MTV Gross Lafferde

 
sporthalle | zur Startseitehandball | zur Startseite
 

Weibliche C-Jugend - Berichte der Saison 2016/2017

WC - Regionsliga:

MTV Groß Lafferde - JMSG MTV Immendorf/TSV Salzgitter 35:19

In unserem letzen Heimspiel der Saison kamen wir zu einem souveränen Sieg gegen die JMSG MTV Immendorf / TSV Salzgitter mit 35-19.

 

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, konnten wir uns erst Mitte der 1. Halbzeit mit fünf Toren absetzen. Durch eine gute Abwehrleistung und einfachen Toren über Kreis und Rückraum, bauten wir den Vorsprung kontinuierlich zum Halbzeitstand von 19-10 aus. In der 2. Halbzeit spielten wir konzentriert weiter und setzen uns folglich immer weiter ab.

 

Durch den mittlerweile 12. Sieg in Folge, sicherten wir uns die Vizemeisterschaft in der Regionsliga. Ein überragendes Spiel an diesem Tag zeigt unsere Kreisläuferin Lena mit einer tollen Abwehrarbeit und 13 Toren im Angriff!! (Jens Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar (TW) / Lara Kohlhase (TW) / Lena Schlender (13) / Annika Hoffmann (6) / Nina Winkler (8) / Anne Zellmann (5) / Lotta Harnagel (2) / Nora Damian (1) / Emma Kretzschmar / Jasmin Neumann

 


 

WC - Regionsliga:

HSG Bad Harzb./Vienenb. - MTV Groß Lafferde 3:39 (3:18)

Zu einem lockeren Auswärtssieg kamen wir am Sonntagnachmittag in Bad Harzburg. Zu Beginn des Spiels merkte man gleich den großen Leistungsunterschied beider Mannschaften. Durch viele einfache Tore und eine gute Abwehrleistung war die Partie schon früh entschieden und wir konnten im Verlauf einige Dinge ausprobieren.

 

Leider wurde nicht an die Leistungen der letzten Spiele angeknüpft. Daran werden wir in den nächsten Wochen fleißig beim Training arbeiten, damit wir bei der anstehenden Landesliga-Relegation eine gute Figur abgeben. (Jens Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar (TW) / Lara Kohlhase (TW) / Lena Schlender (9) / Annika Hoffmann (13) / Nina Winkler (9) / Lotta Harnagel (4) / Nora Damian (3) / Emma Kretzschmar (1) / Jasmin Neumann

 


 

WC - Regionsliga:

MTV Groß Lafferde - JMSG Zweidorf/Bortfeld/Vechelde/Woltorf 41:23

Nach unserem Auswärtssieg am Dienstag beim Tabellenführer boten wir am Samstag eine ganz starke Leistung. Gegen die JMSG wollten wir uns für die Hinspielniederlage revanchieren, was der Mannschaft in souveräner Manier gelang.

 

Zu Beginn lagen wir gleich 2-3 hinten – es sollte der einzige Rückstand in diesem Spiel gegen den Tabellenzweiten bleiben. Durch eine tolle Abwehrarbeit und einer super Torwartleistung konnten wir den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 19-12 ausbauen. Zu Beginn der 2. Halbzeit waren wir gleich hellwach und bauten das Ergebnis kontinuierlich aus; unter anderem wurden neun Tore in Folge geworfen.

Im Angriff kamen wir immer wieder zu einfachen Toren über den Kreis und auch der Rückraum traf nach Belieben. Außerdem hatten wir wieder eine starke Anna zwischen den Pfosten stehen. Unser Gegner konnte von den sechs gegebenen Strafwürfen keinen im Tor unterbringen!

 

Folgerichtig konnten wir den 10. Sieg in Folge einfahren. In diesem Spiel sah man deutlich die positive, spielerische Entwicklung der Mannschaft. So muss es in den letzten Spielen der Saison weitergehen!! (Jens Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar / Lena Schlender (9) / Annika Hoffmann (11) / Nina Winkler (11) / Anne Zellmann (5) / Lotta Harnagel / Nora Damian (2) / Ina Giesemann (2) / Jasmin Neumann (1)

 


 

WC - Regionsliga:

HSG Liebenburg-Salzgitter - MTV Gr. Lafferde 19:24 (7:15)

Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer HSG Liebenburg-Salzgitter kamen wir am Dienstag zu einem völlig verdienten Auswärtssieg. Hoch motiviert gingen wir nach einer langen Punktspielpause in dieses Spiel und gingen gleich mit 3-0 in Führung. Trotz schnellem Ausgleich ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und gingen wieder 8-4 in Front. In dieser Phase stand unsere Abwehr sehr gut und wir konnten uns bis zur Halbzeit auf 15-7 absetzen.

