BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Andreas Winkler als 1. Vorsitzender des MTV Groß Lafferde nach 12 Jahren verabschiedet

Am 04.03.2022 um 21:17 Uhr war es soweit: Mit der einstimmigen Wahl des neuen 1. Vorsitzenden Eckhard Meyer endete die 12-jährige Ära von Andreas Winkler, der dem Männer-Turn-Verein von 1892 Groß Lafferde e.V. seit dem Jahr 2010 als 1. Vorsitzender vorstand. „Lieber Andreas, Du warst mit 12 Jahren als 1. Vorsitzender einer der am längsten amtierenden 1. Vorsitzenden im Verein. Von dem, was Du in diesen 12 Jahren geschaffen hast, wird unser Verein noch viele Jahre zehren können“, betonte Karl Krusch, Ehrenvorsitzender des MTV, der die Wahl zum 1. Vorsitzenden leitete.

Mitgliederversammlung 2022 - Christoph Könnecker (1. Geschäftsführer), Andreas Winkler (ehem. 1. Vorsitzender), Karl Krusch (Ehrenvorsitzender), Eckhard Meyer (neuer 1. Vorsitzender)

„Wir haben wir seit 2010 vieles gemeinsam erreicht“, stellte Winkler in seiner Abschiedsrede fest. „Vor allem bei meinen Vorstandskolleginnen und -kollegen möchte ich mich für die herzliche und gute Zusammenarbeit bedanken. Die Zeit war mitunter anstrengend, hat aber viel Spaß gemacht“, sagte Winkler. Vieles des Erreichten sei nur durch den großen Einsatz aller Beteiligten und auch durch die große Unterstützung von unzähligen Helferstunden möglich gewesen.

Zusammenfassend war die Ära Winkler von großen Veränderungen im Verein und im Dorf Groß Lafferde geprägt. Während das Jahr 2010 für die Ortschaft ganz im Zeichen der Wasserturmrettung und der 425-Jahrfeier der Grundschule stand, arbeitete sich der damalige Vorstand um den neugewählten 1. Vorsitzenden in die vielen Aufgaben ein. 2011 konnten bereits erste Veränderungen gesehen werden: So fand der Lafferder Fuhse-Cup, zeitweise eines der größten Handballrasenturniere Niedersachsens, erstmals ohne Seniorenturnier statt, ehe ein paar Jahre später komplett der Fokus auf ein Jugendvorbereitungsturnier gelegt wurde. 2011 konnten außerdem die energetische Sanierung der Turnhalle Südstraße sowie die dringend benötigte Sanierung des Gastraums in der Sporthalle „Am Lafferder Busch“ umgesetzt werden.

Volksfest 2012 - Stefan Forche (links), Andreas Winkler (in rot), Ebi Berhens (Tampour-Major mit Sonnenbrille), Rainer Röcken (Ortsbürgermeister Groß Lafferde)

2012 lag der Fokus der Vereinsführung komplett auf der Ausrichtung des Groß Lafferder Volksfestes und den Festlichkeiten zum 225. Lafferder Markt. 520 zahlende Gäste ließen es, angeheizt von den Bayernstürmern, im Juli auf dem Festzelt ordentlich krachen. Zwei Tage später konnten 340 Gäste zum Königsfrühstück begrüßt werden. Im Herbst nahm der MTV mit einem Mottowagen „Junge Turnerriege anno 1900 und bewegte Freizeit heute“ am großen Festumzug teil. Neben den Feierlichkeiten wurde außerdem mit großem Engagement eine komplett neue Satzung erarbeitet.

Das Jahr 2013 war von einem Event der Extraklasse geprägt: Mit großer Unterstützung des Gleitz Verlags konnte ein Gastspiel des HSV Hamburg, den als Champions League-Sieger damaligen Handballkönigen Europas, in der Sporthalle „Am Lafferder Busch“ organisiert werden. Mehr als 750 Zuschauer in der Halle und beim Public Viewing sahen fulminante Spielzüge und tolle Tore.

Gastspiel des JSV Hamburg in Groß Lafferde (2013)
Gastspiel des SV Hamburg in Groß Lafferde (2013

Ein Jahr später begannen die Vorbereitungen und Überlegungen zum neuen MTV-Treff, der 2015 realisiert wurde. Aus dem ehemaligen Einzelhandelsladen von Ilse Schmidt wurde mit vielen Helferstunden ein „Funktionsraum für die Sportausübung“ geschaffen. Dem eigentlichen Bau und der Einweihung gingen diverse Anträge bei Fördermittelgebern und viele Abstimmungsrunden mit den Baubehörden voraus.

