BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Weibliche B-Jugend - Berichte der Saison 2017/2018

WB - Regionsliga:

JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt - MTV Seesen 35:1 (19:0)

Am vergangenen Wochenende traten wir gegen die Mannschaft aus Seesen an, die dieses Jahr leider noch keine Punkte holen konnte. Mit dem Blick auf das Saisonende galt es in diesem Spiel unser Torverhältnis weiter auszubauen. Das gelang uns über das gesamte Spiel und nach ein paar Minuten wussten wir, dass wir das Spiel für uns entscheiden können. Wir gingen mit einem Stand von 19:0 in die Halbzeit und konnten auch danach munter durchwechseln, ohne dass unser Spielfluss beeinträchtigt wurde. Das Spiel endete bei einem Stand von 35:1 für uns.

 

Den Großteil unserer Tore erzielten wir durch Ballgewinne und anschließende Tempogegenstöße. Aber auch wenn wir im Positionsspiel angreifen mussten, erzielten wir unsere Treffer durch einfache Kombinationen.


Wir haben jetzt noch drei Spiele von uns, bevor es am letzten Spieltag nach Liebenburg zum voraussichtlichen Endspiel um die Meisterschaft dieses Jahr geht. Wir freuen uns und werden bis dahin weiter fleißig trainieren! (Nathalie Kegelmann)

 

Aufstellung und Tore:

Alex (Tor), Kira (2), Freya, Luisa (1), Tessa (10), Sina (5), Lisa (1), Louisa (1), Lena (6), Emma (4) und Hanna (5).

 


 

WB - Regionsliga:

HSG Langelsheim/Astfeld - JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt 12:14 (6:7)

An diesem Spieltag reisten wir zum derzeitigen Drittplatzierten nach Langelsheim. Durch eine noch zusätzlich kurzfristige Absage wegen Krankheit, organisierten wir schnell Aushilfen aus der WC. Jule, Ina und Nora waren sofort bereit uns zu unterstützen und sie haben ihre Aufgabe super gemeistert.

 

Wir wussten von Beginn an, dass es kein leichtes Spiel wird, da Langelsheim den Ball schnell durchlaufen lassen kann und sowohl gefährlich aus dem Rückraum und auch über die Außenpositionen sein kann. Hauptsächlich kam es daher auf die Abwehrarbeit an und schnell an den Ball zu kommen. Dies gelang uns im ersten Durchgang sehr gut, aber Langelsheim hielt dagegen und somit konnte sich keine der Mannschaften wirklich absetzten. In den letzten 30 Sekunden eroberten wir nochmal den Ball und konnten glücklicherweise mit einem schnellen Tor in Führung gehen (6:7). Im zweiten Durchgang galt es weiterhin konzentriert zu bleiben und nicht nachzulassen. Dies gelang den Mädels gut und wir konnten die Führung auf zwei Tore ausbauen und hatten sogar durch einen 7-Meter die Chance den Gegner auf 3 Tore Abstand zu halten. Dieser wurde leider vergeben. Erst ab der 34. Minute bei einem Stand vom 8:10 konnten wir uns zügig und entscheidend in den folgenden Minuten mit 5 Toren absetzen. Also stand es acht Minuten vor Schluss 9:14 für uns, was uns die nötige Sicherheit verschaffte um nochmal wechseln zu können. Bis zum Endstand von 12:14 konnte Langelsheim zwar nochmal drei Tore in Folge werfen, dies änderte aber nichts mehr an der Freude über den Sieg. Die Abwehrarbeit war heute der Grund für den Sieg und wir hoffen, dass die in den nächsten Spielen so bleibt. Durch eine bessere Chancenverwertung hätten wir das Spiel nicht so spannend gestalten müssen. Trotzdem können die Mädels mit ihrer Leistung weiterhin den ersten Tabellenplatz behaupten! (Nathalie Kegelmann)

 

Es spielten: Jule (Tor), Kira, Freya, Lina, Luisa, Tessa (7), Ina, Sina (3), Lisa, Louisa, Nora (2), Emma (1) und Hanna (1).