 

Durch einige unkonzentrierte Angriffe in der 2. Halbzeit machten wir das Spiel wieder spannend und der Tabellenführer kam bis auf 18-22 heran. Doch unsere Spielerinnen hatten immer die passende Antwort und so konnten wir der HSG die 1. Saisonniederlage zufügen. Insgesamt war es vor allem in der 1. Halbzeit ein sehr starker Auftritt unserer Mannschaft, die 2. ist noch verbesserungsfähig.

 

Kurzes Fazit: eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einer überragenden Anna in unserem Tor, unter anderem hielt sie mehrer freie Würfe und einige 7m. Ziel ist es, in den nächsten Spielen die heutige Leistung der Mannschaft weiterhin zu bestätigen. (Jens Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar / Lena Schlender (8) / Annika Hoffmann (7) / Nina Winkler (7) / Anne Zellmann (1) Lotta Harnagel (1) / Nora Damian / Ina Giesemann / Jasmin Neumann

 


 

WC - Regionsliga:

MTV Groß Lafferde - HSG Lengede/Gadenstedt 36:4

Gleich zu Beginn des Spiels bemerkte man den großen Leistungsunterschied beider Mannschaften. Wir kamen immer wieder zu einfachen Toren durch Ballgewinne in der Abwehr, so dass es mit einer 17-1 Pausenführung in die Kabinen ging.

 

In der 2. Halbzeit konnten wir noch einige Spielzüge ausprobieren und locker den achten Sieg in Folge einfahren. Nun geht es am kommenden Sonntag nach Liebenburg zum Tabellenführer, wo die Mannschaft die Trainingsarbeit der letzten Wochen umsetzen muss, um dort erfolgreich bestehen zu können. (Jens Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar / Lena Schlender (8) / Annika Hoffmann (6) / Nina Winkler (8) / Anne Zellmann (12) / Lotta Harnagel / Nora Damian (2) / Jasmin Neumann / Lara Kohlhase

 


 

WC - Regionsliga:

HSG Langelsheim/Astfeld - MTV Groß Lafferde 18:24 (11:14)

 

Mit dem 6. Sieg in Folge kehrten wir am Samstag aus dem Vorharz zurück. Wie bereits im Vorfeld erwartet, spielten wir gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe. In der 1. Halbzeit wechselte die Führung ständig und wir

konnten uns erst kurz vor der Halbzeit auf drei Tore Vorsprung absetzen.

 

Im Gegensatz zu den letzen Spielen, waren wir zu Beginn der 2. Halbzeit hellwach und bauten unseren Vorsprung gleich auf 12:19 aus. Durch eine starke Abwehrleistung in der 2. Halbzeit hielten wir die HSG auf Distanz und gewannen das Spiel schließlich mit 24:18.

 

In diesem Spiel sah man die positive Entwicklung der Mannschaft durch die intensive Trainingsarbeit. (Jens Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar / Lena Schlender (5) / Annika Hoffmann (5) / Nina Winkler (5) / Anne Zellmann (5) / Lotta Harnagel (3) / Nora Damian (1) / Ina Giesemann / Emma Kretzschmar / Jasmin Neumann / Lea Gröger / Lara Kohlhase

 


 

WC - Regionsliga:

JMSG MTV Immendorf/TSV Salzgitter - MTV Groß Lafferde 18:36 (9:19)

 

Bei der JMSG MTV Immendorf / TSV Salzgitter gab es am Sonntag einen souveränen Auswärtssieg mit 36-18.

 

Gegen die JMSG, die 5 Spiele in Folge gewann, begannen wir sehr konzentriert und starteten mit einer 10-5 Führung. Diesen Vorsprung bauten wir durch eine gute Angriffsleistung zur Halbzeit auf 10 Tore aus. Anfang der 2. Halbzeit schlichen sich mal wieder einige Fehler ein und die Mannschaft musste wachgerüttelt werden. Danach lief es wieder wie am Schnürchen und wir warfen einen sicheren Auswärtssieg zum Endstand von 36-18 heraus.