2015 wurde eine alte Tradition im MTV wiederbelebt. Der 1. Volkslauf lockte 2015 700 Gäste auf die Groß Lafferder Sportanlage und wurde im Folgejahr mit über 1.000 begeisterten Gästen und Teilnehmern getoppt. Das hohe Engagement würdigte auch Ministerpräsident Stefan Weil, der im Rahmen der Preisverleihung des niedersächsischen Bürgerpreises Winkler und Pressewart Christoph Meyer ein großes Lob für die Idee und Umsetzung aus: „Machen Sie weiter so“, motiviert Ministerpräsident Weil den Vorstand des MTV, der sich zu diesem Zeitpunkt bereits mit Hochdruck in den Vorbereitungen zum 125-jährigen Vereinsjubiläum befand.

Das Vereinsjubiläum fand im August 2017 seinen Höhepunkt mit dem Jubiläums-Festtag. Symbolisch stand der 80 m hohe Hubsteiger der Firma Mateco für die große Kreativität bei der Planung des Festtages. Nicht zu vergessen ist der Jubiläums-Volkslauf, das Handballspiel gegen den Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf sowie die zahlreichen Ehrungen im Rahmen der alljährlichen Mitgliederversammlung.

Niedersächsischer Bürgerpreis - Andreas Winkler (damaliger 1. Vorsitzender), Ministerpräsident Stefan Weil, Christoph Meyer (Pressewart)
Bis zu 85 m hoch hinaus - Jubiläumsfesttag 2017
Jubiläumsfesttag 2017

Das Jahr 2018 war vor allem mit administrativen Aufgaben belegt. Es gab diverse, dringende Abstimmungen mit dem Landkreis Peine, die kurzzeitig in dem Entzug der Nutzungsgenehmigung gipfelten. Darüber hinaus wurde die Sportförderrichtlinie der Gemeinde Ilsede geändert und die Volksfestgemeinschaft Groß Lafferde gegründet. Mit der Volksfestgemeinschaft wurde 2019 das Volksfest organisiert. Spätestens DJ Gnadenlos sorgte dafür, dass auch dieses Volksfest in großer Erinnerung blieb.

Die letzten zwei Jahre von Winklers Amtszeit waren geprägt von der Corona-Pandemie. „Insbesondere das Multi-Media-System im MTV-Treff steht sinnbildlich für die große Leistung, die Du, Andreas, zusammen mit diesem tollen Vorstand erreicht hast. Niemand im gesamten Landkreis Peine und wahrscheinlich darüber hinaus hat eine 180 Grad-4K-Videokamera und einen Riesenfernseher für Onlinetrainingseinheiten“, sagt der neue 1. Vorsitzende Eckhard Meyer in seiner Antrittsrede und führte schmunzelnd weiter aus: „Und um unser neues Rio-Mobil, einen vereinseigenen Bierwagen mit angebautem Zelt und Zapfanlagen beneiden uns sicherlich auch nicht wenige.“

Generell betonte Meyer vor allem die Strukturen, die Andreas Winkler in seiner Zeit beim MTV geschaffen hat. „Dieser Verein setzt im Jahr eine Viertelmillion Euro um. Im Ehrenamt – ohne hauptamtliche Strukturen. Diese ehrenamtliche und dennoch sagenhaft professionelle Struktur hast Du aufgebaut“, betont Meyer weiter. „Ihr habt 2012 die diversen kleinen und mit Sparbuch bewirtschafteten Konten des Vereins und der Abteilungen in wenige Konten im Online-Bankingformat umstrukturiert. Wir haben eine sagenhafte finanzielle Basis und können auf diesen Grundlagen unsere Zukunft aufbauen“, erläutert Meyer das in den nächsten Jahren die sportliche Entwicklung des Vereins und insbesondere die Jugendarbeit in der Post-Coronazeit der Schwerpunkt sein wird.

Nach 12 Jahren als 1. Vorsitzender endete die Amtszeit von Andreas Winkler mit stehendem Beifall der knapp 100 Anwesenden der Mitgliederversammlung, als Handballabteilungsleiter Steffen Slabon zusammen mit Eckhard Meyer und Geschäftsführer Christoph Könnecker viele Geschenke mit Bezug zum THW Kiel, dem Lieblingsverein des scheidenden Vorsitzenden, überreichte.

Mitgliederversammlung 2022 - Andreas Winkler (ehem. 1. Vorsitzender), Eckhard Meyer (neuer 1. Vorsitzender)