die Anfangsphase verlief recht ausgeglichen. Beim Stand von 13:16 wurden die Seiten getauscht.


Schließlich gelang es uns, uns auf 16:21 abzusetzen. Aufgrund von zu vieler technischer Fehler konnten wir die Führung jedoch nicht halten und mussten uns am Ende mit einem Unentschieden von 23:23 zufriedengeben.


Wären uns die vielen technischen Fehler nicht unterlaufen und die 7m-Würfe wären verwandelt worden, wäre ein Sieg für uns drin gewesen. (Alicia Hoffmann)

Kader und Austellung:

Lara Kohlhase (Tor), Josina Heiken, Anne Zellmann (3), Nora Damian (7), Annika Hoffmann (9), Franziska Kropp (3), Lotta Harnagel (1), Anna Schlender, Anna Kretzschmar (Tor)

 

--

 

Direkt Sonntag geht es schon weiter: Wir bestreiten unser viertes Oberliga-Vorrundenspiel gegen den HSV Warberg/Lelm. Unser Tabellennachbar konnte eins von vier Spielen gewinnen und belegt somit den 5. Platz derzeit. Unser Ziel ist es, alles zu geben, um die zwei Punkte mit nach Groß Lafferde zu bringen. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Oberligavorrunde:

HSG Hannover-Badenstedt - MTV Groß Lafferde 34:28 (15:11)

Zunächst gerieten wir schnell in einen Rückstand. Durch viele Unkonzentriertheiten stand schnell ein 7:1 auf der Anzeigetafel. Nach 8 Minuten fingen wir uns aber und kamen ins Spiel. In der Abwehr wurde gut zugepackt und auf die Ballführende gegangen. Im Angriff passierten leider zu viele unkonzentrierte Fehlpässe. Das gesamte Spiel über gab es viele 2-Minuten Strafen für uns, insgesamt spielten wir 12 Minuten in Unterzahl. Leider wurde auf der gegnerischen Seite deutlich weniger geahndet.


In der zweiten Halbzeit knickte Nina Winkler unglücklich um und konnte nicht weiterspielen. Nach 50 Minuten mussten wir uns mit 34:28 geschlagen geben. (Alicia Hoffmann)

Kader und Aufstellung:

Lara Kohlhase (Tor), Josina Heiken (1), Anne Zellmann (9), Nora Damian, Annika Hoffmann (11), Nina Winkler (2), Franziska Kropp (2), Lotta Harnagel (1), Anna Schlender (2), Anna Kretzschmar (Tor)

 

--

 

 

 

Am Freitag geht es für uns nach Badenstedt. Unser Gegner belegt derzeit den dritten Platz; hat ein Spiel für sich entscheiden können und eins verloren. Wir erwarten einen starken Gegner, gegen den wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein erfolgreiches Ergebnis erzielen wollen. Außerdem wollen wir in der Abwehr eine Schippe drauflegen und die nötige Aggressivität hervorbringen, um unseren Gegner nicht zum Torabschluss kommen zu lassen. Bis auf Jasmin Neumann, die verletzungsbedingt ausfällt, sowie Ina Giesemann steht in diesem Spiel der gesamte Kader zur Verfügung. (Alicia Hoffmann)


 


 

WC - Oberligavorrunde:

TuS Bothfeld - MTV Groß Lafferde 33:15 (18:10)

Am Donnerstag ging es für uns an einem ungewohnten Wochentag zum TuS Bothfeld. Unser Gegner absolvierte schon bereits drei Spiele und entschied alle recht souverän für sich. Aufgrund der bereits gewonnenen Spiele konnten wir schließen, dass der TuS Bothfeld ein schwerer Gegner für uns sein wird.

 

Bereits in den ersten Minuten wurde klar, dass unser Gegner ein hohes Tempo spielt und auch in der Abwehr ordentlich zupackt. Zunächst konnten wir noch den Anschluss halten und auf 11:8 dran bleiben. Dann zog der TuS Bothfeld bis zur Halbzeit auf 18:10 davon. Uns fehlte die nötige Aggressivität in der Abwehr und im Angriff fehlte, wie im Spiel zuvor, Bewegung.