 


 

WB - Regionsliga:

JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt - MTV Jahn Schladen 25:7 (11:3)

Im ersten Spiel im neuen Jahr hatten wir die Mannschaft des MTV Jahn Schladen zu Gast. Im Vorfeld konnten wir nicht viel über die Mannschaft sagen, außer dass lediglich 2 Spielerinnen hauptsächlich die Tore werfen. Die Gegner reisten ohne Auswechselspieler an, deshalb galt für uns von Beginn an hohes Tempo zu spielen, da unsere Bank voll war. Dies gelang uns eigentlich ohne große Probleme, außer der gegnerische Angriff behinderte uns dabei, da er ziemlich lange den Ball hatte. Trotzdem ließen sich die Mädels davon nicht beeindrucken und spielten bis zur Halbzeit einen beruhigenden Vorsprung von 11:3 heraus. Da uns zu diesem Zeitpunkt klar war, dass wir das Spiel normalerweise nicht mehr aus der Hand geben werden, sollte in der zweiten Halbzeit etwas für das Torverhältnis getan werden. Außerdem hatten wir die Möglichkeit Dinge auszuprobieren und konnten während des ganzen Spiels munter durchwechseln, sodass jede auf seine Einsatzzeiten kommen konnte. Das Spiel endete bei einem Stand von 25:7. (Nathalie Kegelmann)

 

Aufstellung und Tore:

Hanna (Tor), Freya, Lina, Luisa (2), Tessa (9), Paula, Sina (2), Lisa, Louisa, Lena (8), Annika (2) und Emma (2).

 


 

WB - Regionsliga:

JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt - HSG Liebenburg-Salzgitter 11:10 (7:5)

Am vergangenen Wochenende hatten wir die Mannschaft aus Liebenburg-Salzgitter zu Gast, welche momentan den ersten Tabellenplatz belegte. In den letzten zwei spielfreien Wochen stellten wir die Mädels auf das Spiel ein und arbeiteten verstärkt an der Abwehrarbeit, da Liebenburg über eine starke Abwehr verfügt, die wenig Gegentore zulässt. Zum Angriff der Gegner konnten wir im Vorfeld eher weniger sagen. Daher galt es von Beginn an druckvoll im Angriff zu spielen und durch Einläufer die gegnerische Abwehr in Bewegung zu bringen. Aber auch wir mussten in der Abwehr ordentlich arbeiten und zufassen, um möglichst wenig gefährliche Bälle aufs Tor kommen zu lassen. Die Mädels waren von Beginn an wach und wussten, dass dies ein Spiel auf Augenhöhe werden würde.

 

Die Vorgaben wurden soweit umgesetzt und bis zur 21. Minute bekamen die Zuschauer nicht viele Tore zu sehen (5:5). In einem Time-Out machten wir den Mädels bewusst, dass nicht mehr viel Zeit bis zur Halbzeitpause bleibt, um sich absetzen zu können. Durch einen gehaltenen 7-Meter von Hanna und zwei Toren von uns, konnten wir mit einer Führung von 7:5 in die Pause gehen. Im zweiten Durchgang galt es nicht nachzulassen und den Vorsprung auszubauen. Leider erwischten wir eine schwache Phase nach der Halbzeit und die Gäste konnten schnell zum 8:8 (30. Minute) ausgleichen. Bis 4 Minuten vor Schluss konnte sich wieder keine Mannschaft absetzen und es stand 10:10. Wir legten die grüne Karte, stellten die Abwehr etwas offensiver ein und versuchten schnell an den Ball zu kommen. Zwar musste am Kreis noch schneller verschoben werden, aber unser Plan ging auf. Wir eroberten den Ball und erzielten ein schnelles Tor zum 11:10. Die letzten Minuten wurde nochmal ordentlich zugepackt, denn es galt ein Unentschieden zu vermeiden. Dies gelang der Mannschaft gut und jeder kämpfte für jeden. Als endlich der Schlusspfiff ertönte war die Freude groß, denn durch den Sieg konnten wir die Mannschaft aus Salzgitter von der Tabellenspitze verdrängen!

 

Insgesamt war es ein spannendes Spiel, indem jeder alles gegeben hat. In den nächsten Trainingseinheiten werden wir noch an unserer Chancenverwertung üben müssen. Das nächste Spiel bestreiten wir erst wieder im neuen Jahr am 14.01. gegen den MTV Jahn Schladen. (Nathalie Kegelmann)

 

Es spielten und trafen:

Hanna (Tor), Freya, Luisa, Tessa (4), Paula, Sina, Annika (4), Lena (2), Nina (1) und Emma.

 


 

WB - Regionsliga:

JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt - HSG Langelsheim/Astfeld 30:22 (14:11)

Auch im dritten Spiel konnten sich die Mädels gegen die Mannschaft aus Langelsheim durchsetzen!


Zu Beginn des Spiels bekamen wir leider eine Spielerin der Gäste überhaupt nicht in den Griff. Alleine sie warf in den ersten 17 Minuten 8 Tore für ihre Mannschaft, sodass wir bis zu diesem Zeitpunkt immer im Rückstand waren. Kurz davor nahmen wir eine Auszeit und sprachen die fehlende Aggressivität in der Abwehr und die fehlende Ruhe im Angriff an. Schließlich arbeitete sich die Mannschaft langsam heran und konnte endlich durch einen verwandelten 7-Meter ausgleichen. Von nun an lief es besser und wir konnten uns bis zur Pause mit 3 Toren absetzen (14:11). Und auch nach der Pause konnten wir unseren Vorsprung durch schnelle einfache Tore immer ein Stück weiter ausbauen. In der Abwehr wurde gut zugepackt und der Ball wurde schnell nach vorne getragen, sodass sich folgende Zwischenstände ergaben: 19:13 (32.Minute), 25:16 (40.Minute) bis zum Endstand von 30:22.