 

Durch einen tollen Auftritt der gesamten Mannschaft, war es der 3. Sieg in Folge mit 113 erzielten Toren. Ziel ist es mit einem Heimsieg im nächsten Spiel, auf den 2. Tabellenplatz vorzurücken. Dafür müssen aber noch einige Dinge, wie die Abwehrarbeit und 7m Werfen verbessert werden. (Jens Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar / Annika Hoffmann (10) / Nina Winkler (9) / Lena Schlender (10) / Lotta Harnagel (3) / Anne Zellmann (1) / Ina Giesemann  / Emma Kretzschmar / Franziska Kropp (1) / Nora Damian (2) / Jasmin Neumann

 


 

WC - Regionsliga:

MTV Groß Lafferde - HSG Bad Harzburg/Vienenburg

Sonntag, 04.12.2016, 13:30 Uhr, Sporthalle "Am Lafferder Busch"

 


 

WC - Regionsliga:

HSG Nord Edemissen II - MTV Groß Lafferde 9:39 (4:17)

Sonntag, 27.11.2016, 11:00 Uhr, Sporthalle Edemissen

 

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge, gab es am Sonntag einen souveränen Auswärtssieg in Edemissen mit 39:9.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Abwehr bei einem Zwischenstand von 4-3 warfen wir 13 Tore in Folge und setzen uns bis zur Halbzeit auf 20-4 ab. Durch eine sehr starke Leistung durch Anna im Tor und einer guten Abwehrleistun, kamen wir immer wieder zu leichten Toren im Angriff und bauten unseren Vorsprung kontinuierlich bis zum Endstand von 39-9 aus.

 

Bis auf die ersten zehn Minuten in der 2. Halbzeit, in der auch ein Timeout genommen werden musste, war es eine gelungene Vorstellung der gesamten Mannschaft.

 

Trotzdem haben das neue Trainergespann Bühn / Hoffmann noch einige Defizite erkannt, an denen in den nächsten Wochen intensiv gearbeitet werden muss. (Jens Hoffmann)

 

Aufstellung und Tore:

Anna Kretzschmar / Annika Hoffmann (11) / Nina Winkler (10) / Lena Schlender (7) / Lotta Harnagel (6) / Anne Zellmann (3) / Ina Giesemann (1) / Emma Kretzschmar (1) / Lea Gröger / Maya Krusch.

 


 

WC - Regionsliga Süd, 2. Spieltag:

HSG Lengede/Gadenstedt - MTV Groß Lafferde 7:39 (1:18)

Sonntag, 23.10.2016, 15:30 Uhr, Sporthalle "Hinter den Beeken" in Lengede

 

In unserem zweiten Saisonspiel trafen wir auf die HSG Lengede/Gadenstedt. Zudem traten wir ohne Torfrau Anna Kretzschmar, sowie Emma Kretzschmar und Maya Krusch an. Der Gastgeber hatte außerdem nur 6 Spielerinnen vor Ort und so wie wir keine e Etat mäßige Torfrau.

 

Von Beginn an merkte man einen gewaltigen Unterschied zwischen den beiden Teams. So gelang den Gastgeberinnen nur 1 Tor in der ersten Hälfte. Während wir ohne große Mühe durch die gegnerische Abwehr laufen konnten und so ein Tor nach dem anderen erzielten. So war das Spiel schon kurz nach dem Anpfiff entschieden.

 

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel nur noch clever heruntergespielt und nur der kleinste Aufwand betrieben. Wir probierten noch einige Sachen aus und nahmen das Spiel als zusätzliche Trainingseinheit mit. Dennoch großen Respekt für die Gastgeberinnen, die trotz des großen Qulitätsunterschiedes  nicht aufgegeben haben und munter weiterspielten. (Julia Werner)

 

Aufstellung und Tore:

Lena Schlender (4), Lotta Harnagel (7), Nora Damian, Ina Giesemann, Franziska Kropp (4), Annika Hoffmann (9), Jasmin Neumann, Nina Winkler (9) und Anne Zellmann (6)

 


 

WC - Regionsliga Süd, 1. Spieltag:

MTV Groß Lafferde - HSG Langelsheim/Astfeld 39:37 (18:17)

Samstag, 17.09.2016, 15:20 Uhr, Sporthalle "Am Lafferder Busch"

 

Nach einer nicht ganz zufriedenstellenden Vorbereitung, nur einem 5. Platz beim Mecklenburgischen Versicherungs-Cup und teilweise sehr schlechter Trainingsbeteiligung, starteten wir in die neue Saison. Lena Schlender und Jasmin Neumann verstärkten die Mannschaft zudem.