 

Nach dem Seitenwechsel fingen wir uns unkonzentrierte Pässe im Angriff ein, die sofort zu Tempogegenstößen unseres Gegners genutzt wurden. Hinzu kam der verletzungsbedingte Ausfall von Annika Hoffmann und eine rote Karte für Anne Zellmann, die uns zurückgeworfen haben. Zusammenfassend kann man sagen, dass der TuS Bothfeld klar besser war. Am Ende stand ein 33:15 auf der Anzeigetafel. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Oberligavorrunde:

MTV Groß Lafferde - JSG Allertal 25:29 (12:10)

 

Am Sonntag empfingen wir die JSG Allertal zu unserem ersten Saisonspiel. Unser Ziel war es, Vollgas zu geben, um mit einem Sieg in die Saison zu starten. Das Spiel startete ausgeglichen in die erste Halbzeit. Keine der beiden Mannschaften konnten sich absetzen. Allertal spielte eine offensive Abwehr, mit welcher wir teilweise Probleme hatten und aufgrund fehlender Bewegung war es schwierig, sich Lücken zu erarbeiten.

 

Wir gingen mit einer 14:12 Führung in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel kamen wir nicht aus den Startlöchern und gerieten in Rückstand. In dieser Phase gelang unserer Mannschaft leider wenig.

Zum Ende des Spiels konnten wir die Führung der Allertaler verkürzen. Der Kopf wurde nicht in den Sand gesteckt und wir kämpften weiter, trotzdem stand am Ende eine Niederlage von 25:29 auf der Anzeigetafel.

 

Die Mädels zeigten gegen Allertal eine gute Leistung und ließen Trainingserfolge erkennen, jedoch zeigten sich auch einige Defizite, die in den nächsten Wochen trainiert werden. In den Angriff muss Bewegung kommen, um auch gegen eine offensive Abwehr agieren zu können. (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase (Tor), Ina Giesemann, Anne Zellmann (1), Nora Damian (2), Annika Hoffmann (9), Nina Winkler (6), Lotta Harnagel (4), Anna Schlender (2), Josina Heiken (1), Anna Kretzschmar (Tor)

 

--

 

Am Wochenende steht für die weibliche C-Jugend das erste Saisonspiel an. Wir empfangen am Sonntag um 14:45 Uhr in der Sporthalle „Am Lafferder Busch" die JSG Allertal, welche uns noch völlig unbekannt ist und wir kaum einschätzen können.

 

Nach der anstrengenden Vorbereitung und vielen Trainingseinheiten freuen wir uns das Erlernte zu zeigen. Wir wollen von Anfang an Vollgas geben und um jeden Ball kämpfen, um mit einem Sieg in die Saison zu starten. Dafür steht der komplette Kader zur Verfügung. (Alicia Hoffmann)

 


 

WC - Oberligavorrundenrelegation:

SG Misburg - MTV Groß Lafferde 17:34 (8:18)

Das Spiel gegen die SG Misburg war unsere Chance in die Oberliga-Vorrunde aufzusteigen. Durch einen Sieg wären wir direkt aufgestiegen, bei einer Niederlage hätten wir die nächste Relegationsrunde spielen müssen.

 

Bereits in den ersten Minuten wurde deutlich, dass wir unserem Gegner klar überlegen sind und zogen auf 2:15 davon. Beim Stand von 8:18 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit spielten wir unsere körperliche und spielerische Überlegenheit aus. Heute machte sich die harte Trainingsarbeit der letzten Wochen bezahlt. Am Ende gewannen wir verdient und holten einen nie gefährdeten Sieg gegen Misburg ein.

