BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

NEU: MTV Groß Lafferde bietet Schwimmkurse für Anfänger an

13. 01. 2023

Pünktlich zum neuen Jahr können die Verantwortlichen des MTV Groß Lafferde ein komplett neues Angebot verkünden: Nach jahrelanger Planung starten im Februar und März 2023 die ersten Anfängerschwimmkurse im MTV. „Die Idee, Schwimmkurse im MTV anzubieten, haben wir schon über fünf Jahre. Klasse, dass es nun endlich klappt“, freut sich Eckhard Meyer, 1. Vorsitzender, über das neue Sportangebot. Mit Annika Kuhl, Agathe Aznavour und Julia Pelz leiten drei qualifizierte Übungsleiterinnen die Anfängerkurse, um mit den Kindern die ersten Übungen im Wasser zu absolvieren.

 

„Unsere Idee, Schwimmkurse im MTV anzubieten, stand lange wahrlich unter keinem guten Stern“, blickt Petra Schlaphoff, 1. Kassiererin des MTV, auf die vergangenen Jahre zurück. „Zuerst hatten wir keine Hallenzeiten im Hallenbad in Groß Ilsede. Als wir Hallenzeiten hatten, mussten wir noch Übungsleiter suchen – und als wir die dann endlich hatten, flog bei einem Sturm das Hallendach des Schwimmbads weg“, erinnert sich Schlaphoff. Jetzt, 2023, sind jedoch alle Voraussetzungen geschaffen: Das Hallendach ist dicht, die Hallenzeiten am Freitag vorhanden und vor allem drei motivierte und gut ausgebildete Übungsleiterinnen gefunden!

 

Auf die Frage, was die drei begeisterten Schwimmerinnen motiviert, kommt die Antwort schnell: „Insbesondere da wir selbst Mütter sind, wissen wir, wie schwierig es im Moment ist, einen Seepferdchenkurs für Kinder zu finden. Das wollen wir mit unseren Kursen ändern“, erläutert Annika Kuhl die Beweggründe der drei Übungsleiterinnen, die der MTV für die Leitung der Kurse gewinnen konnte. Neben Kuhl, die Diplom Sportwissenschaftlerin ist, stehen Agathe Aznavour (Bachelor of Arts Fitnesstraining) und die Gymnasiallehrerin Julia Pelz am und im Wasser und betreuen die Kinder Groß Ilseder Hallenbad.

 

Durch die coronabedingten Schließungen der Schwimmbäder gibt es sehr viele Kinder, die aktuell nicht schwimmen können – auch an der Groß Lafferder Grundschule. Der erste Kurs „Anfängerschwimmen“ startet deshalb im Februar exklusiv für Viertklässler der Groß Lafferder Johann-Peter-Hundeiker-Grundschule. „Wir freuen uns sehr, dass der MTV Groß Lafferde mit diesem Projekt auf uns zugekommen ist“, betont Alexander Heike. Nach den Sommerferien soll die Premiere mit den jetzigen Drittklässlern wiederholt werden.

 

Schulleiter Alexander Heike freut sich über die Initiative des MTV und den großen Vorteil für die ersten Kinder im Anfängerkurs: „Kinder sollen möglichst früh einen freudvollen und vertrauten Umgang mit dem Wasser einüben und das Schwimmen angstfrei erlernen.“ Genau hier, beim angstfreien Lernen, setzen die drei Übungsleiterinnen an: „Als Eltern wissen wir natürlich, dass Kinder unterschiedliche Erfahrungen mit dem Element Wasser mitbringen. Wir starten in unseren Kursen mit dem bewussten Umgang mit Wasser, vor allem der Ausatmung unter Wasser sowie dem Schweben, Gleiten, Tauchen und Orientieren“, erläutert Agathe Aznavour, denn „es ist vollkommen klar, dass ein nur sicherer Umgang mit Wasser die Voraussetzung für gutes Schwimmen und viel Spaß im Wasser ist.“

 

Einen Monat nach dem Grundschulkurs startet auch der erste offene Schwimmkurs mit 12 Kurseinheiten im MTV Groß Lafferde am 03.03.2023. Das Angebot wird vom Land Niedersachen gefördert, sodass die Kursgebühr für MTV-Mitglieder bei lediglich 50 € und für Nichtmitglieder bei 75 € liegt. Weitere Informationen zu den Kursen im Allgemeinen und über die wenigen Restplätze im Speziellen können per E-Mail an angefragt werden.

 

Den Empfehlungen des Deutschen Schwimmverbands (DSV) folgend, wird der Fokus vor allem auf dem Rücken- (und Kraulschwimmen) als Erstschwimmarten liegen. „Diese Schwimmarten haben deutliche Vorteile gegenüber dem Brustschwimmen: sie sind leichter zu erlernen, die Beinbewegung ist nah an der Bewegung des Gehens und die Fortbewegung ist effizienter durch den größten Auftrieb im Vergleich der Schwimmstile“, erläutert Julia Pelz. Damit werden die Groß Lafferder Übungsleiterinnen den Weg großer Schwimmnationen wie den USA, Australien und Großbritannien folgen, die in ihrer Schwimmausbildung schon lange auf Kraul- und Rückenschwimmen als Erstschwimmart setzen. Die deutsche Vorliebe für das Brustschwimmen ist lediglich historisch, aber nicht wissenschaftlich oder didaktisch begründet.

 

„Wir freuen uns, dass es bald losgeht und hoffen, dass wir viele Kinder motivieren können, Spaß am Schwimmen und im Wasser zu haben“, fiebern die drei Übungsleiterinnen und auch die Verantwortlichen des MTV Groß Lafferde dem sprichwörtlich ersten Sprung ins Wasser entgegen. Ziel sei es, dass alle Kinder gerne ins Hallenbad kommen und mit einem Lächeln auf den Lippen das Bad wieder verlassen. (Christoph Meyer, Pressewart des MTV Groß Lafferde)

 

Bild zur Meldung: Annika Kuhl, Julia Pelz und Agathe Aznavour (v.l.) leiten den Anfängerschwimmkurs (Foto: Photography Meinhardt)