 

Im ersten Spiel mussten wir auf Franziska Kropp, Maya Krusch sowie Jasmin Neumann allerdings noch verzichten. Zu Gast hatten wir die HSG Langelsheim/Astfeld, ein für uns völlig unbekannter Gegner. So ließen wir uns in den ersten drei Minuten überrumpeln und gerieten in einen drei Tore Rückstand. Danach fing sich die Mannschaft und spielte eine überzeugende Partie. So konnten wir uns durch gute Abwehrarbeit und einfache Tore aus dem 1gegen1 heraus, eine 9:5 Führung herausspielen. Durch einige Fehlpässe und viel zu einfache Gegentreffer von Außen konnten wir aber nur mit 18:17 in die Pause gehen.

 

Nun war die Ansage klar! Fehler größtenteils abstellen und das Punkte hier behalten. Das wurde sehr gut umgesetzt! Abwehr und Angriff überzeugten, man half sich und spielte teilweise sehr gute Chancen heraus. So konnten wir uns bis zur 50. Minute einen sechs Tore Vorsprung zum 35:29 herausspielen! Danach wurde durchgewechselt und der Sieg clever verwaltet. Am Ende steht ein gelungener 39:37 Auftaktsieg auf dem sich hervorragend aufbauen lässt.

 

Jetzt sind wir zunächst bis zum 23.10. spielfrei und bestreiten dann unser erstes Auswärtsspiel in Lengede. (Julia Werner)

 

Aufstellung und Tore:

Anna K. – Emma K., Ina G., Nora D., Maya K., Lotta H. (3), Annika H. (10), Lena S. (10), Nina W. (7) und Anne Z. (9)

 


 

Landesliga-Relegation: erste Runde

 

Die WC zieht in die zweite Runde der Landesliga-Relegation ein. Nach Abschluss der 1. Runde stehen wir mit zwei Niederlagen und einem Sieg auf dem dritten Platz und erhalten damit die Chance in der 2. Runde zu spielen. Diese findet am 05.06. statt, der Austragunsort steht noch nicht fest.

 

HSG Plesse-Hardenberg – MTV Groß Lafferde 35:15 (20:8)

 

 

Unser allererstes Relegationsspiel stand zu keinem Zeitpunkt unter einem guten Stern… So konnten mit Nina Winkler, Lena Schlender und Emma Kretzschmar, drei wichtige Spielerinnen von vornherein nicht und zusätzlich fielen Torfrau Anna Kretzschmar und Franziska Kropp Krankheitsbedingt aus. Allerdings halfen mit Gesche Hundt und Alexandra Seiler zwei Spielerinnen aus der neuen B-Jugend aus, nochmals ein großes Dankeschön dafür!

 

Mit einer absoluten Rumpftruppe traten wir also bei der HSG an. Schon vor dem Anpfiff bekamen wir kalte Füße und ließen uns ohne ersichtlichen Grund zu viel Respekt einflößen. Mit dem Anpfiff zeigte sich das Ausmaß dieser unbegründeten „Angst“. So kamen wir überhaupt nicht ins Spiel und zeigten eine unterirdische Leistung in Angriff und Abwehr. Zu keinem Zeitpunkt im Spiel konnten wir wie gewohnt aufspielen. Dabei waren die Gastgeberinnen auf keinen Fall überlegen. Spielerisch haben wir in der letzten Saison schwierigere Spiele gegen Edemissen aber auch Vechelde/Woltorf gehabt. In der Abwehr wurde eher Begleitschutz gegeben und im Angriff wollte niemand den Ball auch nur bekommen. So konnten sich die Gastgeberinnen spielentscheidend absetzten.

 

Die zweite Hälfte wurde dann aber immer besser, zwar kamen wir trotzdem nie richtig ins Spiel, aber der Angriff ließ erahnen, zu was wir eigentlich im Stande sind. So waren wir konditionell deutlich besser bestellt als Plesse-Hardenberg, hatten am Ende aber auch noch Pech bei den Abschlüssen. Für das nächste Spiel am 28.04. zu Hause am Lafferder Busch, gilt es nun diese Niederlage abzuhaken und sich nun auf die veränderte Situation anzupassen. Das Spiel ist nun vor allem härter geworden und dadurch haben sich die Mädels zu viel Respekt einflößen lassen, obwohl sie vom Können her nicht unterlegen waren!

 

Aufstellung:

Damian (1), Hanisch, Harnagel (1), Hoffmann (3), Hundt (7), Giesemann, Krusch, Seiler (2), Zellmann