 

Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung stachen besonders Annika mit 16 Toren und Nina mit zehn geworfenen Toren heraus. Beide schafften es immer wieder in Eins-gegen-Eins-Situationen bei ihren Gegenspielern durchzukommen und den Ball im Tor unterzubringen. Der Einzug in die Oberliga-Vorrunde wurde anschließend erst in der Kabine und später dann an der Sporthalle in Groß Lafferde gefeiert. (Alicia Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Lara Kohlhase, Anna Kretzschmar – Ina Giesemann, Anne Zellmann (4), Nora Damian (1), Emma Kretzschmar (1), Annika Hoffmann (16), Nina Winkler (10), Josina Heiken (1) und Lotta Harnagel (1).

 


 

WC - Oberligavorrundenrelegation:

TSV Burgdorf - MTV Groß Lafferde 30:20 (12:11)

Im dritten Relegationsspiel mussten wir gegen die TSV Burgdorf die 1. Niederlage einstecken. Uns war von vorneherein bewusst, dass uns in diesem Spiel der stärkste Gegner der 1. Relegationsrunde erwartet und wir für einen Sieg alles geben müssen. Unser Ziel war ein schnelles Rückzugsverhalten, um das schnelle Spiel des Gegners und die daraus resultierenden Tempogegenstöße zu verhindern. In den Spielen zuvor war unsere Abwehr viel zu zaghaft und packte zu wenig zu. Dies galt es außerdem zu verbessern, um gegen Burgdorf eine Chance zu haben.

 

In der ersten Halbzeit konnten wir durch eine gute und eine deutlich bessere Abwehrarbeit das Spiel ausgeglichen gestalten. Außerdem sorgten Fehler des Gegners für einfache Ballgewinne. Zur Halbzeit stand ein 12:11 auf der Anzeigetafel. Nach der Pause kämpften wir weiter und hielten bis zum 19:17 mit. Am Ende machte sich jedoch der Unterschied der Kadergröße deutlich. Wir waren konditionell unterlegen und uns passierten aufgrund dessen Fehler, welche Burgdorf zu einfachen Tempogegenstoßen nutzte. Folglich wurde es am Ende eine deutliche Niederlage.

 

Ziel ist es, am kommenden Sonntag, durch einen Sieg in Misburg den Aufstieg in die Oberligavorrunde klarzumachen. (Alicia & Jens Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar (TW) / Lara Kohlhase (TW) / Nina Winkler (4) / Annika Hoffmann (6) / Anne Zellmann (3) / Ina Giesemann (1) / Lotta Harnagel (1) / Nora Damian (3) / Jasmin Neumann / Josina Heiken (2)

 


 

WC - Oberligavorrundenrelegation:

MTV Groß Lafferde - HSV Vechelde-Woltorf 38:27 (19:13)

Nachdem wir unser erstes Spiel gewonnen hatten, wollten wir auch im zweiten Spiel wieder punkten.

 

Zu Beginn war das Spiel ziemlich ausgeglichen, bis wir uns nach circa 15 Minuten leicht auf 11:8 absetzen konnten. Vor allem durch eine hohe Treffsicherheit entschieden wir die erste Halbzeit mit 19:13 für uns. In der zweiten Halbzeit hielten wir unseren Vorsprung konstant und gewannen letztlich durch eine gute Angriff- und eine starke Torwartleistung mit 38:27. (Anne Zellmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar (TW) / Ina Giesemann (1) /Anne Zellmann (8) / Nora Damian (3) /Annika Hoffmann (12) /Nina Winkler (10) / Lotta Harnagel (3) / Josina Heiken (1) / Jasmin Neumann.

 


 

Mannschaftsfoto der WC-Jugend (Saison 2017/18)

Mannschaftsfoto der WC-Jugend (Saison 2017/18)

h.v.l.: Karl-Heinz Bühn (Trainer), Annika Hoffmann, Lotta Harnagel, Jasmin Neumann, Anne Zellmann, Anna Schlender, Jens Hoffmann (Trainer)

v.v.l.: Nina Winkler, Nora Damian, Anna Kretzschmar, Lara Kohlhase, Ina Giesemann, Josina Heiken