 

Insgesamt haben die Mädels nie aufgegeben, trotz des Rückstandes in der ersten Viertelstunde des Spiels und es war eine gute Mannschaftsleistung. Danke auch an Annika, die aus der WC bei uns ausgeholfen hat! (Nathalie Kegelmann)

 

Aufstellung und Tore:

Hanna (Tor), Freya, Luisa (1), Tessa (8), Sina, Lisa, Louisa, Lena (3), Emma (6) und Annika (12).

 


 

WB - Regionsliga:

JMSG Gr. Lafferde/Adenstedt - JMSG Immendorf/TSV SZ 25:12

Heute empfing die WB die Mannschaft aus Immendorf/ Salzgitter. Wir haben schon oft gegen diese Mannschaft gespielt und konnten die Mädels dementsprechend einstellen. Die Abwehr musste kompakt stehen und immer zu zweit gegen den Ball gehen. Im Angriff sollte in Ruhe durchgespielt werden bis die passende Lücke da ist. Schnelle Ballgewinne in der Abwehr sollten zügig aber sicher zu einem Tor verwandelt werden.

 

Die Mädels haben unsere Worte gut aufgenommen und zum großen Teil das umgesetzt was gefordert wurde. So konnten wir in der 4. Minute schon 3:0 in Führung gehen. Während des gesamten Spiels gaben wir die Führung nicht mehr aus der Hand und bauten sie sogar immer weiter aus. Demnach konnten wir uns über 5:2 (15. Minute), 10:2 (22. Minute) und 17:5 (36. Minute) immer weiter absetzen. Durch eine kleine Schwächephase Mitte des zweiten Durchgangs warfen die Gäste nochmal 4 Tore in Folge und die Mädels sollten sich nochmal bis zum Schluss konzentrieren. Dies taten sie schließlich auch bis zum Endstand von 25:12 (Halbzeit 10:4). Letztendlich war der Sieg nie gefährdet und es wurden schöne Tore herausgespielt.


Leider hat sich Alexandra beim Aufwärmen erneut am Fuß verletzt und fällt wieder für einige Wochen aus. Wir hoffen sie wird schnell wieder fit! (Nathalie Kegelmann)

 

Aufstellung und Tore:

Hanna (Tor), Freya, Luisa (1), Tessa (11), Paula, Sina (2), Lisa (1), Lena (5), Emma (5)

 


 

Mannschaftsbild der WB-Jugend (Saison 2017/18)

Mannschaftsfoto der WB-Jugend (Saison 2017/18):

h.v.l.: Freya Rauls, Lisa Birkner, Luisa Rogowski, Sina Damian, Hanna Mücke, Paula Hoffmann, Gesche Hundt, Emma Bertram

v.v.l.: Tessa Rauls, Trainerin Tanja Damian, Alexandra Seiler, Trainerin Nathalie Kegelmann, Lena Schlender

 


 

Saisonabschlussbericht der Saison 2016/17:

Mit einem Kader von nur elf Spielerinnen und der Aushilfe von Lena Schlender und Emelie Teichmann, die uns bei passenden Terminen unterstützten, starteten wir in die Saison.

 

Leider begannen wir mit einer Niederlage, ließen uns jedoch nicht unterkriegen und sahen den nächsten Spielen motiviert entgegen. Das gute Training zahlte sich nun aus und wir gewannen die nächsten Spiele. Gegen die erstplatzierte Mannschaft vom MTV Wolfenbüttel konnten wir uns hingegen nicht behaupten, sodass wir dieses Spiel hoch verloren haben.

 

Auf diese Niederlage folgte wiederum ein Hoch mit Siegen und einem Unentschieden. Leider konnten wir unsere Leistung nicht bis an das Saisonende halten, denn nun mussten wir einige Niederlagen in Kauf nehmen. Auch in den letzten Spielen konnten wir uns nicht wieder steigern, weshalb wir auch zuletzt eine knappe Niederlage einstecken mussten. So sind wir von einem anfänglich guten dritten Platz auf den fünften Platz abgerutscht.

 

Insgesamt blicken wir erwartungsvoll in die kommende Saison, in der unser Trainerduo Unterstützung vom Damentrainer bekommen wird. Wir freuen uns weiterhin in der Konstellation erhalten zu bleiben und bedanken uns bei der Unterstützung unserer Eltern und der unserer Trainer. (Sina Damian)